Vorschau The Division - Fakten und Meinung

Unfreundliche Wetteraussichten

Was die offene Spielwelt von "The Division" bereichert, ist zweifellos der dynamische Tag- und Nachtwechsel - aber vor allen Dingen auch das dynamische Wetter. So kann es passieren, dass sich die Sonne verzieht und Schneefall einsetzt. Und spätestens hier entfaltet sich bei euch ein wohliges Gefühl. So absurd es klingt: es stellt sich eine Art Weihnachtsstimmung und Wonnegefühl bei euch ein - welches im krassen Gegensatz zur eigentlich ernsten Hintergrundgeschichte steht.

Auch während der Missionen kann euch das sich verändernde Wetter dazu zwingen, eine andere taktische Vorgehensweise zu wählen. So kann sich aus leichtem Schneelfall ein ganzer Schneesturm entwickeln, der eure Weitsicht arg limitiert. Wohl dem, der die Fähigkeit "Pulse" ausgewählt hat. "Diese macht in einem abgesteckten Radius jeden Gegner sichtbar. Praktisch, oder?", erklärt Associate Creative Director Julian Gerighty.

Schade ist nur, dass die Entwickler Regen gänzlich ignoriert haben. Die Begründung: "Wir mussten Entscheidungen treffen. Und wo möchtet ihr euren Samstagabend beim Zocken verbringen? In einer Welt, in der es weihnachtlich schneit, oder in einer verregneten, düsteren Stadt?", fragt Gerighty rhetorisch. Nichtsdestotrotz sollte dynamisches Wetter alle realistischen Facetten enthalten.

Authentisch: Unterschiedliche Tageszeiten und der Wetterverlauf sind dynmaisch programmiert.Authentisch: Unterschiedliche Tageszeiten und der Wetterverlauf sind dynmaisch programmiert.

Was die Grafik angeht, geisterte in den letzten Monaten der unschöne Begriff "Downgrade" durch die Internet-Landschaft. Um damit aufzuräumen, bleibt folgendes festzustellen: Die riesige Spielwelt, die wirklich schön gestalteten Schneestürme und die sich abwechselnden Tageszeiten mit wohligen Beleuchtungseffekten in der Nacht, sehen auf der Xbox One bereits stimmig aus und keinesfalls wie von der letzten Konsolengeneration. Die PC- und PS4-Versionen sollten erfahrungsgemäß noch einen Tacken schärfer rüberkommen.

Sagen wir mal so: die Grafik haut einen nicht um, aber sie ist weit mehr als zweckmäßig. Und Titel wie Grand Theft Autpo 5 sind der spielbare Beweis dafür, dass die Grafik nicht das allerwichtigste ist - solange alles stimmig aussieht.

Das Einzige, wogegen man sich nicht wehren konnte: die Texturen in der riesigen Spielwelt sehen allesamt leicht matschig aus, jedoch habe man sich im Zweifelfall "stets für die bessere Spielbarkeit entschieden", erläutert Gerighty.

Was die Akustik betrifft, bleibt noch zu sagen: die Waffengeräusche klingen authentisch, genauso wie die Umgebungsgeräusche. Musik ist eher selten präsent, geschweige denn überhaupt vorhanden. Eigentlich hört ihr sie nur nach erreichten Erfolgen oder vor neu anrückenden Gegnerwellen. Geplant war laut Entwickleraussage aus früheren Tagen, dass ihr anhand der Musik heraushören könnt, auch welche Gegner ihr als nächstes trefft. Dies können wir noch nicht bestätigen, aber auch nicht widerlegen. Die finale Version des Spiels klärt in diesem Punkt mit Sicherheit auf.

Dieses Video zu The Division schon gesehen?

Fakten:

  • mehr als 20-30 Stunden "Kampagnen-Spielzeit"
  • 30 als maximale Charakter-Fähigkeitenstufe
  • Online-Rollenspiel mit offener Spielwelt
  • interessante Mischung aus Action- und Rollenspiel
  • realistisches Szenario
  • tiefgehendes Charakterentwicklungssystem
  • mehrere feindliche und befreundete Fraktionen
  • Missionen für Koop- und Solo-Spieler zugänglich
  • Kämpfe gegen menschliche Spieler in der Dark Zone mit 20 bis 24 Spielern
  • Ausbaubare Operationsbasis als persönlicher Spieler- und Fortschrittsbereich
  • beängstigende, ernste Hintergrundgeschichte
  • Entwickler-Fokus auch auf PC-Version (keine "billige Portierung")
  • Grafik mit vielen Details
  • keine Mikrotransaktionen
  • langfristig angelegt dank angekündigter Aktualisierungen und herunterladbaren Inhalten
  • Closed Beta: 28.01.-31.01. (Xbox One) und 29.01.-31.01. (PC und PS4)
  • erscheint voraussichtlich am 8. März 2016 für PC, PS4 und Xbox One
  • Hier bei Amazon The Division vorbestellen

Meinung von Jens-Magnus Krause

Das tiefgehende Charakter-Entwicklungssystem, das noch gänzlich ungeklärte Ziel des Terroristen-Angriffs und mein Kampf, um das Endzeit-Szenario doch noch abwenden zu können sowie meine Operationsbasis, packen mich von der ersten Minute an. Auch die zahlreichen Verbesserungsmöglichkeiten meiner Waffen und der interessante Kampfansatz in der "Dark Zone" fügen sich zu einem spannenden Gesamtbild zusammen.

Die Gesamtgüte von The Division ist im aktuellen Zustand allerdings für mich noch nicht komplett einsehbar. Das ist überhaupt nicht schlimm, denn das Gespielte hat mich mehr als neugierig auf das gemacht, was in der finalen Version noch alles kommt.

Neben kleinen Detail-Mankos - wie dem fehlenden Regen oder den leicht matschigen Texturen - ist eine zentrale Frage entscheidend: Bestehen die anderen Missionen auch nur aus Gegnerwellen und unterschiedlichen Bossgegner-Typen? Ich hoffe nicht, ansonsten könnte es auf Dauer eintönig werden.

Und für Hardcore-Rollenspieler könnte es einfach ein zu realistisches Szenario sein, welches übernatürlich coole Charakter-Fähigkeiten und Waffen von vornherein unterbindet. Dadurch fühlt sich das Spiel manchmal weniger wie ein Rollenspiel an, als vielmehr wie ein realistischer Shooter mit tiefgreifendem Charakter-Entwicklungssystem.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Entwicklerbesuch   Online-Zwang   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

The Division (Übersicht)