25 Jahre Yoshi: Der süßeste Saurier der Nintendo-Welt feiert Geburtstag - Yoshi in der Kitschfalle

(Special)

Yoshi in der Kitschfalle

Als auf der Dinosaurierinsel vor Mario die Eierschale aufplatzt, äugt ihm ein Tier entgegen. Yoshi hat einen langen Hals und kurze Arme. Durch seinen Körperbau ist es ihm unmöglich, sich aufrecht hinzustellen, und er ist ein ganzes Stück größer als die Klempnerbrüder. Aber nun guckt euch den späteren Yoshi an: Er ist nicht größer als die anderen Typen rund um Mario und er benimmt sich wie ein (wenn auch reichlich überspannter) Mensch. Der krumme Rücken ist fast verschwunden und aus den ungelenken Reptiliengreifern sind grazile Arme geworden.

Leider ist das, was aussieht wie ein waschechter Nachfolger von Yoshi's Island, 1997 nur ein müder Abglanz des Vorbilds. Und das gilt (in nicht ganz so krassem Maße) auch für alle weiteren fünf Fortsetzungen.Leider ist das, was aussieht wie ein waschechter Nachfolger von Yoshi's Island, 1997 nur ein müder Abglanz des Vorbilds. Und das gilt (in nicht ganz so krassem Maße) auch für alle weiteren fünf Fortsetzungen.

Aber auch Yoshis Ausstrahlung ist pünktlich seit Yoshi’s Island eine andere: Das liebenswerte, aber auch zweifellos edle Tier aus Super Mario World ist fortan der eher gnomenhafte Kauz mit dem harmoniesüchtigen Gehabe. 1990 noch mimt der Dino den artigen Hund; in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts saust er mit Karacho über die mit Rosenblättern markierte Grenze zum Kitsch. Die dunkelste Stunde in Yoshis Werdegang heißt Yoshi's Story und kommt in Japan Ende 1997 in den Handel.

Karriereknick vorm Happybaum

Schon spielerisch und vor allem vom Umfang her ist das N64-Hüpfspiel eine böse Enttäuschung für diejenigen, die mit einem Yoshi's Island 2 gerechnet haben (und das waren damals fast alle). Yoshi's Story wirkt – bei allem Respekt - wie der missglückte Nachahmungsversuch eines mäßig talentierten und unterbezahlten Entwicklers, den keiner kennt. Verdrängt also mal ganz schnell, dass Takashi Tezuka als Produzent verantwortlich zeichnet.

Der Grafikstil erinnert sehr an Yoshi's Woolly World. Die beiden Spiele trennen knapp 18 Jahre. Trotzdem gab es dazwischen nicht ein Heimkonsolenabenteuer für den Dino.Der Grafikstil erinnert sehr an Yoshi's Woolly World. Die beiden Spiele trennen knapp 18 Jahre. Trotzdem gab es dazwischen nicht ein Heimkonsolenabenteuer für den Dino.

Am peinlichsten für Yoshi aber ist die Präsentation des Spiels: Jemand hat den irrsinnig grienenden Happybaum gestohlen und nun schwindet der sonst allgegenwärtige Frohsinn im Reich der Yoshis. Ihrem Hang zum quengelnden Gesinge tut das aber leider noch keinerlei Abbruch. Yoshi's Story ist wahrlich kein Meilenstein, es ist aber immerhin die Premiere für Kazumi Totaka in seiner Rolle als Yoshis Stimme - und die spielt er bis heute.

"Yoshi. Yoshi?" "Yoshi!" "Yoshi, Yoshi, Yoshi ..."

Ihr kennt vielleicht Totakas persönliches Lied (bekannt als Totakas Song), ein paar immer gleiche Akkorde, die er in einer ganzen Reihe von Spielen verschiedener Jahrzehnte versteckt hat. Daneben leiht er Professor I. Gidd aus den „Luigi’s Mansion“-Spielen seine Stimme.

Damals kann der Arme noch nicht mal protestieren, denn seine heutige Stimme bekommt Yoshi erst 1997. Seitdem spricht für ihn Kazumi Totaka.Damals kann der Arme noch nicht mal protestieren, denn seine heutige Stimme bekommt Yoshi erst 1997. Seitdem spricht für ihn Kazumi Totaka.

Aber apropos Stimme und apropos Sprache: Kann Yoshi sich nun eigentlich unterhalten mit seinen Freunden und Feinden oder brabbelt er stets nur sein „Yoshi!“ in den verschiedensten Betonungen? Wäre dem so, dann würde er seine unerschütterliche Fröhlichkeit wohl jedenfalls nicht nur heucheln, denn das japanische Wort Yoshi ist nichts anderes als ein glücksgeladener Freudenruf, ungefähr wie „Toll!“. Aber Yoshi – DER Yoshi – kann mehr. Vielleicht ist das auch sein Erkennungsmerkmal Nummer eins. Natürlich hören die Spieler ihn nicht wirklich sprechen, aber es gibt in dem riesigen Sammelsurium der Spiele mit Yoshi-Bezug genug Sprechblasen, die Yoshi von sich gibt.

Immer dabei und doch ein Niemand

Interessant sind die Sprechblasen, deren Text nicht wie bei vielen anderen Yoshis in Anführungszeichen steht, um klarzumachen, dass es sich dabei nur um eine Übersetzung aus der Dino-Sprache handelt. Es gibt Spiele (zum Beispiel Super Mario RPG), in denen Yoshi sogar dolmetscht zwischen Mario und anderen weniger begabten Artgenossen. Ein Genie ist er also auch noch. Das ändert aber nichts daran, dass Yoshi sich nach 1997 wieder rar macht.

Nach 1995 folgt kein einziger echter Meilenstein mehr in Yoshis Werdegang. Hier in Super Mario RPG kommt er gerade noch als Dolmetscher unter.Nach 1995 folgt kein einziger echter Meilenstein mehr in Yoshis Werdegang. Hier in Super Mario RPG kommt er gerade noch als Dolmetscher unter.

Aber das Mario-Universum ist so gestrickt, dass man davon gar nicht viel mitbekommt. Kart-Rennen, Golfturniere, Olympische Spiele, Tennis, Baseball, Fußball, alle 18 Mario-Partys ... er ist doch immer dabei! In den 90er-Jahren tritt Yoshi in 50 Spielen auf, zwischen 2000 und 2009 sogar in 58. Und bis heute ist er in 134 Videospielen dabei gewesen. Doch so hart und zunächst unglaubwürdig es klingt: Yoshis Großtaten seit dem zwei Jahrzehnte alten Yoshi's Island lassen sich an einer Hand abzählen.

Inselkoller 3 bis 7

Das einzige Metier, in dem er sich als Held wohl zu fühlen scheint, ist das kindlich angehauchte Hüpfspiel mit Inselidylle. Zwischen 2004 und 2015 entstehen die Teile 3 bis 7 der Yoshi's-Island-Reihe. Auch wenn sie Titel wie Yoshi's Universal Gravitation (GBA, 2004) oder Yoshi's New Island (3DS, 2014) tragen, hat sich an der inzwischen uralten Machart des Originals kaum was geändert. Alle Nachfolger sind weitere Yoshi-Inseln in ausgeklopftem Gewand.

Yoshi Touch & Go (DS, 2005) geht es ganz genauso. Immerhin rückt er die Steuerung per Stylus in den Mittelpunkt der Spielmechanik.Yoshi Touch & Go (DS, 2005) geht es ganz genauso. Immerhin rückt er die Steuerung per Stylus in den Mittelpunkt der Spielmechanik.

Die vielen ihm gewidmeten Strecken in der Mario-Kart-Serie lassen keinen Zweifel daran, wie sehr die Yoshis im Pilzkönigreich verehrt werden. Warum also behandelt Nintendo ihn nur scheinbar wie das Traummaskottchen, das er ganz bestimmt ist und das andere Firmen gerne hätten? Mario ist der Hauptdarsteller in gleich mehreren parallel laufenden Hüpfspielserien, seine zwei Rollenspielsagen sind gerade im Begriff, sich in Mario & Luigi - Paper Jam Bros. kunstvoll zu verflechten.

Weiter mit: Der Weltraum ist zu voll für Yoshis

Tags: Retro  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Super Mario World (Übersicht)