Sherlock Holmes: Der Meisterdetektiv und sein Doppelleben als Videospielheld - Die Spiele in den 80er Jahren

(Special)

Die Spiele in den 1980ern

Wie in der Geschichte des Films spielt Sherlock Holmes auch in der Welt der Computerspiele historisch gesehen eine große Rolle. Bereits 1984 erschien mit Sherlock ein Textadventure, das kaum Grafiken enthielt. Was heutzutage wie eine lange Fehlermeldung aussieht, waren früher Abenteuer-Spiele, die ihr nur via Texteingabe lösen konntet. Es stand ein Wortschatz mit mehreren hundert Wörtern zur Verfügung, die sich auch kombinieren ließen. Damit bildete ihr einfache Sätze wie „Schau dich um“ oder „Rede mit Watson“, die euch in der Geschichte voran brachten.

Die Geschichte stand also komplett im Vordergrund. Da die Entwickler zu der Zeit grafisch noch nicht punkten konnten, waren damals stattdessen die Inhalte der Spieleverpackungen oft ein Highlight. Was heute bei anderen Spielen häufig als limitierte Sammleredition verkauft wird, war 1987 bei Sherlock – The Riddle of the Crown Jewels eine ganz normale Beilage. Karten, Zeitungen und Anhänger dienten hier nicht nur als nette Zugaben, sondern waren für die Handlung wichtig, da sie Hinweise zum Lösen der Fälle enthielten.

Kein teure Special-Edition. Der normale Inhalt eines Infocom-Spiels.Kein teure Special-Edition. Der normale Inhalt eines Infocom-Spiels.

In Japan gibt es „Sherlock Holmes“-Adventures, die ausschließlich dort für Heimcomputer erschienen sind. Zusätzlich wurden noch zwei Spiele für das Famicom veröffentlicht, die japanische Version des Nintendo Entertainment System. Der erste Teil war sehr actionlastig, ihr musstet als Sherlock Holmes durch mehrere Orte laufen und dort Gegenstände und Hinweise sammeln. Zwar hielt man sich zeitlich und vom Design an die frühen (illustrierten) Buchvorlagen, beim Charakter wich man aber doch etwas davon ab. Sherlock konnte zum Beispiel Waffen aufsammeln und gegen Verbrecher einsetzen, um diesen dann das Geld abzunehmen.

Beim zweiten Spiel für das Famicon legten die Entwickler dann eher den Fokus auf das Rätseln und Interagieren mit anderen Figuren. Interessant ist ebenfalls die Umsetzung des Films Young Sherlock von Steven Spielberg. Trotz internationaler Bekanntheit erschien auch dieses Adventure, das sich ganz lose an die Filmhandlung hielt, nur in Japan. Diese Spiele sind leider nur mit guten japanischen Sprachkenntnissen spielbar.

Auf dem Famicom ging es actionreicher zu.Auf dem Famicom ging es actionreicher zu.

Bis auf den actionlastigen Ausreißer und Young Sherlock hielten sich die Spiele in den 80ern eng an die Vorlage von Arthur Conan Doyle. Die Geschichten wurden meist nur marginal angepasst oder passten durchaus in den Geschichtenverbund hinein. Auch charakterlich blieben Holmes und Watson unverändert und man hielt sich meist streng an die Buchvorlage.

Dieses Video zu Sherlock Holmes schon gesehen?

Weiter mit: Die Spiele in den 90er Jahren

Tags: Retro  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sherlock Holmes (Übersicht)