Test TW - Warhammer - Meinung und Wertung

Fakten:

  • Solo- und Mehrspielerkampagne
  • rundenbasierte Strategie auf der Kampagnenkarte
  • Echtzeitstrategie in den Gefechten
  • Mehrspielermodus mit Ranglistenkämpfen und benutzerdefinierten Gefechten
  • Einzelspielermodus mit benutzerdefinierten Gefechten, schnellen Gefechten und Aufgabenschlachten
  • Imperium, Grünhäute, Vampirfürsten und Zwerge als spielbare Fraktionen
  • Fraktion der Chaoskrieger für Vorbesteller und innerhalb der ersten Woche kostenlos
  • Fraktion der Bretonen außerhalb der Kampagne in Gefechten spielbar
  • jede Fraktion verlangt eigene Strategien und Spielstile
  • eroberte Regionen verändern ihr Aussehen auf der Kampagnenkarte je nach Besitzer
  • fliegende Einheiten, wie Pegasi, Vampirfledermäuse und Gyrokopter
  • Einheiten, die Vorhutaufstellung außerhalb der Aufstellungszone ermöglichen
  • Magie, die Einheiten verstärkt, schwächt oder ihnen Schaden zufügt
  • jede Fraktion besitzt 2 legendäre Charaktere, die eigene Aufgabenstränge in der Kampagne freischalten
  • Namen von Generälen, Helden und Siedlungen sind frei änderbar
  • vorraussichtlich erhältlich ab 24. Mai 2016 für PC
  • Total War - Warhammer bei Amazon bestellen

Meinung von Marcus Heckler

Der Übergang von historischen Schauplätzen zu einer Fantasiewelt ist in Total War - Warhammer sehr gut gelungen. Die Riesen und fledermausartigen Varghulfs, auf Wildschweinen reitenden Orks und Pegasusritter der Bretonen bringen frischen Wind in das wohlbekannte Konzept von Total War. Ich habe die ersten Schlachten beinahe verloren, weil ich damit beschäftigt war, die exotischen Einheiten bei der Arbeit zu bewundern. Und es macht viel Spaß mit einem Gyrobomber Orkhorden aus sicherer Höhe zu bombardieren.

Besonders gut gefällt mir, dass sich die spielbaren Fraktionen nicht nur durch Optik, sondern auch im Spielstil spürbar unterscheiden. Es fällt mir dabei schwer einen Favoriten zu finden, da jedes Volk seine eigenen Vorzüge hat. Es ergibt auch Sinn, dass die Grünhäute im Diplomatie-Modus keine Handelsbeziehungen aufbauen. Es passt auch zur Atmosphäre, dass die Zwergenmissionen im Buch des Grolls niedergeschrieben werden, das einen eigenen Menüpunkt darstellt.

Auch die Magie bietet ein erfrischend neues Element in den Taktischen Gefehten. Befindet sich mein Nekromant in einem Gefecht in der Unterzahl, beschwört er einfach eine Einheit Skelettkrieger im Rücken der Gegner. Dabei wirkt die Magie nicht übermächtig, sie kann aber in einer Schlacht das Blatt wenden, sofern sie zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt wird. Zusammen mit den Zaubersprüchen und fliegenden Einheiten gibt es so viele neu strategische Möglichkeiten, dass mir die Seeschlachten nicht wirklich fehlen. Jedenfalls noch nicht.

Ganz frei von Kritik bin ich gegenüber Total War - Warhammer allerdings nicht. Wenn ich auch auf Seeschlachten verzichten kann, so fehlt mir allerdings die Möglichkeit zur Eroberung der gesamten Karte. Ich kann weder mit den Vampiren die Zwergenstädte besetzen, noch die orkverseuchten Düsterlande im Namen des Imperiums erobern. Das engt mich etwas ein und gibt mir auf der Karte je nach gespielter Fraktion nur ein vorbestimmes Areal für meine Eroberungspläne. Als Vampirfürst reiße ich damit nur die Zwergensiedlungen in unmittelbarer Nähe nieder und konzentriere mich nur auf das Imperium, Das hat zur Folge, dass ich die meiste Zeit nur mit Vampiren gegn das Imperium kämpfe. Auf Dauer kann das einseitig werden.

Dafür steht es mir in den Mehrspieler- und benutzerdefinierten Gefechten frei, welche Parteien gegeneinander antreten. Hier sehe ich auch den Langzeitspaß von Total War - Warhammer. Die Fraktionen sind gut ausbalanciert und es bedarf einiger Übung und taktischem Geschick die exotischen Armeen zu kontrollieren. Die großen Schlachten machen dabei genauso Spaß wie die kleinen Scharmützel, da jede Variante andere Anforderungen an den Hobby-General stellt.

Für mich ist Total War - Warhammer schon jetzt der Strategiehit des Jahres. Ich werde sicher noch viele Stunden in der Alten Welt verbringen. Gerade die Mischung aus altbewährten Total War Elementen und den Ungeheuern und Zaubern der Warhammer-Welt sorgen für abwechslungsreiche Spielstunden.

88 Spieletipps-Award

meint: Total War - Warhammer bringt mit dem Magiesystem und den fantastischen Bestien frischen Wind in die Reihe. Ein Muss für jeden Hobby-Strategen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Amazon   Fantasy   Koop-Modus   Multiplayer   Singleplayer   Steam  

Kommentare anzeigen

Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil

Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil

Die Mutter der Horror-Spieleserien kennt viele Wege, Angst und Schrecken zu verbreiten. Vor allem durch die grausige (...) mehr

Weitere Artikel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

TW - Warhammer (Übersicht)