Test - 5. 1917 - The Alien Invasion / 6. Dead by Daylight

Nummer 5: 1917 - The Alien Invasion

Erhältlich für: PC

Dreidecker-Bosskampf gegen den "Überlegenen Herrscherbock". An Fantasie mangelt es den Erfindern nicht.Dreidecker-Bosskampf gegen den "Überlegenen Herrscherbock". An Fantasie mangelt es den Erfindern nicht.

"Die neue Spaßspiel-Produktion des Andrade-Spieleverlages", heißt es in einem Werbevideo des Entwicklers. Jetzt wisst ihr, von wem Battlefield 1 abkupfert - von wegen der Erste Weltkrieg sei noch frisch. Bei 1917 - The Alien Invasion handelt es sich bereits um das zweite Werk von Sebastian de Andrade aus Heidelberg. Vielleicht erinnert ihr euch an seinen sehr respektablen Erstling Sturmfront von dem deutschen Ein-Mann-Studio Andrade Games? In 1917 tauscht ihr den Bodenkrieger gegen einen Dreidecker. Davon kann es ja bekanntlich nie genug geben.

Als erstes solltet ihr einen Xbox-Controller an den PC anschließen, mit Tastatur macht die Ballerei nur halb so viel Freude. Ihr lenkt euer Flugzeug aus der Draufsicht durch fünf kurze Levels und solltet dabei wie früher bei R-Type die feindlichen Formationen auswendig lernen. Gut, so richtig flüssig wie ein Mushihimesama Futari Ver 1.5 steuert sich das Spiel auch per Pad nicht. Auch die Bossgegner dürften gerne etwas einfallsreicher agieren. Seine fünf Euro auf Steam ist es aber allemal wert. Alleine schon um mit Dr. Brunhield Stahlmüller in ihren Raumdecker "Roter Beezlebub" steigen zu dürfen. Großartig! Schön wäre es, das Spiel auch auf Konsole zu sehen.

Fazit: Ein 2D-Ballerspiel im Stil alter Spielautomatenklassiker wie Truxton oder 1942. Kurz, aber unterhaltsam.

Wertung: 75 %

Nummer 6: Dead by Daylight

Erhältlich für PC, Konsolenfassungen sind geplant

Der Killer hat ein Opfer gefunden.Der Killer hat ein Opfer gefunden.

Ein Mann hängt mit seinem Fuß gefangen und schreiend in einer Bärenfalle. Ein Kerl mit Maske stampft wortlos mit einer Machete in der Hand durch die Nacht. An einem Seil baumelt ein Erhängter von der Kellerdecke. Was geht hier ab? "Inhalte dieses Produkts sind möglicherweise nicht für alle Altersklassen oder zur Ansicht am Arbeitsplatz geeignet", warnt euch Steam, bevor ihr auf die Produktseite von Dead by Daylight dürft. In der Tat fesselt euch das Spiel schnell an die Tastatur, obwohl es aktuell noch mit einigen technischen Fehlern kämpft.

Bei Dead bei Daylight handelt es sich quasi um die Mehrspieler-Variante von Until Dawn (siehe Test), das die spieletipps-Leser vergangenes Jahr auf Platz 6 der besten Spiele des Jahres gewählt haben. Vier Personen versuchen einem Mörder zu entkommen. Der Mörder spielt aus der Ego-Sicht, die potenziellen Opfer in der Verfolgerperspektive. Im Grunde verläuft jedes Spiel anders, da eure Online-Kumpanen unberechenbar sind. Macht euch auf üble Schockmomente gefasst. Horror erwartet euch! Wer gut zusammenarbeitet, kassiert Blutpunkte für sein Konto. Doch nur wer die Ruhe bewahrt, überlebt. Für 20 Euro könnt ihr einen Besuch beim Steam-Metzger eures Vertrauens wagen. Wenn die PC-Fassung erfolgreich genug ist, wollen die kanadischen Entwickler von Behaviour Interactive (Naughty Bear, Wet) eine Konsolenfassung nachreichen. Das wäre fein.

Fazit: Falls ihr schon immer mal den Horror der Opfer aus dem Film "Freitag, der 13" am eigenen Leib spüren wolltet, liegt ihr bei diesem Mehrspieler-Spiel richtig.

Wertung: 84 %

Weiter mit:

Tags: Retro   DLC   Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Test-Übersicht