Test Freedom Force vs. 3rd Reich - Seite 2

Vorsicht, die Autos fliegen heute tiefVorsicht, die Autos fliegen heute tief

Wer ist der richtige Held

Fast jede Mission beginnt damit, dass ihr euch zuerst einmal ein Team zusammenstellt, das aus vier Superhelden besteht. Zu Beginn des Spiels habt ihr in diesem Punkt nicht viel Auswahl. Aber im Lauf des Spiels schaltet ihr nach und nach alle 24 Helden frei. In machen Missionen müsst ihr bestimmte Helden mitnehmen, die dann fest vorgegeben sind. Ansonsten liegt es an euch mit welchen Helden ihr eine Mission bewältigt. Den eigentlichen Spielablauf kann man am besten als ein actionreiches Echtzeit Taktikspiel beschreiben, ähnlich wie "Commandos" oder "Desperados". Ihr steuert immer einen der vier Helden durch die sehr quietschbunten dreidimensionalen Levels. Der richtige Einsatz der Superheldenfähigkeiten entscheidet dabei oft über Sieg oder Niederlage. Damit das Spiel nicht zu hektisch wird, könnt ihr per Tastendruck das Geschehen im Pausenmodus einfrieren und in aller Ruhe euren Helden die entsprechenden Befehle geben. Mit einem Rechtsklick kommt ihr in ein Befehlmenü in dem alle Fähigkeiten eures Helden aufgelistet sind. Anhand der Pausenfunktion und dem praktischen Befehlsmenü lassen sich die Helden sehr koordiniert einsetzen. Die Missionen sind erfreulicherweise sehr abwechslungsreich gestaltet

Aus einer ZwischensequenzAus einer Zwischensequenz

Eine quietschbunte Comicwelt

Die grafische Gestaltung des Spiels passt hervorragend zum Szenario. Ihr werdet in eine wirklich quietschbunte Comicwelt entführt, in der ihr fast alles nach Herzenslust zerstören könnt. Allerdings kommt das bei der Bevölkerung meistens nicht sehr gut an. Trotzdem sieht es gut aus wenn Häuser geradezu spektakulär zusammenkrachen. Das ist optisch einwandfrei umgesetzt worden. Die Gestaltung der Levels ist sehr liebevoll und abwechslungsreich und könnte auch aus irgend einem Comic entsprungen sein. Besonders die Blitz- und sonstigen Effekte können sich sehen lassen. Die Bewegungsabläufe sämtlicher Lebewesen sind hervorragend. Die Story wird anhand von sehenswerten Zwischensequenzen in Spielgrafik entfaltet. Unterstützt wird das Ganze durch eine erstklassig englische Sprachausgabe mit deutschen Untertiteln. Dank der sehr eingängige Steuerung habt ihr eure Superhelden innerhalb kürzerster Zeit bestens im Griff. Zu Beginn der Kampagne werdet ihr spielerisch in die Welt von "Freedom Force vs. The Third Reich" eingeführt und könnt euch deshalb das lesen des akzeptablen Handbuchs ersparen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Freedom Force vs. 3rd Reich (Übersicht)