Overwatch von Blizzard: 5 Dinge, die der Arena-Shooter mich lehrte - Die Welt ist ein unbarmherziger Ort

(Kolumne)

3. Die Welt ist ein unbarmherziger Ort

Nach dem Tutorial stehe ich in meinem ersten Spiel. Engagiert. Motiviert. Mordlustig. Ich wähle einen der mir bis dato unbekannten Helden. Ich will einen, der cool aussieht. Reaper sieht aus, als hätte er etwas drauf. Den nehme ich. Als die Partie losgeht, renne ich mit meinen beiden Schrotflinten in der Hand aus dem Haupttor meiner Basis – und bin tot. Warum? Die Wiederholung zeigt: Ein Spieler hat als Hanzo(!!) einen besonders gut gezielten Pfeil einmal durch mein Gesicht geschossen. Doof.

Hanzo ist ein fieser Typ. Wenn ihr ihn seht, tötet ihn. Danke.Hanzo ist ein fieser Typ. Wenn ihr ihn seht, tötet ihn. Danke.

Gut, das mache ich auch. Ich nehme also die Scharfschützin Widowmaker, stelle mich an einen hochgelegenen Ort, habe meinen ersten Gegner im Blick – und sterbe. Diesmal nicht plötzlich und ohne Vorwarnung. Sondern durch zwei Magazine zweier Maschinengewehre. Einer der Gegner hat sich als blitzschnelle Tracer an meiner Mannschaft vorbei gemogelt und ist nun auf großer Abräum-Tour. Gemein.

Es folgen unzähliger dieser Momente, in denen ich mich schlichtweg chancenlos meinem Feind gegenübersehe. Schnell ist klar: Jeder, aber wirklich JEDER Held in Overwatch kann auf seine Art besonders fies sein. Sofern sein Spieler weiß, wie er ihn einzusetzen hat. Bis ich selbst an dem Punkt bin, vergehen ein paar Stunden. Doch auch nach unzähligen Partien denke ich mir immer wieder, dass dieser, jener oder jeder andere Held doch eigentlich viel zu stark ist. Im Prinzip bestraft mich das Spiel aber nur für schlechte Heldenwahlen, unsinnige Positionen auf dem Schlachtfeld oder dergleichen. Unbarmherzig, aber gerecht. Bis auf Hanzo. Ich hasse Hanzo.

Dieser Japano-Bogenschütze, der mit seiner ach-so-tollen Kutte immer hinterhältig hinter einer Ecke lauert und mit seinem Bogen am liebsten Scharfschützen und Nahkämpfer gleichermaßen kaputtschießt. Als Hanzo zu spielen, ist ein wenig wie der Spielmodus „InstaGib“ in Unreal Tournament: Jeder Schuss ein Toter - aber eine sehr langsame Schussfrequenz. Ich bin dafür zu unfähig. Aber diejenigen, die es können, sind tödlich. Ich für meinen Teil halte Hanzo für einen ausgemachten Schweinehund. Und jeder, der ihn spielt, ist doof. So!

Weiter mit: Die welt könnte ein netter Ort sein

Tags: Multiplayer   Online-Zwang   Free 2 play   Beta  

Kommentare anzeigen

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Overwatch (Übersicht)