God Eater 2 - Rage Burst: Das Ende der Götter und ein Gratisspiel

(First Facts)

von Micky Auer (26. April 2016)

Was einst exklusiv für den japanischen Markt gedacht war, findet nun Schritt für Schritt auch seinen Weg in heimische Gefilde. Die Rede ist von God Eater. Das bekommt ihr nun bald gleich doppelt.

An einem sonnigen Tag im April lädt Hersteller Bandai Namco nach Frankfurt, um im 21. Stockwerk eines feudalen Hotels vor der atemberaubenden Kulisse der Frankfurter Skyline in die Welt von God Eater 2 - Rage Burst abzutauchen. Aufgrund der Ankündigung dürfen sich Anhänger von stark im japanischem Stil geprägter virtueller Schlachtplatten auf gleich zwei zünftige Bildschirmgemetzel freuen. Denn gleich zu Beginn der Präsentation wird verkündet: Wer sich zum Kauf von God Eater 2 - Rage Burst entscheidet, bekommt den drei Jahre zuvor spielenden Teil God Eater - Resurrection gleich mit dazu, und zwar kostenlos.

Auf den ersten Blick bestehen die Spiele der "God Eater"-Reihe aus missionsbasierten Echtzeitkämpfen in Vierer-Teams, dazu ein Arsenal riesiger Waffen für Nah- und Fernkampf. Damit tretet ihr gegen gigantische Bestien an, die ihr mithilfe von Reaktionsvermögen und Taktik im Team auseinandernehmt. Na, kommt euch das bekannt vor? Klingt doch verdächtig nach der Formel der "Monster Hunter"-Reihe. Aber zu behaupten, dass God Eater ein Abklatsch von Monster Hunter wäre, würde der Anime-inspirierten Reihe nicht gerecht werden. Denn von der gemeinsamen Basis ausgehend, beschreitet God Eater Wege, die seine Eigenständigkeit rechtfertigen.

1 von 15

God Eater 2 - Burst und God Eater - Resurrection: Götterdämmerung auf Japanisch

Yusuke Tomizawa, der Produzent der "God Eater"-Reihe, hat einen wichtigen Tipp für alle Interessierten im Gepäck: "Die Anime-Serie zu God Eater stellt wichtige Informationen und Hintergründe zu der Welt dar, die in den Spielen präsentiert wird. Es gibt auch mit Untertiteln versehene Versionen. Ich würde jedem Anime- und Videospiel-Fan empfehlen, vor der Veröffentlichung des Spiels die Fernsehserie anzuschauen!"

Das könnte nun dreierlei bedeuten: 1. Ein gut gemeinter Rat, um die Erfahrung zu verstärken. 2. Erzählerische Lücken im Spiel durch Konsum der Fernsehserie schließen. 3. So viele Zuseher wie möglich an Bord holen. Tomizawa-san hinterlässt aber in seiner Präsentation einen überaus ehrlichen und leidenschaftlichen Eindruck, so dass wir zu seinen Gunsten einfach mal davon ausgehen, dass er wirklich will, dass ihr als Spieler das Gesamtpaket in vollem Umfang verstehen und entsprechend genießen könnt.

Auge in Auge mit der Bestie. Der Ausgang des Kampfes liegt in eurer Hand.Auge in Auge mit der Bestie. Der Ausgang des Kampfes liegt in eurer Hand.

Die multimediale Vermarktung der Marke "God Eater" ist hiermit nicht mehr nur auf den japanischen Markt beschränkt. Bandai Namco backt dahingehend keine kleinen Brötchen und feuert aus allen Rohren, auf allen Kanälen. Wenn euer Interesse geweckt ist, solltet ihr einen Blick auf den neu gestalteten Internet-Auftritt von God Eater werfen. Dort werdet ihr stets auf dem Laufenden gehalten, was sich in der Welt der "Götterverschlinger" tut.

Die Welt ist gefallen

Eine desolate postapokalyptische Welt ist der Ort des Geschehens. In God Eater - Ressurection schlüpft ihr in die Rolle eines Mitglieds einer Sondereinsatztruppe, deren Kämpfer in der Lage sind, die "God Arcs" einzusetzen. Dabei handelt es sich um ein multifunktionales Ausrüstungsstück, das ihr spielerisch auf Knopfdruck als Nahkampfwaffe, Schild und Fernkampfwaffe einsetzen könnt. Eure Mission lautet: Vernichtet die Aragami und extrahiert aus ihnen Materialien zur Forschung. "Aragami" werden die gigantischen Bestien genannt, die über die nunmehr zerstörte Erde wandeln. Bald schon stellt ihr fest, dass ihr im Zuge der Geschehnisse in eine Verschwörung gezogen werdet, die das Schicksal der Menschheit für immer verändern könnte.

Das Spiel ist auch alleine komplett spielbar, mit drei Freunden online macht es aber mehr Spaß.Das Spiel ist auch alleine komplett spielbar, mit drei Freunden online macht es aber mehr Spaß.

Drei Jahre später seid ihr in God Eater 2 - Rage Burst unterwegs. Eine neue Bedrohung sucht in Form einer Pandemie die Welt heim. Wiederum seid ihr als Mitglied einer speziellen Kampftruppe damit beauftragt, neue Formen der Aragami zu bekämpfen. Dabei macht ihr Bekanntschaft mit Livie Colette, einer neuen Figur im Geschehen, die sich im Kampf gegen die mächtigen Aragami als überaus wichtiger Faktor erweisen soll.

Zentrales Instrument im Spielgeschehen ist die bereits erwähnte "God Arc". Spätestens beim Einsatz dieser wird euch klar, dass ihr den Aragami nur durch taktisch kluge Verwendung dieser mächtigen Waffe zu Leibe rücken könnt. So werden die Kämpfe zu einem Mix aus schnellen Entscheidungen, der richtigen Positionierung im Kampf und dem geschickten Einsatz von Spezialangriffen und "God Arc"-Funktionen.

Spielerisch gesehen ist der Hauptunterschied zwischen den beiden Teilen der namensgebende Rage Burst. Dieser kann nach Erfüllung bestimmter Vorgaben in God Eater 2 aktiviert werden, um kurzzeitig schneller, stärker und damit einhergehend vernichtender vorzugehen.

Dieses Video zu God Eater 2 - Rage Burst schon gesehen?

Präsentation und Technik

Zum Anspieltermin gab es ein Tutorial und eine recht einfache Mission in God Eater - Ressurection zu erkunden. Fast ein wenig zu einfach, wie es schien. Das ist aber vermutlich dem Umstand geschuldet, dass die recht kurze Präsentation auch von jedem Anwesenden bis zum Ende durchgespielt werden konnte. Dabei zeigen sich einige Dinge, die auf Anhieb in Erinnerung bleiben. Im positiven wie im negativen Sinne.

Etwas mehr Liebe zum Detail hätte dem Spiel gut zu Gesicht gestanden.Etwas mehr Liebe zum Detail hätte dem Spiel gut zu Gesicht gestanden.

So actionreich und dynamisch sich der Kampf gegen die Aragami auch gestaltet, so blank und leblos wirkt die Grafik. Blank und leblos nicht deshalb, weil das Geschehen in einer desolaten Welt stattfindet (The Last of Us hat hinlänglich bewiesen, dass die virtuelle Postapokalypse durchaus stimmungsvoll und lebendig inszeniert werden kann), sondern weil die Gestaltung der Gegner zwar recht hübsch, dennoch ein wenig zu generisch ausgefallen ist.

Hinzu kommen einfach gehaltene Hintergründe ohne große Detailvielfalt. In den Zwischensequenzen, wenn ihr die Charaktere in Ruhe aus der Nähe betrachten könnt, fallen sofort die äußerst karg animierten Gesichter ins Auge. In den Kämpfen, wenn es an allen Enden kracht, rattert und explodiert, wirken die Grafikeffekte etwas aufgesetzt und vom Geschehen losgelöst. Es will nicht so recht der Eindruck entstehen, dass Ursache und Wirkung eurer Aktionen im Spiel eine optische Einheit bilden. Das ist schade, wo doch die Konzeptgrafiken und auch der Anime eine stimmungsvolle und dichte Atmosphäre vermitteln.

Dem entgegen steht ein unterhaltsamer und in höheren Missionen vermutlich auch durchaus fordernder Action-Einsatz. Die Areale, in denen die Kämpfe stattfinden, sind von der Architektur her clever gestaltet. Erhöhte Positionen, Deckungsmöglichkeiten und weite, offene Flächen lassen eine Vielzahl von spielerisch abwechselnden Interaktionen zu. Sie verlangen eigentlich regelrecht danach. Eine gut eingespielte Truppe lässt so den Kampf gegen die Aragami zu einem wunderschön koordinierten Ballett aus leuchtenden Energie-Projektilen und singenden Klingen werden. Spaß macht das Gehacke auf jeden Fall!

Weiter mit: God Eater 2 - Rage Burst: Das Ende der Götter und ein Gratisspiel - Seite 2

Tags: Anime   Gratis   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Die 10 lustigsten Geheimnisse in Skyrim - Total verrückt

Die 10 lustigsten Geheimnisse in Skyrim - Total verrückt

Wer in The Elder Scrolls 5 - Skyrim die Augen offen hält, entdeckt lustige Anspielungen auf alle möglichen (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

God Eater 2 - Rage Burst (Übersicht)