Test Arslan - The Warriors of Legend: So dürfen Anime-Umsetzungen gerne aussehen

von Daniel Kirschey (10. Februar 2016)

Arslan - The Warriors of Legend beschert euch Anime-Massenschlachten. Das sieht gut aus und bereitet mehr Spaß, als es zunächst den Anschein macht.

Inzwischen ist es kaum noch etwas Besonderes, wenn Omega Force, die Entwickler der sogenannten Musou-Spiele wie Dynasty Warriors 8 - Complete Edition, Samurai Warriors 4 - 2 und Warriors Orochi 3 Ultimate, die Warriors-Adaption eines Mangas oder gar einer anderen Spielereihe in Entwicklung haben.

Hyrule Warriors, One Piece - Pirate Warriors 3 und Dragon Quest Heroes zeigen, dass Omega Force auch außerhalb der eigenen Kernspiele ordentliche Kloppereien abliefert. Mit Arslan - The Warriors of Legend wagt sich Omega Force an eine traditionsreiche Geschichte eines weiteren Manga und entführt die Massenschlachten in ein persisches Fantasiereich - doch, funktioniert der Ausflug?

Massenschlachten wie Dynasty Warriors

Wer sich ein Warriors-Spiel von Omega Force kauft, sollte inzwischen wissen, was er bekommt. Auch wenn wahrscheinlich einige von euch Wörter wie "stumpfe Klopperei" oder Ähnliches im Kopf haben: Das trifft nicht zu. Selbstverständlich könnt ihr das ganze Spiel über nur auf einen Knopf drücken. Weit kommt ihr damit wohl aber nicht.

Arslan bietet viele Massenschlachten.Arslan bietet viele Massenschlachten.

Arslan bietet wie Dynasty Warriors ein ausgefeiltes Kombinations-System - umso mehr Angriffe ihr aneinanderhängt, umso höher wird eure Kombo-Kette und umso stärker werden eure Angriffe. Dabei hat sich Omega Force einige Neuerungen für Arslan einfallen lassen. So sammelt ihr im Laufe des Spiels Fähigkeiten-Karten. Mit bis zu drei Karten rüstet ihr jeden Helden aus. Neben den normalen Stufenaufstiegen, die eure Charaktere durchlaufen, hebt ihr mit den diesen Charakterwerte wie Angriff, Verteidigung und Ähnliches an. Wenn ihr Hilfe mit den vielen Karten braucht, schaut einfach mal in den spieletipps-Guide zu den Skill-Cards: Arslan - The Warriors of Legend.

Wenn euch eure Fähigkeiten-Karten nicht gefallen, nutzt ihr die unliebsamen, um bessere herzustellen oder verkauft sie. Im Laufe des Spiels findet ihr dann auch noch Rezepte, mit denen euch Mahlzeiten kocht, die eure Statuswerte für eine kurze Zeit erhöhen.

Die Schlachtfelder sind teilweise recht groß. Doch da ihr euch meistens ein Pferd rufen könnt, galoppiert ihr schnell über die Karte. Außerdem kämpft ihr auch vom Pferd aus, wenn euch danach ist. Ab und zu sind große, leuchtende Kreise auf dem Schlachtfeld zu finden. Wenn ihr diese aktiviert, seid ihr im "Mardan Rush". Dann rast ihr mit einer Kavallerie in Keilformation über das Schlachtfeld und begrabt den Feind unter euch.

Wie bereits erwähnt, spielt ihr mehr als nur einer Figur und die spielen sich auch erfrischend unterschiedlich. Jede Figur hat ihre eigenen Angriffsmuster und Waffen. Arslan benutzt beispielsweise am liebsten ein Schwert und einen Speer. Elam setzt ganz auf seinen Bogen, der mit diesem gleich drei Pfeile auf einmal gestreut abschießt.

1 von 20

Arslan - The Warriors of Legend: Persische Massenschlachten im Anime-Stil

Die Waffen wertet ihr auf, indem ihr sie nutzt. Euch stehen dazu auch Waffen-Künste zur Verfügung, mit denen ihr Kombos anpasst oder der Waffe Elementar-Schaden hinzufügt. Herum kloppen ist also nicht alles im Spiel - auch die Charakterentwicklung spielt eine Rolle. Auch hier gibt es einen informativen Guide zu Waffen, Arts & Elementen: Arslan- The Warriors of Legend.

Insgesamt spielt ihr im sogenannten Story-Modus 15 Charaktere. Wann ihr diese lenkt, entscheidet ihr in diesem Spielmodus jedoch nicht selbst, da ihr die Geschichte des Mangas nachspielt. Im freien Modus könnt ihr dann selbst wählen, wen ihr wann spielt und euch an Zeit- und Feindherausforderungen messen.

Anime-Spiel und Manga-Geschichtsstunde

Die Geschichte um Arslan, den Kronprinzen von Pars, ist ebenso verzweigt und verzwickt, wie die Geschichte um die Starks aus Game of Thrones. Jeder will irgendwie an die Macht und den meisten sind alle Mittel recht. Nachdem die Streitkräfte von Lusitania die parsische Hauptstadt Ecbatana übernommen haben, befindet sich Prinz Arslan auf der Flucht und beginnt Verbündete um sich zu scharen, um gegen die Angreifer vorzugehen. Das sind die Helden, deren Rolle ihr im Spiel übernehmt.

Farangis ist so shcön wie tödlich.Farangis ist so shcön wie tödlich.

Die Geschichte um den Prinzen Arslan kam schon 1986 in Buchform auf den japanischen Markt. Verfasst hat sie Yoshiki Tanaka. Da sie bei Lesern gut ankommt, schreibt er noch heute an neuen Bänden. In den 90ern folgt die erste Manga- und Anime-Umsetzung und 2013 nimmt sich Hiromu Arakawa des Stoffs für eine weitere Manga-Adaption an. Auch diese Version bekommt einen Anime. Hiromu Arakawa kennen einige von euch vielleicht von Fullmetal Alchemist. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Zeichnungen in Manga, Anime und auch im Spiel die stilistische Handschrift der Künstlerin tragen.

Und dieser Anime-Stil kommt besonders gut in der Cel-Shading-Grafik zur Geltung. Dabei teilen sich die Zwischensequenzen in gezeichnete Abschnitte und Cel-Shading-Grafik in 3D auf. Und gerade der nahtlose Übergang der 3D-Zwischensquenzen in die Kämpfe ist gut umgesetzt. Wenn dann erst einmal die orchestrale Musik einsetzt, ist es einfach, sich in den Massenschlachten zu verlieren. Ein Manko in der Präsentation ist jedoch, dass die in der Nähe aufploppenden Einheiten manchmal die Atmosphäre schmälern können.

Dass hier an dieser Stelle so auf die Geschichte und die Umsetzung dieser im Spiel eingegangen wird, liegt vor allem daran, dass ein großer Reiz des Spiel aus diesen beiden Punkten entsteht. Wer nichts mit den Formaten Anime oder Manga anfangen kann, bedient sich lieber eines der anderen Warriors-Spiele. Denn gerade die Geschichte und der Stil Hiromu Arakawas ziehen in den Bann und machen aus austauschbaren Charakteren, Figuren, bei denen ihr im Kampf und in den Zwischensequenzen mitfiebert.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Anime  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Arslan - The Warriors of Legend (Übersicht)