Test Ground Control 2 - Seite 2

Die Viron sind eine außerirdische LebensformDie Viron sind eine außerirdische Lebensform

Alternativer Feuermodus

Wie beim Vorgänger besitzen fast alle Einheit einen alternativen Feuermodus den du per Tastendruck aktivieren kannst. Dadurch verändern sich ihre kämpferischen Fähigkeiten enorm, aus einem Raketen-Laster wird ein mobiles Schutzschild gegen die feindliche Artillerie oder aus einem ganz normalen Soldat ein hocheffektiver Raketenwerfer. Das bringt viel Abwechslung ins Spiel und sorgt für taktischen Tiefgang. Ebenfalls Positiv ist die Tatsache, dass sich Höhenunterschiede, Wetterverhältnisse und üppige Vegetation auf die Sicht- und Schussreichweite sämtlicher Truppen auswirken. Deshalb solltest du stets darauf achten, das du deine Truppen vorteilhaft stationierst. Wenn du z. B. eine paar gute Scharfschützen in einem Gebäude positionierst, können diese einen ganzen Kampfverband aufhalten. Die jeweils 12 Missionen der beiden Kampagnen sind sehr abwechslungsreiche. Einmal musst du z. B. Wrack ein bergen, einen Held aus dem Knast befreien oder eine feindliche Basis zerstören. Es sind sogar drei Missionen im Spiel enthalten, in denen du ähnlich wie bei Commandos mit einem kleinen Soldatentrupp schleichend dein Ziel erreichst. Durch Skriptsequenzen wird die Spannung aufrechterhalten.

Eine Einheit in der NahansichtEine Einheit in der Nahansicht

Grafisches Highlight

In Sachen Grafik läst "Ground Control 2" fast die komplett Konkurrenz mit Leichtigkeit hinter sich. Das Spiel sieht einfach unverschämt gut aus. Die Wasserflächen und Himmeltexturen sehen einfach erstklassig aus. Die Landschaften sind wunderschön modelliert. Aber vor allem bei Schlachten entsteht ein prächtiges Feuerwerk und es fliegen einem bei Explosionen oder Schusswechsel ständig Partikeleffekte um die Ohren. Alles, bis zu den kleinsten Kleinigkeiten, wurde perfekt gestaltet und zusammen mit dem hervorragenden Sound entsteht eine gelungene Atmosphäre, die bestens zu dem Si Fi Szenario passt. Auch die Bedienung des Spiels geht einem leicht von der Hand. Wenn du willst, kannst du "Ground Control 2" fast komplett mit der Maus steuern. Allerdings erleichtern einem nützliche Tastaturbefehle die Kontrolle des Geschehens. Lediglich die Kamerasteuerung ist etwas umständlich und erfordert etwas Fingerspitzengefühl. Aber mit der Zeit und etwas Übung bekommt man auch das bestens in den Griff. In einem gut gemachten Tutorial wird man gekonnt in die Grundlagen des Spiels eingeführt, weshalb sich das lesen des Handbuchs erübrigt.

Weiter mit: Test Ground Control 2 - Seite 3

Kommentare anzeigen

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Große Neuigkeiten von Gamigo: Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt der Publisher an, dass mit Ironsight (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Ground Control 2 - Operation Exodus

Alle Meinungen

Ground Control 2 (Übersicht)