Best of Nintendo 2015: Die 10 besten Spiele für Wii U und 3DS - Splatoon

(Special)

Splatoon

für: Wii U

Mit dem kunterbunten Splatoon betritt Nintendo Neuland. Denn eine Mehrspieler-Ballerei gab es vom Mario-Erfinder bisher nicht. Dabei pfeift das Spiel auf Gewalt und setzt nicht auf Bleikugeln sondern auf Farbe.

Farbenfroh und actionreich: Der Online-Shooter besticht mit guter Spielbarkeit und kindgerechter Aufmachung.Farbenfroh und actionreich: Der Online-Shooter besticht mit guter Spielbarkeit und kindgerechter Aufmachung.

Zwei Viererteams bekriegen sich online in verschiedenen Arenen. Jedoch kommt es hier nicht auf gegnerische Abschüsse an, diese sind vielmehr Mittel zum Zweck. Eigentlich geht es darum das gesamte Areal in euren Teamfarben zu bedecken, bevor die Zeit abläuft. Deshalb habt ihr auch Farb-Knarren und -Granaten mit verschiedenster Reichweite und Feuerrate dabei - nicht nur für die Malerarbeit, sondern auch um Gegner zu erledigen. Obendrein besitzt ein Teammitglied einen gigantischen Farbroller, der die Gegend großflächig einfärbt.

Daneben besticht Splatoon mit einem raffinierten Taktik-Element. Denn euer Held darf sich jederzeit in einen Tintenfisch verwandeln. In dieser Form taucht ihr durch die eingefärbte Soße und erreicht flott (und vor allem ungesehen) die Konfliktzonen. Das sorgt für überraschende Momente und Wendungen. Schade nur, dass es keinen Sprach-Chat gibt. Für Absprachen in einem Team-Shooter wäre das absolut notwendig. Solo-Spieler erhalten übrigens einen eigenen Überlebens-Modus zum Trainieren. Doch Offline geht viel vom Spielreiz verloren.

Weitere Infos:

Hier bestellen

Weiter mit: The Legend of Zelda - Majoras Mask

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Shigeru Miyamoto  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht