Was macht Doom anders? 7 Gründe für den Kult - Pfeif auf Realismus, Schnell rein - schnell raus

(Special)

Nummer 4: Pfeif' auf Realismus!

Eines ist klar: Doom will nie den Anschein erwecken, realitätsnah oder gar realistisch zu sein. Ganz im Gegensatz zur aktuellen Genrekonkurrenz, die sich im Militärbereich immer mehr um Echtheit bemüht. Bei Doom steht klar der Spaß und die Gewalt im Vordergrund. Das wird besonders bei der Mehrspieler-Beta deutlich.

Akrobatisch turnt ihr durch die Levels, um schnell voranzukommen und Schüssen auszuweichen.Akrobatisch turnt ihr durch die Levels, um schnell voranzukommen und Schüssen auszuweichen.

Trotz Waffenballast sprintet euer Bildschirmheld ohne Müdigkeitserscheinungen durch die Levels. Zudem verfügt er über eine Doppelsprung-Fähigkeit. Damit überbrückt er große Lava-Abgründe und erreicht auch höchste Plattformen. Daneben gibt es Auftriebsfelder, die euch in die Höhe katapultieren, sobald ihr darüber lauft. Die Online-Arenen sind auch mit Teleportern bestückt, um schnell von A nach B zu gelangen. Macht euch aber auf unliebsame Überraschungen gefasst, falls euch Feinde auflauern.

Klischeehaft gibt es auch rote Explosivfässer für großräumige Verwüstungen. Nicht zuletzt finden sich Tanks voller grünem Schleim, der weiteren Schaden verursacht. Dauerhafter Kontakt endet schnell tödlich. Nichts wie weg hier! Gleiches gilt natürlich für die endlosen Abgründe und kochende Lava. Nur mit entsprechenden Sprungkünsten umgeht ihr derlei Gefahren. Training macht hier den Meister.

Nummer 5: Schnell rein, schnell raus

Die bisher beschriebenen Elemente fügen sich schon beim ersten Anspielen verdammt gut ins Online-Geschehen ein. Im Dauersprint geht es direkt zum Gegner und zu den ersten Abschüssen. Viel Einarbeitung oder komplexe Kampfstrategien sind nicht nötig.

Voll draufhalten! Auf Deckung und Taktik könnt ihr weitgehend verzichten.Voll draufhalten! Auf Deckung und Taktik könnt ihr weitgehend verzichten.

Von Vorteil ist jedoch gute Kenntnis des Areals, um gegnerisches Verhalten vorauszusehen und Feinde abzufangen. Die Spielgeschwindigkeit passt gut und erinnert vom Verlauf her an selige Quake-Turniere. Frontalangriffe, Doppelsprünge und Dauerfeuer gehen allesamt flüssig vonstatten. id Software spricht dabei von "Push-forward Combat": Ihr stürmt voran und denkt nicht im Traum an Rückzug. Allerdings bewegt ihr euch im direkten Vergleich etwas langsamer. Mehr Spielgeschwindigkeit würde den ansonsten flotten Online-Schlachten vielleicht gut tun.

Mit etwas Spielzeit bewegt ihr euch akrobatisch und ohne Pausen durch die Levels, die mit vielen Ebenen aufwarten. Ihr sprintet durch die Gänge und hüpft über Lavaseen, während ihr Gegner mit dem Raketenwerfer malträtiert. Genauso muss Online-Action aussehen. Die bereits angespielten Arenen bedienen dabei viele Vorlieben: Scharfschützen freuen sich über erhöhte Schusspositionen, Nahkämpfer über verschlungene Wege und Engstellen. Auf mittlere Distanz bekommen Sturmgewehre viel Futter vor das Visier. Auch da die vertikal aufgebauten Levels unerwartete Wege offenbaren. Das Verderben wartet nicht nur vor euch, sondern vielleicht auch über oder unter euch.

Weiter mit: Dicke Wummen, Bewährte und frische Modi

Inhalt

Tags: Multiplayer   Beta   Horror  

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

AMD Ryzen: Neue Prozessoren sind schnell und günstiger als die Konkurrenz

AMD Ryzen: Neue Prozessoren sind schnell und günstiger als die Konkurrenz

Bei Desktop-Prozessoren gibt es offenbar endlich wieder einen Wettbewerb: AMD hat auf dem Tech Day in San Francisco die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Doom

jimminy32
79

So lala

von jimminy32 (8) 3

Alle Meinungen

Doom (Übersicht)