Vorschau Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm 4: Das Ende naht

von Joachim Hesse (11. Januar 2016)

Ja, es sieht gut aus, das Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm 4. Und es ist fast fertig. Endlich! Für eine letzte Proberunde hat spieletipps noch einmal die Entwickler in Tokio besucht.

Explosionen, grimmige Gesichter in Nahaufnahme und japanische Kampfschreie am laufenden Band - Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm 4 (NUNS4) trägt nicht nur einen langen Namen, sondern wird auch das wohlmöglich am besten aussehende Prügelspiel des Jahres. Lange dauert es nicht mehr. Am 5. Februar soll es im Laden stehen.

Der Sturm endet 2015“ hieß es bei der ersten NUNS4-Präsentation in Tokio. Diesen Termin haben die Entwickler von Studio Cyber Connect 2 nun knapp verpasst. Aber für ein qualitativ hochwertiges Spielerlebnis wartet vermutlich fast jeder lieber ein paar Wochen länger.

Mehr als nur PS4 bei Cyber Connect 2

Hinter zwei Dekofiguren zur Serie sitzen Produzentin Miho Nakagawa und Entwicklungsleiter Hiroshi Matsuyama an einem Konferenztisch. Ihr Werk befindet sich mittlerweile in der Endphase. Dessen neuer Wahlspruch lautet inzwischen: „Die Geschichte von Naruto Shippuden kommt zu einer neuen Generation!“ Diese Aussage bezieht sich in erster Linie auf die Tatsache, dass Naruto erstmals auf PS4, Xbox One und PC (Steam) erscheint.

Produzentin Miho Nakagawa (links) und der stilecht kostümierte Entwicklungsleiter Hiroshi Matsuyama.Produzentin Miho Nakagawa (links) und der stilecht kostümierte Entwicklungsleiter Hiroshi Matsuyama.

Die Existenz des Spiels für diese drei aktuellen Plattformen ist übrigens keine Selbstverständlichkeit für Mutterfirma Bandai Namco. Dort spielt die Xbox One fast keine Rolle. Neuentwicklungen wie God Eater 2 - Rage Burst, Tales of Berseria, Sword Art Online - Hollow Realization, JoJo's Bizarre Adventure - Eyes of Heaven, Ni No Kuni 2, Digimon Story, Ace Combat 7 konzentrieren sich alle auf die PlayStation 4. Lediglich für Steam oder PS-Vita fällt mitunter noch eine Version ab.

Naruto-Vorwissen hilft

Aber Naruto ist eben eine Ausnahme. Schon immer. Die Frage ist, ob das dieses Mal auch Menschen erkennen, die nicht ohnehin bereits mit Naruto-Bettwäsche schlafen gehen. Denn die Einstiegshürde für einen Nicht-Kenner der Materie ist in der Tat hoch.

Im Spiel trefft ihr auf Kaguya Otsutsuki, die "Mutter alles Bösen". So böse wirkt sie hier aber gar nicht aus.Im Spiel trefft ihr auf Kaguya Otsutsuki, die "Mutter alles Bösen". So böse wirkt sie hier aber gar nicht aus.

72 Manga sind bis zum Ende der Serie 2014 erschienen. Zusätzlich existieren knapp 700 Anime-Folgen rund um die Abenteuer des jungen Ninjas Naruto. Wer nicht weiß, wer der Zehnschwänzige ist oder weshalb Ninjas ihr Chakra brauchen, kämpft anfangs mit Sicherheit mit mehr als nur dem Gegner.

Neben der Kampagne haben die Entwickler daher auch den sogenannten Abenteuer-Modus eingebaut, bei dem ihr einige Schlüsselszenen der Handlung nachspielen könnt. Den Kern des Spiels markiert aber die Kampagne. Von Kampf zu Kampf setzt sich dabei die Rahmenhandlung in vielen untertitelten Gesprächen und Zwischensequenzen fort.

Der vierte Ninja-Weltkrieg

„Die Geschichte von Ninja Storm 4 setzt im Prinzip dort an, wo Teil 3 aufgehört hat, und enthält das Ende des Mangas“, stellt Entwicklungsleiter Hiroshi Matsuyama fest. Kenner erinnern sich sicher an diesen bewegenden Moment, als Naruto Uzumaki seine Fäuste ins Narbengesicht seines wahnsinnigen Gegenspielers Tobi bohrt und dessen Maske zerbricht.

Kämpfe, soweit Auge und Bildschirm reicht.Kämpfe, soweit Auge und Bildschirm reicht.

„Ich bin noch nicht am Ende. Und der Hass wird nicht nachlassen ...“, droht damals der geschlagene Feind. „Ich werde tun, was ich tun muss, um meinen Plan zu Ende zu führen. Der Achtschwänzige und der Neunschwänzige werden mir gehören! Das verspreche ich dir!“ Markige Worte. Und ein knackiger Übergang zu Teil 4.

1 von 38

Eindrücke von Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm 4

Naruto Uzumaki, Sasuke Uchiha, Sakura Haruno, Hinata Hyuga, Neji Hyuga, Kakashi Hatake, Itachi Uchiha, Obito Uchiha, Hanabi Hyuga, Might Guy, Shisui Uchiha, Madara Uchiha und so weiter … es existieren über 100 spielbare Charaktere, die ihr im Lauf der Kampagne freischaltet. Die stellt ihr euch in Dreier-Teams zusammen. Das erhöht die taktische Tiefe der Gefechte.

Hier seht ihr die Susanoo-Technik von Shisui Uchiha und Itachi Uchiha, entworfen von Naruto-Schöpfer Masashi Kishimoto. Es gibt sie nur im Spiel.Hier seht ihr die Susanoo-Technik von Shisui Uchiha und Itachi Uchiha, entworfen von Naruto-Schöpfer Masashi Kishimoto. Es gibt sie nur im Spiel.

Dort wo die Entwickler von der Original-Handlung abweichen, geht man behutsam und in Absprache mit Serien-Vater Masashi Kishimoto. „Wir kopieren nicht einfach die Handlung des Manga ins Spiel“, so Matsuyama-san. „Wir garantieren euch, es wird Spaß machen.“

Steuerung des Kampfgeschehens

Die Steuerung selbst erweist sich als nicht allzu schwierig. Zwar sind alle Knöpfe und Hebel eures Pads belegt, doch die Entwickler wollen niemand frustrieren. Auch ohne große Kenntnisse löst ihr bildschirmfüllende Spezialangriffe aus, zwischendrin folgen aus anderen Spielen bekannte Geschicklichkeitstests, bei denen es vorwiegend darum geht, die angezeigten Knöpfe richtig und in der vorgegebenen Zeit zu drücken.

Madara Uchiha und der erste Hokage Hashirama Senju zerlegen die Umgebung.Madara Uchiha und der erste Hokage Hashirama Senju zerlegen die Umgebung.

Die Feinheiten erschließen sich im Lauf der Zeit. Wenn ihr die Spielfigur wechselt, könnt ihr direkt mit einer Schlag-Kombination einsteigen. Feuer-, Wasser- und Blitz-Extras erhöhen eure Ninjutsu-Angriffe. Außerdem gibt es diverse Geheimtechniken, Konterangriffe oder Deckungsbrecher. Einen sogenannten Awakening-Angriff könnt ihr etwa auslösen, wenn eure Gesundheitsanzeige unter 40 Prozent rutscht.

Gesundheit, Zeit, erster Schlag, Rang ... für alles erntet ihr am Ende eines Kampfs einen fetten Geldbonus, den ihr wieder in eure Spielfigur investieren könnt. Cool ist, dass es nicht nur optisch etwas hermacht, wenn eure Figur nach harten Treffern plötzlich mit zerschlissenem Kostüm vor euch steht – dadurch sinken zwar eure Verteidigungswerte, doch gleichzeitig erhöht sich die Schlagkraft. Die Entwickler versuchen viel, damit ihr euch in das Kampfsystem einfuchsen und euren Spaß haben könnt.

Hochauflösende 1080p

Auch technisch brauchen sich die Entwickler nichts vorzuwerfen. NUNS4 läuft zumindest auf der PS4 in angenehmen 1080p und zaubert beeindruckend bunte Bilder auf den Schirm.

In der deutschen Version sind die Texte am Bildschirm natürlich auf Deutsch.In der deutschen Version sind die Texte am Bildschirm natürlich auf Deutsch.

Am PC solltet ihr dafür mindestens einen Prozessor mit drei Gigahertz und einer Direct-X10-Grafikkarte mit Pixel Shader 4.0 unter der Haube besitzen – für den vollen Genuss besser noch etwas mehr.

Die Demo-Version endet mit den Worten: „Die Geschichte geht im fertigen Spiel weiter.“ Na dann bitte her damit! Zum Glück dauert es nicht mehr lange bis Februar ...

Produzentin Miho Nakagawa und Entwicklungsleiter Hiroshi Matsuyama werfen sich für spieletipps in Pose.Produzentin Miho Nakagawa und Entwicklungsleiter Hiroshi Matsuyama werfen sich für spieletipps in Pose.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Entwicklerbesuch   Onkel Jo   Anime  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 4

Alle Meinungen

Naruto SUNS 4 (Übersicht)