Diese 10 Spiele bringen sogar harte Männer zum Weinen - Brothers - A Tale of Two Sons

(Special)

Nummer 4: Brothers - A Tale of Two Sons (PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, cirka 20 Euro)

Worum geht's? Diese beiden Brüder verbindet nicht nur das Blut in ihren Adern. Ein düsteres Schicksal zwingt die beiden dazu, schneller erwachsen zu werden als es Kinder werden sollten. So machen sie sich auf zum größten Abenteuer ihres Lebens. Das starke Band, das die beiden verbindet, macht sich in Brothers - A Tale of Two Sons auch spielerisch bemerkbar. Ihr steuert nämlich beide Jungen gleichzeitig. Das ist zu Beginn noch gewöhnungsbedürftig, doch fühlt es sich schon bald recht natürlich an.

Jeder hat seine Stärken, auch wenn diese nicht immer offensichtlich sind.Jeder hat seine Stärken, auch wenn diese nicht immer offensichtlich sind.

Diese besondere Art der Steuerung transportiert, was sich vor euch abspielt, auf eine innovative Weise. Ihr versteht nicht nur durch die wortlos dargestellte Geschichte, dass die beiden ihr Schicksal ernst nehmen und teilen, ihr fühlt es auch bei jeder Bewegung, da ihr alle Handlungen gleichzeitig kontrolliert und euch ständig mit Problemen konfrontiert seht, die sie nur gemeinsam lösen können. Dieses Spiel sollte wirklich jeder gespielt haben. Es ist in vielerlei Hinsicht besonders und geizt dabei nicht mit großen Emotionen.

Weiter mit: Everybody's Gone to the Rapture

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Mit Call of Duty - WW2 kehrt die langjährige Shooter-Serie zu ihren W (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht