Test Doom - Meinung von Onkel Jo und Wertung

Als Hommage an das Original-Doom hat id Software dem Spiel dieses Motiv als Wende-Cover spendiert.Als Hommage an das Original-Doom hat id Software dem Spiel dieses Motiv als Wende-Cover spendiert.

Fakten:

Meinung von Joachim Hesse

Mit der Musik und der exzellenten Sound-Codierung setzt sich id Software ein Denkmal. Doom ist in Spielepackungen gegossener Industrial-Metal. Laufen und töten. Wenn die Bässe aus den Boxen wummern, die Schrotflinte auf dem Bildschirm explodiert, wisst ihr, was das Wort "Action" in Videospielen bedeutet. Tut euch selbst einen Gefallen und spielt Doom nur an einer Anlage mit mächtigen Boxen oder mit entsprechend hochwertigem Kopfhörer.

Allerdings ist Doom auch anstrengend. Für ältere Herren wie mich bedeutet es zum Teil wirklich Arbeit, sich durch die Höllenhorden zu sägen. Die Rücksetzpunkte, das Spieltempo, das Abgrasen der Karten - das alles erinnert mich an längst vergessene Zeiten. An Doom 1 und Doom 2. Zeiten, die ich aber durchaus geliebt habe - Details dazu in meiner Kolumne "Doom, Schrotflinte und Pixelblut - Wie ein Spiel mein Leben verändert hat". Es erinnert mich an ehrliche Spielgestaltung. Mehr Doom als der neue Teil geht nicht. Doom orientiert sich deutlich weniger an Doom 3 als vielmehr an den Ursprüngen der Serie. Die Spielmechaniken und die Grusel-Aspekte des dritten Teils wirft die Fortsetzung über den Haufen. Mit einem Blick auf das vorliegende Ergebnis keine schlechte Entscheidung!

Ich gebe zu, ich habe ein paar Stunden gebraucht, bis ich all diese urigen Werte an Doom wieder zu schätzen gelernt habe. Am Anfang habe ich ja noch nicht einmal den Doppelsprung, das geht gar nicht. Aber dafür verpasst euch das Spiel später ein unglaubliches Gefühl, wenn ihr bei voller Lautstärke im Kreis rennt und Schleim-Monstern euren Stiefelabsatz ins Gesicht rammt. Endlich wieder den Action-Assi raushängen lassen! Duke Nukem Forever hat dieses Gefühl nicht mal annähernd so auf die Straße gebracht wie das aktuelle Doom. Respekt dafür, dass ihr mein Herz zum Schmelzen gebracht habt. Die Aufgabe war nicht die leichteste. Ich hätte nie gedacht, dass ich in einem Spiel die doppelläufige Schrotflinte mal wieder so gerne nutze und schätze.

Doom verkörpert beileibe kein perfektes Spiel - siehe Mehrspieler-Modus. Selbst aus dem Herz, seiner Kampagne, hätte id Software mehr herausholen können. Ein stummer Held verschenkt viel Erzählpotenzial. Ich vermisse die Möglichkeit, das Ganze kooperativ mit einem Freund zu spielen. Aber letztendlich kann euch das alles wumpe sein. Schaltet den Kopf aus, lasst ein paar rote Fässer platzen, spritzt Dämonenblut an die Pixelwand und erfreut euch an der Tatsache, so etwas auf modernen Systemen erleben zu dürfen. Doom, du bist großartig! Jetzt zieht los und gewinnt die offizielle Doom-PS4, ich gönne es euch!

90 Spieletipps-Award

meint: Eine Ballersafari durch die Hölle! Doom ist in Spielepackungen gegossener Industrial-Metal. Roh, ehrlich, flüssig mit einer Kampagne zum Verlieben.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Deathmatch   Horror   Onkel Jo   Uncut  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Doom

jimminy32
79

So lala

von jimminy32 (8) 2

Alle Meinungen

Doom (Übersicht)