10 Videospiel-Figuren, die euch den letzten Nerv rauben! - Nummer 5 bis 10: Ein nerviger Hund, nutzlose Erklärungen und ein Bonus.

(Special)

Es folgt die zweite Fuhre mit wirklich, WIRKLICH, nervigen Spiel-Charakteren. Wer hier die Ruhe bewahrt, dem gebührt ein Orden.

Nummer 6: Prinzessin Daisy aus Super Mario Land

YEAH, ich bin eine Prinzessin!YEAH, ich bin eine Prinzessin!

"Ach, wäre ich doch wie Prinzessin Peach", dachte Prinzessin Daisy und ließ sich in Super Mario Land von Außerirdischen entführen, damit sie von Mario gerettet wird. Danach gab es fast nur noch Nebenrollen. Zwar dabei im Spiel, aber eben nur dabei. Und mehr als ein nerviges "Hi, I am Daisy!" in Super Mario Kart oder Mario Party oder wo sie sonst noch auftaucht, gibt es nicht mehr von ihr zu hören. War EINE Prinzessin nicht genug? Ist es dann zu viel verlangt, ihr mehr als ein "Hi, I am Daisy!" zu verpassen? Anscheinend schon. Und so fristet sie weiter ein Dasein als gelbe Peach bzw. Prinzessin, die ebenfalls mal irgendwann von Super Mario gerettet wurde.

Nummer 7: Jar Jar Binks aus Lego Star Wars

Ja R2D2, nur noch ein wenig höher bitte!Ja R2D2, nur noch ein wenig höher bitte!

Was ist nerviger als Jar Jar Binks in den "Star Wars"-Filmen? Jar Jar Binks in Lego Star Wars! Sicherlich, eines muss man Lego zugutehalten, der Lego Jar Jar Binks spricht nicht. Danke! Trotzdem ist er als Figur im Spiel irgendwie genauso nutzlos wie ein Sturmtruppler beim Zielschießen. Außer fröhlich durch die Gegend hüpfen und mehr oder weniger nur im Weg rumstehen, hat Jar Jar Binks keinerlei Fähigkeiten. Zum Glück spielt er nur eine Nebenrolle.

Nummer 8: Mr. Big aus Moonwalker

Hallo!!! Ich hab dich doch ...Hallo!!! Ich hab dich doch ...

Michael Jackson war zu Lebzeiten ein Freund von Videospielen. Auch taucht er selbst in Spielen auf. Es gab zum Beispiel ein "Michael Jackson"-Spiel zu seinem Film Moonwalker. Ein Hüpfspiel, in dem man als Michael Jackson Kinder retten muss. Okay, darüber sind vermutlich schon alle Witze gerissen worden. Auch nervige Endgegner, die schwer oder unfair waren, gab es bereits zu Zeiten des Sega Mega Drives öfters. Aber ein Endboss, der in jedem Level kurz auftaucht und ruft "DU KRIEGST MICH NICHT!!!" nervt einen dann doch besonders. Vor allem, wenn man direkt daneben steht und sich die Pixelfiguren schon fast paaren, so nah sind sie sich. Ja wirklich, Arm ausstrecken, Mr. Big gefasst und Spiel vorbei. Nein, er verschwindet dann wieder. Klingt nervig und ist es auch.

Nummer 9: Monita aus Nintendo Land

Danke! ich würde aber gern NICHT vor die Wand fahren!Danke! ich würde aber gern NICHT vor die Wand fahren!

Hilfestellungen sind ja grundsätzlich gut. Gerade, wenn ein neues Spiel da ist, freut man sich, wenn da eine Figur ist, die einem alles erklärt. Finden wir toll. Aber doch bitte nicht ständig im Spiel! Also wirklich im Spiel! Genau das macht aber das Ding, aus Nintendo Land, das zu allem einen schlauen Hilfekommentar abgibt. Monita heißt dieser Monitor-Besserwisser. Am Anfang oder während einer Pause - okay. Bei Nintendo Land ist dies ungefähr so: Ihr drückt einen Knopf und es folgt ein "Hallo, danke, dass du den Knopf gedrückt hast. Damit löst du aus, dass deine Figur hüpft. Somit kannst du Hindernisse überwinden oder einfach fröhlich durch die Gegend hüpfen!" Natürlich, der Dramatik Willen hier etwas übertrieben, aber es nervt einfach, dass dadurch ständig Aktionen im Spiel unterbrochen werden. ARGH! Wofür gibt es Bedienungsanleitungen? Ach so, die werden ja inzwischen gerne eingespart.

Nummer 10: Der Hund aus Duck Hunt

Und schwupps, klaut er eure Beute. Toller bester Freund!Und schwupps, klaut er eure Beute. Toller bester Freund!

Um diesen Gesellen zu kennen, muss man schon ein paar Tage älter sein. Denn Duck Hunt erschien 1986 für das Nintendo Entertainment System (NES) und benötigte eine Light-Gun, eine Plastik-Pistole, die mit dem NES verbunden war und mit der man auf den Fernseher zielte. War es schon nervig genug, dass die Genauigkeit der Gun nicht so prall war, gab es da noch den treuen Begleiter, den besten Freund des Menschen, jedoch nicht den des Spielers. Schießt man daneben, taucht die Töhle auf und lacht einen genüsslich aus. Aber der Flohfänger setzt noch einen drauf! Trifft man eine Ente, schnappt er sich diese und haut damit ab. Weg, einfach weg! Und bevor jemand fragt, man kann nicht auf ihn schießen! Wir haben es versucht, viele Male.

Bonus-Nerver: Onkel Jo und Sven in GhostControl Inc.

Da sind sie! "Uncle Jo" und der "Retro Hunter" Sven.Da sind sie! "Uncle Jo" und der "Retro Hunter" Sven.

Als ob euch Onkel Jo und Sven, Autor dieses Artikels, nicht schon oft genug auf spieletipps auf die Nerven gehen. Die beiden tauchen auch noch als Charaktere in dem Indie-Spiel GhostControl Inc. auf. Schlimm genug, wenn sie einfach nur an einer Ecke stehen oder irgendwo als Nebencharaktere ihr Dasein fristen würden. Nein, sie müssen auch noch spielbar sein. Da hat der Entwickler sich einen wahrhaft fiesen Scherz erlaubt. Das Spiel drängt euch die beiden zwar als Auswahl auf, ihr werdet allerdings zu nichts gezwungen. Glück gehabt!

Inhalt

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht