Was wurde aus Onimusha, Capcom?

(Special)

von Micky Auer (28. Juli 2016)

Es gibt Spielereihen, die unvergesslich bleiben. So auch Onimusha. Was ist aus dem Krieg gegen die Dämonen geworden? Wann kommt Onimusha 5?

Stellt euch vor, ihr könntet in die Rolle eines Samurai schlüpfen. Als solcher bekämpft ihr vor dem historischen Hintergrund des feudalen Japan dämonische Horden aus der Hölle. Noch dazu saugt ihr ihre Seelen auf und werdet dadurch stärker. Als Waffen stehen euch eine Reihe von Schwertern und magischen Angriffen zur Verfügung. Klingt das gut? Dann frohlocket: So etwas gibt es bereits seit Jahren! Und zwar in Form der Onimusha-Reihe von Hersteller Capcom.

Die düster aufgemachten Abenteuer gehören zu den beliebtesten Spielen auf der PlayStation 2 und haben von 2001 bis 2006 viele Dämonenkrieger auf der ganzen Welt in ihren höllischen Bann gezogen. Doch dann wurde es gespenstisch still um die Serie. Es folgte keine weitere Ankündigung und selbst die bei Capcom sonst so beliebten Neuauflagen und "HD Remakes" machen einen großen Bogen um Onimusha. Haben die Dämonen letzten Endes doch gewonnen und die Legende von Onimusha ist tot? Oder ist Capcom zurzeit zu sehr damit beschäftigt, die "Resident Evil"-Reihe in eine neue Konsolen-Ära zu führen?

Um einen Vergleich anzubringen: Anders als zum Beispiel die Uncharted-Reihe, die mit dem kürzlich veröffentlichten Uncharted 4 - A Thief's End einen furiosen Abschluss gefunden hat (mehr dazu im Test: "Uncharted 4: Genau deshalb braucht ihr eine PlayStation 4"), endet Onimusha ohne schlüssiges Ende.

Uncharted-Held Nathan Drake erlebt sein voraussichtlich letztes großes Abenteuer, das die Autoren des Spiels mit einer emotionalen und tiefgreifenden Geschichte um Bruderliebe und Vertrauen in der Partnerschaft gewürzt haben. Das Ende ist versöhnlich und erzählt die Geschichte des Schatzsuchers und Glücksritters auf eine Weise, die dem Aufbau eines Romans ähnelt. Die Geschichte rund um die Dämonenkrieger (Oni heißt Dämon auf Japanisch, Musha bedeutet Krieger) hingegen endet als zwar in sich geschlossene Einzelerfahrung, jedoch ohne Begründung dafür, warum es keine weiteren Abenteuer in diesem fiktiv-historischen Universum geben soll.

1 von 25

Eindrücke aus der Onimusha-Serie

Was sagt Hersteller Capcom dazu? Wir haben einfach mal nachgefragt und die Antwort erhalten, mit der wir gerechnet haben: "Zurzeit ist kein weiteres Onimusha-Spiel geplant." Wäre es anders, so hätte uns vermutlich schon eine entsprechende Pressemitteilung erreicht. So viel war schon klar. Die vorsichtige Aussage seitens Capcom schließt aber auch nicht aus, dass es nie wieder ein Onimusha-Spiel geben wird.

Daher bleibt uns und hoffentlich auch euch die Hoffnung darauf, dass ein japanischer Recke wieder zum Schwert greifen wird und die Welt von den üblen Machenschaften der Dämonenhorden befreit! Werft einen Blick auf eine grandiose Spielereihe und geht mit uns möglichen Ursachen auf den Grund, warum bereis seit zwei Konsolengenerationen niemand mehr dem unheiligen Treiben im alten Japan ein Ende setzen will.

Was ist Onimusha?

Es ist stets ein großer Feldherr, der in den Onimusha-Spielen den Helden das Leben schwer macht. In den ersten drei Teilen handelt es sich um Oda Nobunaga, im vierten Teil ist Toyotomi Hideyoshi der Antagonist. Die Herren sind jeweils von untoten Wesen, Genma genannt, wieder ins Leben zurückgeholt worden. Danach versuchen sie mithilfe einer Armee von Untoten Japan zu erobern. Die Aufgabe des Spielers ist es, in der Rolle eines Schwerkämpfers diese Bedrohung abzuwenden.

Nobunaga beweist, dass er mit dämonischen Mächten im Bund steht.Nobunaga beweist, dass er mit dämonischen Mächten im Bund steht.

Wie bereits eingangs beschrieben, verfügen die Helden über die Möglichkeit, die Seelen besiegter Dämonen aufzusaugen und dadurch ihre Waffen und Fähigkeiten zu verbessern. Grundlage dafür ist ein Seelen-Panzerhandschuh, der die unheiligen Überreste auf Knopfdruck in der näheren Umgebung einsammelt, bevor sie für immer verschwinden.

Wer sich mit Geschichte gut auskennt, wird jede Menge historische Bezüge in den Onimusha-Spielen finden. Die Feldherren Oda Nobunaga und Toyotomi Hideyoshi existierten tatsächlich und gelten geschichtlich gesehen als die Vereiniger des japanischen Reiches. Akechi Samanosuke, dessen Abenteuer nachfolgend noch genauer erläutert wird, ist in den Spielen als Neffe von Akechi Mitsuhide präsentiert. Dabei handelt es sich um den Krieger, der Oda Nobunaga besiegte und dafür sorgte, dass dieser rituellen Selbstmord begehen musste. Allerdings ist nicht belegt, ob Samanosuke tatsächlich existierte.

Die dämonischen Genma sind teilweise nach Figuren aus den Werken des Schriftstellers William Shakespeare benannt, zumindest die mächtigeren Anführer. So stammt zum Beispiel der Name Fortinbras von einer Figur aus Shakespeares Drama "Hamlet".

Onimusha nimmt einen besonderen Platz in der Spielebibliothek von Capcom ein. Es borgt sich den Überlebenskampf gegen Untote sowie Steuerung und Perspektive in der starren Umgebung aus den hauseigenen ersten Spielen der "Resident Evil"-Reihe, ist aber deutlich actionlastiger. Dahingehend erreicht es wiederum nicht die virtuos inszenierten Kampfhandlungen der "Devil May Cry"-Spiele, bedient sich aber an deren Seelen-Mechanik und der düsteren und mit Pathos geladenen Präsentation. Kann also behauptet werden, Onimusha ist das Bindeglied zwischen Resident Evil und Devil May Cry? Auf gewisse Weise ist es das, ja. Offiziell schweigt sich Capcom dazu aber aus.

Weiter mit: Onimusha Warlords, Samurai's Destiny, Onimusha Tactics

Tags: Horror   Fantasy   Singleplayer   Retro  

Kommentare anzeigen

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht