10 Spiele-Accessoires, die ihrer Zeit voraus waren

(Special)

von Daniel Kirschey (22. Juni 2016)

Ab und zu erscheint Spiele-Hardware - egal ob eine Konsole oder ein Controller - die ihrer Zeit voraus ist. Doch was bedeutet das?

Hier soll es sich im Spiele-Hardware drehen, die entweder eine neue Funktion einführte, die dann zum Standard wurde, oder um übersehene Hardware, die schon vor bekannteren Varianten eine Technik anbot, die es so noch nicht gegeben hat. Als Beispiel könnte man hier die Batterie in einem Modul erwähnen, die es das erste Mal erlaubte ein Spiel abzuspeichern. Hier schon mal ein paar dieser Spielereien im Video:

Es ist jedoch auch Hardware in die Liste eingeflossen, die allgemeinhin als gescheitert gilt, doch deren Idee nichtsdestotrotz ihrer Zeit voraus war. Manchmal hält nur die Technik eine gute Idee zurück.

Nummer 1: N64 Rumble Pak (1997)

Nachdem Nintendo mit der Konsole N64 in die Gefilde von virtueller 3D-Grafik eintauchte, wollte der japanische Hersteller Spielern etwas mehr Feedback aus dem Spiel vermitteln, als nur über die bislang genutzten audiovisuellen Möglichkeiten. Ein kleines Plastikding, das zuerst mit Lylat Wars (inzwischen unter dem Namen Star Fox 64 besser bekannt) ausgeliefert wurde, übermittelt eine Rückmeldung mithilfe von Vibrationen. Explodierte etwas auf dem Bildschirm, vibrierte der Controller in der Hand. Und schon nach kurzer Zeit etablierte sich die Technik als Standard. Heute benutzt jeder moderne Controller diese Art der Rückmeldung.

Nummer 2: Konami Laserscope (1990)

Einige von euch heben nun vielleicht eine, oder gar zwei, Augenbrauen: Die Laserscope für das NES gilt heute als ein gescheitertes Stück Technik. Aber manchmal geht es bei der Frage "Was war seiner Zeit voraus?" weniger um die Funktionstüchtigkeit, sondern mehr um die Idee. Spricht der Nutzer einer Laserscope das Wort "Fire" aus, feuert das Gerät wie eine Lichtpistole ein Signal aus. Erst heute beginnen Computer die menschliche Stimme sinnvoll zu erkennen, so dass Anwendungen wie Siri und Cortana funktionieren. Auch die PS4 und die Xbox One haben eine Sprachsteuerung eingebaut ... die jedoch immer noch ihre Probleme hat.

Nummer 3: Power Glove (1989)

In Ordnung ... wenn wir nun schon bei Hardware sind, die ihrer Zeit voraus war, obwohl sie nicht wirklich funktionierte, dann gehört an diese Stelle auch Nintendos berüchtigter Power Glove. Neben der Laserscope ist der Power Glove wohl das Symbol für ein gescheitertes Experiment. Die Technik war einfach noch nicht so weit. Doch die Idee, Spiele durch Handbewegungen zu steuern, durchlief noch einigen Experimenten, bis sie mit der Konsole Xavixport und etwas später mit der Wii marktreif wurde und viele Spieler begeisterte. Den Anfang machte jedoch der Power Glove.

Nummer 4: Xavixport (2004)

Die erste Firma, die eine Konsole veröffentlicht, welche eine funktionierende Bewegungssteuerung bietet, ist SSD Company Limited. Mit Xavixport erscheint eine Konsole, die euch Sportspiele mithilfe von Bewegungen steuern lässt. Im Grunde ist es die erste Variante von Wii Sports. Teure, spezielle Controller sorgten jedoch dafür, dass der Erfolg der Konsole ausblieb.

Numer 5: Game Genie (1990)

Jeder Spieler, der ein Super Nintendo oder einen Sega Mega Drive daheim stehen hatte, kennt die "Game Genie"-Module. Entweder weil dieser sie genutzt hat, oder weil er sie sich ab und zu sehnlichst wünschte. Mithilfe der kleinen Module ist es möglich in Modulspielen zu schummeln. Diese kleinen Cartrigdes ließen euch Code in das Spiel speisen, im Grunde nichts anderes, was heute viele Modder in modernen Spielen wie Skyrim auch machen.

Nummer 6: Sega Channel Adapter (1994)

(Bildquelle: Standardissue1, Sega Channel adapter, Auschnitt, CC BY-SA 4.0)

Heute ist es für alle normal, sich Demos oder Spiele über das PlayStation Network, Xbox Live oder Steam aus dem Internet herunterzuladen. Doch als damals Sega den Sega Channel Adapter für das Sega Mega Drive veröffentlichte, war es ein Novum. Mithilfe des kleinen Moduls und einer monatlichen Gebühr konnten Spieler schon anfang der Neunziger Jahre Demos herunterladen und auf einer Konsole spielen.

Nummer 7: Steel Battallion Controller (2002)

(Bildquelle: Gamona.de)

Wer von euch viel zu viel Geld daheim rumliegen hat und schon immer mal dem Gefühl in einem echten Mech zu sitzen am nächsten kommen wollte, sollte sich den riesigen Controller für Steel Battalion für Xbox zulegen. Wer sich in die Funktionsweise des Controllers hineingefriemelt hat, bekommt wohl ein unglaubliches Erlebnis präsentiert, dass es bis heute so nicht mehr gegeben hat.

Nummer 8: PlayStation EyeToy (2003)

Was wie eine kleine, normale Webcam aussieht, und im Grunde auch nichts anderes ist, heißt PlayStation EyeToy. Diese Kamera schafft es buchstäblich, Spieler in das Spiel zu bringen. Statt die kleine Kamera lediglich zum Chatten zu nutzen, bietet Sony PS2-Spiele für das Gerät an, die den Spielern ermöglichen, ihr Abbild in das Spiel zu transferieren. Was heute nichts Besonderes ist, war damals eine Neuigkeit.

Nummer 9: 3RD Space Vest (2003)

Viele von euch haben wohl noch nie etwas von diesen Westen mit dem kryptischen Namen "3RD Space Vest" gehört. Doch gerade Ego-Shooter-Spieler sind von der Idee überaus angetan. Tragt ihr so eine Weste, verbindet sie mit eurem PC und zockt einen Ego-Shooter, gibt euch diese durch Druck an, wo ihr am Oberkörper gerade angeschossen werdet. So wisst ihr sofort, woher die Schüsse kommen und könnt reagieren.

Nummer 10: Virtual Boy (1995)

"Was ... der Virtual Boy taucht in dieser Liste auf, ist spieletipps jetzt komplett übergeschnappt?" Ähem, also eigentlich waren wir schon immer etwas merkwürdig, aber mal Spaß beiseite: Wenn ihr euch mal überlegt, wie seit einiger Zeit immer mehr Leute mit einer Oculus, HTC Vive oder PS-VR liebäugeln, lag Nintendo damals doch gar nicht so falsch. Die damalige Technik machte dem Gerät gehörig einen Schnitt durch die Rechnung. Aber schon damals hatte Nintendo den richtigen Riecher. Wenn ihr ein bisschen mehr über den Virtual Boy erfahren wollt, dann lest mal den spieletipps-Blickpunkt "20 Jahre Virtual Boy: Darüber spricht Nintendo nicht gerne".

Fazit:

Normalerweise braucht so eine Liste kein Fazit, doch bei genauerer Betrachtung dieser fällt wahrscheinlich auch euch etwas ins Auge: Drei der zehn Plätze gehen an Nintendo. Im Grunde könnte hier noch der Nintendo 3DS, die Wii U mit dem Handheld-Controller und anderes aufgezählt werden. Einige der Experimente, die Nintendo in den Jahren entwickelt und veröffentlicht hat, haben weniger gut funktioniert, doch durch Weiterentwicklung ist es dem japanischen Konzern immer wieder gelungen, der Spielebranche mit speziellen Ideen neue Impulse zu geben. Dafür einfach mal: "Hut ab."

Als kleines Schmankerl - hier die amerikanische Werbung für den Sega Channel Adapter:

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht