2016 wird das Jahr der Pokémon - was hat Nintendo vor? - Pokémon Go

(Special)

Pokémon Go

Mit der Ankündigung von Pokémon Go für iOS und Android sorgte Nintendo vor ein paar Monaten für ordentlich Wirbel! Ein Mobile-Spiel, das Augmented Reality unterstützt und euch wie einen echten Pokémon-Trainer durch die Welt ziehen lässt um kleine Kampfmonster zu fangen? Das klingt tatsächlich zu gut, um wahr zu sein! Und so soll Pokémon Go funktionieren: Das Spiel wird mit einem kleinen Gerät veröffentlicht, das ihr am Körper tragt. Wenn ihr euch in der Nähe eines Pokémon befindet, dann vibriert und leuchtet das Gerät. Dann holt ihr das Smartphone raus und versucht, das Pokémon zu fangen.

Gefangene Pokémon werden dann klassisch trainiert und in Kämpfe gegen die Pokémon anderer Trainer geschickt - mal sehen, ob das in Sachen Spieltiefe mit den "richtigen" Episoden mithalten kann. Eines ist auf jeden Fall sicher: Pokémon Go wird auch in-App-Käufe unterstützen. Wie die aussehen, darüber kann momentan nur spekuliert werden. Aber man darf wohl davon ausgehen, dass manch ein Spieler gerne mal einen Superball kauft, wenn er gerade ein besonders seltenes Exemplar aufgestöbert hat, das ich aber partout nicht fangen lassen möchte. Im Verlauf des Jahres 2016 soll Pokémon Go erscheinen - man darf gespannt sein!

Weiter mit: Neues vom Pokémon-Kartenspiel

Kommentare anzeigen

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon - Ultrasonne und Ultramond: Neues Video bestätigt die Rückkehr der Inselwanderschaft

Pokémon - Ultrasonne und Ultramond: Neues Video bestätigt die Rückkehr der Inselwanderschaft

In etwas weniger als zwei Monaten erscheinen mit Pokémon - Ultrasonne und Ultramond zwei neue Pokémon-Spi (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht