Test Dead or Alive Ultimate - Seite 2

Üppige Kurven sind das Markenzeichen der Serie.Üppige Kurven sind das Markenzeichen der Serie.

Dead or Alive 2

Das Remake des zweiten Teils ist der eigentlich interessanteste Part dieser Neuauflage, da er, im Gegensatz zum Erstling, auch technisch auf der Höhe der Zeit liegt. Erstes, auffälliges Merkmal ist das brandneue, mehrminütige Intro, das uns einen kleinen Einblick in die Jugend von Ayana, Kasumi oder auch Hayate gibt. Qualitativ ist das Intromovie sehr überzeugend. Am eigentlichen Spiel hat sich gegenüber den Versionen von Dreamcast und Playstation2 zunächst nicht viel geändert. Herzstück des Spiels ist der Storymodus, in welchem ihr der Reihe nach gegen die unzähligen Kämpfer antretet. Ein mehrfaches Durchspielen auf den unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen des Storymode ist schon aufgrund der Tatsache erforderlich, dass in diesem massig versteckte Kostüme schlummern. Neben dem Storymodus sind auch Survival und Time Attack nach wie vor enthalten. Optisch hingegen hat sich einiges getan. Nahezu jeder Kampfschauplatz wurde grafisch komplett überarbeitet und strotzt nur so vor Details. Außerdem locken die Stages mit völlig neuen Grafikspielereien, wie brechenden Bodenplatten oder zerbröselnden Mauern. An sich wurde das Spiel aber (mal abgesehen von der phänomenalen Optik) quasi 1:1 umgesetzt, das einfache "Combo & Counter" Kampfsystem wurde also ebenfalls beibehalten. Sogar die Sprachausgabe, Zwischensequenzen und die Hintergrundmusik stammen noch aus der Urfassung. Die Lokalisierung ist zudem nur sehr halbherzig, da lediglich die Untertitel in Deutsch gehalten sind. Dafür konnte mich die Japanische Sprachausgabe vollends überzeugen.

DerbeDerbe

Eroberung der Weltrangliste

Der Xboxlive Support ist wenn man so will das Herzstück der "Ultimate" Edition, der es euch ermöglicht gegen verschiedenste Kämpfer aus aller Welt anzutreten. Allein die Masse an Settings, Statistiken, Ranglisten und Suchoptionen ist gewaltig und schlägt die meisten anderen Xboxlive Spiele im Handumdrehen. Ob ihr selbst eine Sitzung erstellt oder lieber das Optimatch für eine intensive Suche nutzt bleibt hierbei euch überlassen. Gespielt wird entweder Mann gegen Mann, oder Team gegen Team. Das besondere am Onlinemodus ist jedoch der Spektator, sprich Beobachtermodus, der es euch erlaubt den Gegnern live zuzuschauen, während diese sich gegenseitig Krankenhausreif schlagen. Eine Lobby fasst übrigens bis zu 8 Mann/Frau. In den meisten Fällen bleibt der jeweilige Gewinner eines Matches im Spiel, während alle anderen Spieler nacheinander versuchen diesen zu bezwingen. Die Idee an sich ist super, jedoch hapert es etwas an der Hardware. Besonders Überseeverbindungen erweisen sich als quasi unspielbar, da ihr euch eigentlich nur in Zeitlupe bewegen könnt. Überhaupt sind die Anforderungen an den jeweiligen "Host" Xboxlive-typisch wieder mal sehr hoch. Ohne Highspeed DSL Leitung könnt ihr ein Match gegen Amerikaner, Japaner oder auch Koreaner praktisch vergessen. Wer sich ohnehin nicht gerne mit anderen misst kann auch seine Erfolge im Survival oder Time Attack Mode uploaden und sich in den Ranglisten mit anderen Spielern vergleichen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

Laut dem Nintendo-Grafiker Satoru Takizawa hätte es beinahe nie ein The Legend of Zelda - Twilight Princess gegebe (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dead or Alive Ultimate (Übersicht)