10 Geschenke für Gamer: Spielsachen, die ihr euch zu Weihnachten schenken solltet - Dank Lenkrädern mehr Realitäts-Nähe

(Special)

Nummer 7: Dank Lenkrädern mehr Realitäts-Nähe

Worum geht's? Mittlerweile gibt es auch für die aktuelle Konsolen-Generation schon eine schöne Auswahl an Rennspielen. Neben den exklusiven Flaggschiffen Driveclub und Forza Motorsport 6, schafften es auch Spiele wie Project Cars oder das kürzlich erschienene The Crew - Wild Run in die Regale und auf eure Bildschirme.

Diese Lenkräder bestechen nicht nur optisch.Diese Lenkräder bestechen nicht nur optisch.

Freunde des Rennsports wissen: Erst mit einem Lenkrad entfaltet sich der ganze Spaß bei Rennspielen. Thrustmaster ist seit längerem eine sichere Bank in diesem Bereich. Auch wenn die Lenkräder sich eher im oberen Preissegment einpendeln, können sie bedenkenlos empfohlen werden, denn die Qualität ist ebenfalls hoch.

Beim TX Racing Wheel für die Xbox One beispielsweise, sind viele der verbauten Teile aus gebürstetem Aluminium, was nicht nur gut aussieht, sondern ein hochwertiges Gefühl während der Bedienung erzeugt. In allen drei Modellen sind Forcefeedback-Motoren vorhanden, die ordentlich Kraft haben. Stellt ihr sie zu hoch ein, wird das Rennen schnell mal zum Kräftemessen.

Fazit: Spielt ihr gerne Rennspiele, dann solltet ihr euch unbedingt eines dieser Lenkräder gönnen. Wollt ihr nicht ganz so viel ausgeben, eigenet sich das T150 für die PS4, da es zwar günstig, aber immer noch mit Force Feedback ausgestattet ist. Solltet ihr am PC spielen, eignet sich das TX Racing Wheel für euch, da es neben der Xbox One auch hier zum Einsatz kommt.

Weiter mit: Grand Theft Kinderzimmer

Tags: Hardware   Amazon  

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht