Rollenspiele: 13 Meilensteine aus Japan, die du gespielt haben solltest - Xenosaga-Trilogie, Tales of Phantasia, Xenoblade Chronicles

(Special)

Nummer 8: Xenosaga-Trilogie

Erstveröffentlichung: 3. November 2009
Erhältlich für: PS2, PS3, NDS

Durchschnittlicher Preis: cirka 100 Euro
Jetzt zuschlagen:

Hauptspiele:

Handlung: In ferner Zukunft ist die Erde längst Geschichte. Mittlerweile wurde sie von den Sternenkarten gelöscht und auf den Namen Lost Jerusalem umgetauft. Menschen gibt es allerdings noch. Diese leben auf weit entfernten Planeten und künstlichen Kolonien. Im Zentrum des Geschehens steht der Kampf großer Konzerne und deren Spiel um Macht. Die gesamte Saga ist in drei Episoden unterteilt, die jeweils einzeln erschienen.

Spielmechanik: Die rundenbasierten Kämpfe konzentrieren sich besonders auf die Reihenfolge der Akteure. Diese kann durch die Boost Gauge beeinflusst werden. Ist diese voll, darf der aktuelle Charakter direkt als nächster an den Zug. Die Gegner verfügen jedoch über passende Konter, was ein taktisches Gespür für den Einsatz dieses Elements erfordert.

Tragende Elemente der Trilogie sind Themen wie Religion, Bewusstsein oder Sinn des Daseins. Verbunden mit stromlinienförmiger Science-Fiction und alten Mythen und Legenden, führt ihr Menschen, Cyborgs, künstliche Intelligenzen und genetische Experimente in die Schlacht. Die Geschichte ist so dermaßen komplex und tiefgründig aufgebaut, dass ihr alle drei Teile genau verfolgen solltet, wenn ihr das (durchaus befriedigende) Ende in seiner Gänze verstehen wollt. Gut, dass sich das Geschehen über drei Spiele hinweg entspinnt. Alles in ein Spiel zu stopfen, wäre so gut wie unmöglich gewesen.

Nummer 9: Tales of Phantasia

Erstveröffentlichung: 19. November 2004
Erhältlich für: SNES, GBA, PS, PSP

Durchschnittlicher Preis: cirka 25 Euro
Jetzt zuschlagen: "Tales of Phantasia" auf Amazon kaufen

Andere "Tales of"-Spiele:

Handlung: Der Junge Cress bekam als Jugendlicher von seinem Vater ein scheinbar wichtiges Medaillon geschenkt. Bevor er allerdings erfährt, warum es so wichtig ist, wird sein gesamtes Dorf ausgelöscht. Seine weiteren Reisen führen Cress und seine Begleiter durch fremde Städte und finstere Kerker. Doch dabei bleiben sie nicht immer in der gleichen Zeitepoche.

Spielmechanik: Das Kampfsystem von Tales of Phantasia und auch anderen Spielen der Reihe nennt sich LMBS, was für Linear Motion Battle System, steht. Im Gegensatz zu rundenbasierten Kämpfen, finden eure Handlungen hier in Echtzeit statt und ihr kontrolliert lediglich den Haupt-Charakter direkt. Zusätzlich könnt ihr das Spiel pausieren, um beispielsweise einen Gegenstand auszuwählen oder die Verhaltensweise eurer Mitstreiter anzupassen.

Tales of Phantasia steht hier stellvertretend für die gesamte Serie, die aus der Riege großer JRPGs nicht mehr wegzudenken ist. Die grundlegende Formel der Spiele hat sich über die Jahre hinweg so gut wie nicht verändert. Wozu auch? Die effektvoll inszenierten Echtzeitkämpf in bunten Umgebungen machen auch nach 60 Stunden Spielzeit noch Spaß. Das zentrale Thema zweier Welten zieht sich wie ein roter Faden durch alle Spiele, wobei inhaltlich kein Zusammenhang besteht. Ihr könnt also jeden Teil in beliebiger Reihenfolge spielen, ohne Angst zu haben, etwas zu verpassen.

Nummer 10: Xenoblade Chronicles

Erstveröffentlichung: 19. Mai 2015
Erhältlich für: Wii, 3DS

Durchschnittlicher Preis: cirka 40 Euro
Jetzt zuschlagen: "Xenoblade Chronicles" auf Amazon kaufen

Verwandte Spiele:

Handlung: Der gigantische Kampf der Titanen Bionis und Mechonis endet damit, dass sich beide gegenseitig ausschalten. Ihre Körper bleiben allerdings bestehen und sind nun miteinander verbunden. Während sich auf Bionis organische Lebensformen wie die menschlichen Homs ansiedeln, entstehen auf Mechonis technische Spezies wie die Mechon. Diese greifen nun nach einem langjährigen Waffenstillstand erneut die Homs an. Eure Aufgabe ist es nun, die Welt, in der ihr lebt, zu retten. Zum Glück habt ihr das mächtige Schwert Monado dabei. Doch dieses kann Segen und Fluch zugleich sein.

Spielmechanik: Xenoblade Chronicles verfügt über ein höchst eigenes Kampfsystem. So steuert ihr euren Charakter und bestimmt dadurch seine relative Position zum Gegner, doch greift er automatisch an. Zusätzlich wählt ihr spezielle Aktionen über ein Menü am unteren Bildschirmrand und gebt euren Begleitern Anweisungen. Das Resultat ist ein dynamischer Kampf, der eine wunderbare Symbiose aus Taktik und Action darstellt.

Xenoblade Chronicles gilt als das beste Rollenspiel auf Nintendos Wii. Und das mit gutem Grund! Selten zuvor habt ihr eine so gigantisch große und detailreich dargestellte Welt bereist. Die Geschichte ist von weltbewegenden Ausmaßen und ebenso stimmig wie schlüssig erzählt. Auf eurer Reise über Bionis und Mechnois habt ihr stets den Eindruck, als würdet ihr euch in einem weitläufigen MMO befinden. Die Welt erwacht durch verschiedene Wetter- und Lichtstimmungen zum Leben und bietet ein Abenteuer, dass bis zu 100 Stunden oder länger an den Bildschirm fesselt.

Weiter mit: Legend of Dragoon, Kingdom Hearts, Dark Souls

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht