Yo-Kai Watch: Erste Fakten zum möglichen Pokémon-Bruder

(First Facts)

von Julian Städing (07. April 2016)

Wenn ihr Freunde der Pokémon-Spiele seid, dann könnte euch das Rollenspiel Yo-Kai Watch erst recht gefallen. Zwar gibt es Parallelen, aber auch die Präsentation einer ganz eigenen Welt.

Die Geschichte dieser eigenen Welt beginnt im beschaulichen Fleckchen Lenzhausen. Ein an japanische Vorstädte angelehnter Ort, in dem scheinbar nichts Ungewöhnliches vonstattengeht. Das Alabastia (Startpunkt in Pokémon Rote Edition und Pokémon Blaue Edition) der Moderne könnte man meinen, aber zu Anfang des Spiels folgt euch weder ein weißhaariger Professor ins hohe Gras, noch habt ihr die Wahl zwischen drei Taschenmonstern als Begleiter.

Einer der Bewohner von Lenzhausen ist der Junge Nathan: Ihr schlüpft in die Rolle des Grundschülers und geht auf Erkundungs-Tour durch das idyllische Städtchen. Zunächst fangt ihr stinknormale Käfer und kommt mit übernatürlichen Kreaturen vorerst nicht in Berührung. Doch das bleibt nicht allzu lange so und der Bezug zur Pokémon-Reihe wird deutlich.

Denn auch in der Welt der Yo-Kai (Das sind in Wirklichkeit Schutzgeister aus der japanischen Mythologie) steht eine Vielzahl von kleinen, putzigen Wesen im Vordergrund. Diese Wesen lauern aber nicht im hohen Gras, sondern verstecken sich in bester Geister-Manier unsichtbar in der liebevoll gestalteten Umgebung. Der Kniff daran: Die Yo-Kai bleiben dem menschlichen Auge verborgen und treiben so unbemerkt ihren Schabernack mit den Anwohnern von Lenzhausen - wenn es also mal wieder zu einem zwischenmenschlichen Disput kommt, hat vermutlich die Aura eines Yo-Kai dazu beigetragen. Das alles ändert sich aber schlagartig, als ihr die titelgebende Yo-Kai Uhr (Yo-Kai Watch) findet - eine Art Detektor, die unsichtbare Yo-Kai plötzlich sichtbar macht!

Eigenständiges Kampfsystem

Fortan beschäftigt ihr euch mit der Suche nach den Yo-Kai, von denen es bislang über 200 Stück verschiedenster Stämme gibt. Zu diesen Stämmen gehören Glitschiga, Gruseliga, Herziga, Robusta, Charmanta, Schummrigga, Tapfa und Mystikka. Die Stämme-Namen halten, was sie versprechen. Ein Yo-Kai des Stammes Gruseliga wird seiner Stammbezeichnung auch im äußerlichen Erscheinungsbild alle Ehre machen: Stellt euch also auf ein unheimliches Wesen ein.

Schleimbolzen in der Ecke: Yo-Kai Tristine vom Stamm der Gruseliga. Die Texte werden später auf Deutsch sein.Schleimbolzen in der Ecke: Yo-Kai Tristine vom Stamm der Gruseliga. Die Texte werden später auf Deutsch sein.

Ein Yo-Kai der Marke Tapfa hingegen, zeichnet sich vor allem durch sein mutiges Naturell aus. Das passt. Um die Yo-Kai aufzuspüren, solltet ihr die Yo-Kai Watch stets im Auge behalten: Schlägt das Gerät in der Nähe eines Baumes oder parkenden Autos aus, könnte sich eine nähere Betrachtung von Ast oder Stoßstange lohnen. Höchstwahrscheinlich hat sich hier ein Yo-Kai versteckt, das ihr mit Druck auf den Y-Knopf aufspüren könnt. So aktiviert ihr nämlich die sogenannte Yo-Kai Linse – ein Fadenkreuz, mit der die Geister-Wesen fokussiert werden. Ist solch ein Yo-Kai erst einmal entdeckt, greift es euch sofort an: Zur Verteidigung schickt ihr eure eigenen Yo-Kai in den Kampf, von denen ihr sechs Stück bei euch tragen könnt.

Diese Beschränkung ist aus den Pokèmon-Spielen bekannt, beim Kampfsystem gibt es aber merkliche Unterschiede: So sendet ihr stets ein Dreiergespann in das Gefecht und auch die gegnerischen Geister rufen nach Verstärkung. In diesen "3 gegen 3"-Kämpfen geht es nicht sonderlich komplex zur Sache.

Nachdem ihr die Attacke eines Yo-Kai gewählt habt, erfolgen kleinere Geschicklichkeits-Aufgaben. In diesen Mini-Spielen versucht ihr zum Beispiel bestimmte Bereiche auf dem Bildschirm präzise anzutippen, oder vorgegebene Pfade mit dem 3DS-Stylus nachzumalen, damit euer Angriff noch mehr Durchschlagskraft bekommt. An die taktische Tiefe eines Rollenspiels der Marke Pokémon kommt das zwar nicht ran, aber die dynamischen Kämpfe gestalteten sich, zumindest beim ersten Anspielen, als spaßig.

Freundschaft schließen in der Yo-Kai-Welt

Die Yo-Kai werden nicht mit Bällen eingefangen und anschließend zum entindividualisierten Teil einer Sammlung: Nein, Yo-Kai Watch legt viel Wert auf den persönlichen Charakter der Kreaturen. Dies zeigt sich schon dadurch, dass die Yo-Kai sprechen können und sich mit euch anfreunden wollen. Waren in Pokémon nur vereinzelte Ungeheuer mit der Fähigkeit zur Kommunikation gesegnet, plappern die Yo-Kai in regelmäßiger Beständigkeit drauf los. Redseeliger Geselle: Auf den freundlichen Geist Whisper trefft ihr bereits zu Beginn des Spiels.Redseeliger Geselle: Auf den freundlichen Geist Whisper trefft ihr bereits zu Beginn des Spiels.

Und nicht nur das: Die Yo-Kai weisen ihre eigene Hintergrundgeschichte auf und unterscheiden sich in ihren Lebensverläufen voneinander: Jibanyan zum Beispiel, das katzenartige Maskottchen der Serie, ist durch negative Vorkommnisse in seiner Vergangenheit untrennbar mit Lastwagen verbunden. Seit diesen Ereignissen hat sich eine regelrechte Antipathie gegenüber den Transportfahrzeugen entwickelt, die Jibanyan mit tagtäglichen Kratz-Attacken auf die LKW's auslebt. Solche Biographien sind sehr speziell und verleihen den Yo-Kai Tiefgang und ein eigenes Profil.

Freundschaften in Yo-Kai Watch: Mensch und Geist erleben gemeinsam Abenteuer.Freundschaften in Yo-Kai Watch: Mensch und Geist erleben gemeinsam Abenteuer.

Mit den Yo-Kai gewinnt ihr also nicht nur leere Monster-Hüllen dazu, sondern findet neue Freunde in einer spannenden Welt. Diese Welt hat es in Japan längst über das Videospiel-Format hinaus geschafft. Seit 2014 läuft dort bereits eine Anime-Serie zum Spiel, die ab dem 9. Mai auch bei uns über die Bildschirme flimmert. Der Sender Nickelodeon strahlt die Sendung immer montags bis freitags um 15.15 aus, also zur besten Anime-Sendezeit nach Schulende.

Weiter mit: Lizenz-Geschäfte und Fakten

Inhalt

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Yo-Kai Watch (Übersicht)