10 überstrapazierte Dinge in japanischen Rollenspielen (JRPGs) - Nummer 3: Tsk, bringt der ein Schwert zu einer Schießerei

(Special)

Nummer 3: Tsk, bringt der ein Schwert zu einer Schießerei

Final Fantasy - Advent Children: Schaut euch  mal das Schwert an und werft dann einen Blick auf Clouds Oberarm.Final Fantasy - Advent Children: Schaut euch mal das Schwert an und werft dann einen Blick auf Clouds Oberarm.

Ganz egal, in welcher fiktiven Epoche das Spiel angesetzt ist, sei es Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Der Hauptdarsteller wird sich stets mit einem Schwert von meist gigantischem Ausmaß zur Wehr setzen. Es ist zu betonen, dass der jugendliche Held selbstverständlich ein Meister im Umgang mit der Klinge ist. Mühelos setzt er sich damit gegen Horden von Gegnern zur Wahl, die über Feuerwaffen, Granaten, Orbitalschläge und göttliche Kräfte verfügen.

Auch scheint es in jedem JRPG-Universum die Gesetze der Schwerkraft nicht zu geben. Denn so ein wuchtiges Schwert wird auch vom dürrsten Hänfling mit einer Grazie geschwungen, obwohl er aussieht, als könnte er nur unter Aufbietung all seiner Kräfte (und eines Gabelstaplers) einen Sack Kartoffeln über die Schulter wuchten. Die Bewegungsfreiheit wird durch abstrus große Waffen auch in keiner Weise eingeschränkt. Munter hangelt sich der Held über steinige Klippen, hüfthohe Schneewehen und brennend heiße Wüsten, in denen jeder Schritt zur Qual wird.

Auch erkennt ihr an der Verwendung eines Schwertes nicht nur, wer der Gute ist, sondern auch, wer die Rolle des Bösewichts übernimmt. Denn meist ist die einzige andere Person, die sich mithilfe eines Schwertes Gehör verschafft, der erklärte Widersacher, oft auch der Endboss. Oder aber - und das ist wichtig - es handelt sich um einen augescheinlich bösen Charakter, der sich im letzten Drittel des Spiels auf eure Seite schlägt.

Klarerweise gibt es in jeder Stadt und in jedem Dorf, die ihr im Laufe des Spiels betretet, mindestens einen Händler, der die nächstgrößere Variante der entsprechenden Waffe auf Lager hat. Ihr könnt übrigens auch stark davon ausgehen, dass jedes Schwert, das als das "ultimative" Schwert bezeichnet wird, in keiner Weise ultimativ ist, da es sicher noch zwei oder drei bessere Schneidwerkzeuge gibt.

Übrigens: Die Mitglieder eurer Truppe verlassen sich - je nach Knuddelgrad - weniger auf Schwerter, als vielmehr auf Musikinstrumente, Bücher, Angelruten, Sportbälle, Puppen und ähnliche Gegenstände (Keine Sorge: Auch für die hat der nächste Händler Verbesserungen parat.). Fünf schwer bewaffnete Soldaten mit Granatwerfen und Laserpistolen? Na, die kennen eure Harfe noch nicht!

Ach ja: Männliche Helden kämpfen stets mit einem Schwert, die weibliche Hauptdarstellerin nutzt bevorzugt einen Stab.

Weiter mit: 4. Hey, dich kenne ich doch!

Tags: Fantasy   Anime   Retro   Fun  

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Ein einziges cleveres Feature reichte bei Mittelerde - Mordors Schatten aus, um aus “Der Herr der Ringe: Spiel (...) mehr

Weitere Artikel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht