10 Videospiele, die zu viel Hype bekamen - Nummer 10: Destiny

(Special)

Nummer 10: Destiny

Als Activison verkündet, dass sie mit Bungie zusammen das nächste große Ego-Shooter-Spiel namens Destiny für die damals neuen Konsolen bringen würden, stellten sich viele Spieler automatisch Halo in noch besser, größer, mit noch mehr Mehrspielerinhalten vor. Dazu sollte es eine sagenhafte Geschichte geben, die die Ballerei gekonnt zusammenhält.

Sogar auf der Verkaufspackung des Spiel steht noch in der Zusammenfassung: "Destiny ist ein First-Person-Shooter der nächsten Generation mit filmreifer Handlung in riesigen, erkundbaren Welten." Doch genau das ist das Spiel nicht. Eine Handlung - und vor allem eine "filmreife" suchen Spieler vergebens. Die "riesigen, erkundbaren Welten" entpuppen sich pro Planet als eine Karte, auf der ihr an unterschiedlichen Punkten Missionen ausführt. Und für ein Spiel der "nächsten Generation" finden sich schlicht zu wenig frische Inhalte.

Schlussendlich ist Destiny zwar ein guter Shooter mit interessanten Merhspielerkomponenten - aber mehr halt auch nicht. Mit den Erwartungen der Spieler wurde so extrem gespielt, dass die Enttäuschung umso größer ist. Manchmal kommt einem dann auch der Gedanke, was sich der Hersteller von einer so hohen Erwartungshaltung verspricht. Oft schädigt doch die große Enttäuschung wahrscheinlich den Ruf des Spiels mehr, als die Verkaufszahlen rechtfertigen.

Tags: Science-Fiction   Fantasy   Fun  

Kommentare anzeigen

7 Dinge, die nur echte PC-Freaks machen

7 Dinge, die nur echte PC-Freaks machen

Ihr habt einen Spiele-Rechner für unter 1.000 Euro zuhause stehen? Oder spielt gar an einer Konsole? Menschen, die (...) mehr

Weitere Artikel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht