Test CivCity: Rom

von Oliver Heitmann (02. September 2006)

"CivCity: Rome" ist eine Städtebau-Simulation, inspiriert durch die Welt von Sid Meier's "Civilization". Dabei soll der Fokus des Spieles nach dem Willen der Entwickler vom Bau eines Imperiums auf die großartigen Städte des römischen Reiches mit seiner Hauptstadt Rom verlagert werden. Der Spieler erbaut, pflegt und regiert eine dieser historischen Städte und führt sie von ihrer Wurzel bis hin zu ihrer mächtigen Blütezeit.

Die ersten HüttenDie ersten Hütten

Erster Eindruck

"CivCity: Rome" ist eine Mischung aus Städteplanung und Historie. Der Spielbeginn ist durch die Auswahl einer Kampagne oder diversen Einzelspielen bereits vielseitig zu gestalten. Für Neuanfänger empfiehlt sich wie immer die Kampagne, die mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad an das Spiel und seine Möglichkeiten heranführt. Die ersten Aufträge sind noch recht einfach gestaltet. Ihr werdet als Städteplaner in Provinzen des Römischen Reiches geschickt und sollt dort Kleinstädte neu aufbauen um Rom Güter wie Weizen oder Wein zu liefern. Habt ihr eine Mission erledigt und eine neue Stadt aus dem Nichts errichtet oder eine verfallenes Dorf zu einer florierenden Kleinstadt gebracht, habt ihr die Wahl diese Stadt weiter zu führen und auszubauen oder weiter zu ziehen um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Farmen und OlivenhaineFarmen und Olivenhaine

Grundlegendes

In den ersten Missionen geht es daher nur um grundlegende Strategien des Städtebaus. Als aller erstes müsst ihr natürlich ein Stadtzentrum errichten, in dem Neuankömmlinge sich versammeln um auf neue Jobs im Steinbruch, als Holzfäller oder auf einer Farm zu warten. Solange sich die Stadt noch in diesem Anfangsstadium befindet, reichen den Bewohnern noch einfache Hütten und ein Brunnen sowie kleine Läden in erreichbarer Nähe. Je weiter die Stadt jedoch wächst, desto anspruchsvoller werden die Bürger und wollen als Teil des Römischen Reiches auch die Vorzüge dieser Zivilisation nutzen können. Also müsst ihr fleißig Tempel und Tavernen bauen. Noch unverzichtbarer ist dann natürlich auch Leitungswasser, eine gute Ausbildung für die Kinder, medizinische Versorgung und natürlich auch die legendären römischen Bäder. Habt ihr erfolgreich bewiesen, dass ihr eine Stadt mit ihrer Zivilisation planen und aufbauen könnt, habt ihr die Wahl zwischen einer militärischen Karriere und der friedlichen Methode eines Städteplaners auf seinem Weg nach Rom.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Hansi ist eine Kreatur aus der Witcher-Saga. Auf Hansi trefft ihr in The Witcher 3 – Wild Hunt. Er hilft euch dab (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - CivCity: Rom

maxxme
87

Viele Spielfehler

von gelöschter User

Alle Meinungen

CivCity: Rom (Übersicht)