Test Stalker - Seite 5

Meinung von Daniel Frick

"S.T.A.L.K.E.R." muss sich vor allen Dingen an den vollmundigen Versprechungen der ukrainischen Entwickler und dem fast schon mythischen Hype messen lassen, der unmittelbare Folge des lange verzögerten Erscheinungstermins ist. Tut man das, wird man wahrscheinlich etwas enttäuscht sein, denn in fast 6 Jahren Entwicklungszeit ist davon einiges auf der Strecke geblieben. Vor allen Dingen zu Beginn nach dem ersten Staunen hat der Titel echte Längen und auch die Bedienung könnte noch an etlichen Stellen optimiert werden. Lässt man sich dennoch auf die virtuelle Reise nach Tschernobyl ein, wird man von einem bedrückend realistischen Szenario und einer über weite Strecken gut gelungenen Mischung aus Shooter und Rollenspiel belohnt, Horror- und Gruselmomente inklusive.

80

meint: Atmosphärische Endzeit-Mischung aus Shooter und Rollenspiel, das wohl interessanteste Szenario der letzten Jahre und eine packende Geschichte.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

The Division: Details zum Update 1.6 veröffentlicht

The Division: Details zum Update 1.6 veröffentlicht

Hersteller Ubisoft hat Details zum großen Update 1.6 für den MMO-Shooter (Massively Multiplayer Online) The (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Stalker (Übersicht)