Test Cold Winter - Seite 2

Aus der Nähe sehen die Texturen leider nicht mehr ganz so toll aus.Aus der Nähe sehen die Texturen leider nicht mehr ganz so toll aus.

Immerhin passt alles zusammen...

Das Game an sich nervt aber mit altbackenen Soundeffekten und, jetzt kommt's, einem permanenten Knacken auf der Tonspur. Ich weiß nicht, ob man damit 40er Jahre Filme parodieren wollte, aber dieses Knacken kommt alle paar Sekunden in unregelmäßigen Abständen und reduziert den Spielspaß besonders in ruhigeren Szenen enorm. Die Animationen der Spielfiguren sind zwar auch nicht wirklich schlecht, dennoch merkt man sehr deutlich, dass diese nicht per Motion Capturing entstanden. Dementsprechend abgehackt sieht das Ganze dann auch aus. Die Steuerung ist etwas zu kompliziert angelegt. Neben den genretypischen Befehlen (R1 = Schießen) sind die meisten Tasten etwas ungünstig belegt und in harten Gefechten verliert ihr schon mal den Überblick. Auch die KI reiht sich perfekt in dieses Schema ein. Die Gegner verhalten sich recht dumm. Manche bewegen sich nicht mal, wenn sie angeschossen werden. Ansonsten folgen sie immer gewissen Bewegungsabläufen, was deren Ermordung immer recht einfach gestaltet. Die Endbosse bieten, bis auf eine längere Energieleiste, keinerlei Unterschiede.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Red Dead Redemption 2: Händler nennt möglichen Veröffentlichungstermin

Red Dead Redemption 2: Händler nennt möglichen Veröffentlichungstermin

Seit der Ankündigung und dem ersten Video im Oktober 2016 ist es von offizieller Seite sehr ruhig um Red Dead Rede (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.