Test Combat Mission - Seite 2

Die Deutschen im VormarschDie Deutschen im Vormarsch

Gelungenes Spielkonzept

Ob durch das "Wir gehen"-Prinzip das Spiel wesentlich realistischer ist sei einmal dahingestellt, aber es ist auf jeden Fall eine ausgezeichnete Idee, die für spielerische Abwechslung sorgt. Schon während der Befehlsphase sollte man das Handeln der Gegner mit berücksichtigen. Allerdings erfordert das auch ein Umdenken des Spielers, da solch einfache Taktiken wie oben beschrieben nicht mehr zwangsläufig zum Ziel führen. Trotzdem ist strategisch überlegtes Vorgehen der einzige Schlüssel zum Erfolg, während planloses Niederrennen meistens in einer Niederlage endet. Da die Befehlsphase kein Zeitlimit kennt, kann man in Ruhe die richtige Vorgehensweise herausknobeln. Danach wird einem ein reibungsloser Gefechtsverlauf präsentiert, in den man nicht mehr eingreifen kann. Der Schwierigkeitsgrad wird über das regelbare Truppenverhältnis eingestellt. Die Skala reicht von 200%-iger Überlegenheit des Feindes bis zur 200%-ig höherer Dominanz der eigenen Truppen.

Gut getarntGut getarnt

Die technische Seite

Grafisch gesehen kann das Spiel sicherlich nicht ganz mit der Echtzeitkonkurrenz mithalten. Allerdings sieht es für ein rundenbasiertes Spiel recht gut aus. Sowohl die 3D-Umgebung als auch die Gebäude und Einheiten wurden akzeptabel in Szene gesetzt. Trotzdem hat z. B. "Battle Isle: Der Andosia Konflikt" bewiesen, dass auch in diesem Genre wesentlich mehr möglich ist. Das Geschehen auf dem Bildschirm wird mit den passenden Geräuschen gut untermalt. Auf eine störende Hintergrundmusik wurde zum Glück völlig verzichtet. Die Bedienung des Spieles per Maus und Tastatur geht einem größten Teils leicht und gut von der Hand. Lediglich die Kamerasteuerung ist etwas zu umständlich ausgefallen. Das enthaltene Tutorial ist leider nicht selbsterklärend, sondern muss mit dem Handbuch zusammen durchgespielt werden. Allerdings ist das Handbuch sehr gut und umfangreich. Selbst die kleinsten Dinge werden sehr ausführlich und gut verständlich erklärt.

Meinung von Gerd Schüle

"Combat Mission: Beyond Overlord" legt im Gegensatz zum Trend der Zeit mehr Wert auf spielerischen Inhalt statt auf technische Brillanz. Freunde taktisch anspruchsvoller Spiele werden ihre wahre Freude daran haben. Zudem wurde mit dem "Wir gehen"-Prinzip eine neue Idee eingeführt, die spielerische Abwechslung ins eingeschlafene Genre der rundenbasierten Strategiespiele bringt. Selbst die technische Gestaltung ist für diese Art von Spiel mehr als zufriedenstellend. Schade finde ich, dass es keine zusammenhängende Kampagne gibt, sondern nur einzelne frei anwählbare Szenarien. Trotzdem sollten alle Rundenstrategen bedenkenlos zugreifen. Ja, selbst für Anfänger, die Interesse am Genre haben, eignet sich das Spiel dank des variablen Schwierigkeitsgrades sehr gut. Freunde von actionlastigen Strategiespielen sollten allerdings die Hände von dem Programm lassen, da sie sicherlich keinen Gefallen daran finden.

71

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Combat Mission (Übersicht)