E-Sport 2016 im deutschen Fernsehen - friert jetzt die Hölle zu?

(Kolumne)

von Joachim Hesse (20. Juni 2016)

Wer nichtsahnend den Fernseher anschaltet, kann dieser Tage in einem Computerspiel landen. Der Sender Sport 1 überträgt live Spiele. Onkel Jo hat sich für euch das Finale von DOTA angesehen.

Das Finalspiel der ESL One live im Fernsehen.Das Finalspiel der ESL One live im Fernsehen.

Ich wollte mir mal anschauen, was Sport 1 mit E-Sport im Fernsehen anstellt. Zwischen Fußball-Floskeln, Dummen-Quiz mit kostenpflichtigen 0190er-Nummern und überschminkten Oben-Ohne-Tussis laufen jetzt also jetzt Computerspiele. Mir gefällt trotzdem, dass es Spiele inzwischen ins Fernsehprogramm geschafft haben.

Computerspieler haben Pickel und hausen in dunklen Kellern - das war das noch in den 1980er-Jahren verbreitete Bild. Mittlerweile stellt Schalke 04 stellt eine eigene E-Sport-Truppe und es lässt sich durch Spielen richtiges Geld verdienen. Viel Geld. Nicht nur mit den zum Teil hart kritisierten Let's Plays, sondern auch mit den kompetitiven Wettkämpfen im E-Sport. Selbst Fernsehsender sind auf das Thema aufmerksam geworden. Es gab ja früher schon (erfolglose) Versuche, aber inzwischen probieren auch Sender wie Pro 7 Maxx und Sport 1 ein Stück vom Kuchen abzuschneiden. Am Wochenende lief sogar eine Übertragung der ESL live im regulären Fernsehprogramm. Lohnt es sich einzuschalten?

Ich persönlich zähle mich nicht zu den typischen E-Sport-Zuschauern, aber habe mir schon die eine oder andere Partie Counter-Strike, Quake (früher) oder League of Legends angesehen. Das kann durchaus spannend ausfallen. Eine Atmosphäre wie bei der Weltmeisterschaft von World of Tanks ist nicht nur für Spieler, sondern auch für Zuschauer elektrisierend.

Mit Einspielern erklärt Sport 1 die Grundlagen.Mit Einspielern erklärt Sport 1 die Grundlagen.

Jetzt lief gerade das Dota-Finale der ESL One aus der großen Commerzbank Arena in Frankfurt. Die Profi-Mannschaften OG und Na'vi trafen aufeinander. Die Erklärungsfilmchen im Vorfeld fand ich ausgesprochen gut. Sport 1 scheint sich hier richtig Mühe zu geben. Zwei Männer hat Sport 1 abgestellt, das Geschehen zu kommentieren. Die Stimmen der Kommentatoren klingen angenehm und die Herren scheinen kompetent. Schön auch, dass Twitter-Kommentare in die Sendung einbezogen wurden. So weit so gut. Doch an wen richtet sich bloss diese Übertragung? Das war sowohl für Spieler als auch Nicht-Spieler nervig.

Anglizismen und Hektik allerorts

Der kommentierende Experte kam nicht aus einem Denglisch-Mischmasch heraus, den der Moderator verzweifelt bemüht versuchte aufzulösen. Hat für meinen Geschmack leider nicht funktioniert und war unangenehm anstrengend zum Zuhören. Das Ganze erinnerte mich frappierend an frühere Küchengespräche meiner Arbeitskollegen über World of Warcraft im Stil von "Da bin ich wieder auf Magmadar gewiped und der Healer ging wegen Aggro down."

Das Kommentatoren Duo: Dota-Experte Christian "Epi" Czech (links) und Ex-Giga-Moderator Tim Feldner.Das Kommentatoren Duo: Dota-Experte Christian "Epi" Czech (links) und Ex-Giga-Moderator Tim Feldner.

Das mag für Hardcore-Spieler vielleicht gerade noch vertretbar sein (wenn auch selbst da unnötig), aber für eine Fernsehübertragung finde ich es fehl am Platz. Man könnte das Ganze auch sehr gut für das deutsche Fernsehen auf Deutsch kommentieren. Alleine schon, um nicht den Großteil der potenziellen Fernsehzuschauer auszugrenzen. Nur so lassen sich die Zuschauer abholen und mehren.

Ich spreche hier nicht von gestelzten Begriffen wie "Probierversion" oder "Verbesserungsprogramm" à la Computer Bild Spiele. Natürlich wäre es im eigenen Umgang mit dem Thema anstrengender statt "Jungle" das Wort "Wald" zu verwenden oder statt "Teammates" den Begriff "Mitspieler". Alleine schon, weil es wirklich sehr überlegener Kommentatoren benötigt, um das nicht lächerlich wirken zu lassen. Vielleicht würden auch ein paar Anglizismus-Eliten trotzig schmollen. Doch wie es aktuell läuft, macht für mich kaputt, was die Einspieler-Filme von Sport 1 versuchen aufzubauen.

Statt jedoch billig einen Glossar auf die Webseite zu stellen, müsste man sich für meinen Geschmack direkt auf vernünftiges Deutsch besinnen, falls man es professionell angehen möchte. Bei Football-Übertragungen, weil das Beispiel vom Kommentator selbst genannt wurde, ist das trotz Fachbegriffen deutlich angenehmer zum Zuhören.

Schlechter als im Netz

Hinzu kommt, dass die Bildübertragung schwer ernst zu nehmen ist. Mit SD-Signal konnte ich zum Beispiel von den Texten des Spiels fast nichts lesen. Aber auch der Rest schaut in die Röhre und sucht diverse Anzeigen vergeblich: Die Punkte-Anzeige oben abzuschneiden, nimmt den Überblick - und der ist für Zuschauer eh schon schwer zu behalten.

Die Computerspiele sind halt einfach nicht primär zum Zuschauen ausgelegt. Ganz besonders nicht Dota, das kaum einen echten Fokus für Zuschauer bietet. Es gibt dort keinen Fußball, auf den die Kamera immer draufhalten kann. Die vielen Schauplätze des Geschehens erfordern flexible Regisseure und Kommentatoren, die das Geschehen für ein Nicht-Hardcore-Publikum herunterbrechen können. Mit einem weniger komplexen Fifa hätte sich der Sender sicher einfacher gemacht.

Aktuell besteht meiner Meinung nach noch viel Luft nach oben. Mir reicht der Ausflug in den Fernseh-E-Sport erst einmal. Ich schaue mir das gerne zu einem späteren Zeitpunkt noch mal an, falls es sich bei den bemängelten Sachen nur um Kinderkrankheiten handeln sollte. Falls nicht, bleibt der interessierte Kern eh bei den echten Livestreams und der normale Fernsehzuschauer ist froh, wenn die Werbegelder ausbleiben und das Experiment wieder aus dem Programm verschwindet. Soll E-Sport im deutschen Fernsehen eine Zukunft haben, muss sich noch Einiges ändern.

Lust auf weitere Kolumnen von Onkel Jo?

Dieses Video zu Dota 2 schon gesehen?

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: E-Sport   Livestream   Politik  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dota 2 (Übersicht)