5 Gründe, warum No Man's Sky krasser wird als der Rest der Welt - Intergalaktisches Handwerk, Lebensfeindliche Umgebungen

(Special)

Nummer 4: Intergalaktisches Handwerk

Neben der Erforschung soll auch der Abbau von Ressourcen einen Großteil der Spielzeit einnehmen. Auf Planeten sucht ihr nach Kisten und Trümmerteilen oder zerschießt mit eurer Mehrzweckwaffe Kristalle oder Steine, um Rohstoffe einzusammeln. Außerdem könnt ihr euch durch Felswände ballern, um unterirdische Höhlen freizulegen. Denn hier finden sich sicherlich auch seltene Rohstoffe.

Der Scanner markiert euch, wo es lohnenswerte Materialien gibt.Der Scanner markiert euch, wo es lohnenswerte Materialien gibt.

Mit dem gesammelten Zeug könnt ihr Verbesserungen herstellen. Allerdings nur, wenn ihr über die passende Bastelvorlage verfügt. So verstärkt ihr beispielsweise die Reichweite und Durchschlagskraft eurer Waffe. Oder ihr macht euren Raumanzug widerstandsfähiger gegen lebensfeindliche Umgebungen auf Planeten und fit für Tauchgänge in giftigen Flüssigkeiten.

Außerdem baut ihr das eigene Schiff aus. Um euch Gefahren zu erwehren, montiert ihr Plasma- und Laserwaffen. Ebenso erweitert ihr den Frachtraum und entwickelt den Sprungantrieb weiter. Letzterem gilt besonderes Augenmerk. Denn ein Spielziel von No Man's Sky bildet das Erreichen des Zentrums des Universums.

Ebenso erwerbt ihr verschiedene Schiffstypen. Die Raumgleiter eignen sich entweder zur Erkundung, zum Kampf oder als Frachter. Damit wird eure Spielweise noch individueller. Die Macher versprechen obendrein massig Geheimnisse, die nirgends dokumentiert sind und nur von Spielern aufgedeckt werden.

Dieses Video zu No Man's Sky schon gesehen?

Nummer 5: Lebensfeindliche Umgebungen

Nicht immer sind Planetenoberflächen einladend für Expeditionen. Denn es gibt genug lebensfeindliche Areale, in denen ihr ums Überleben kämpft. Frost, Hitze, Radioaktivität oder toxische Atmosphäre können euch trotz Raumanzug schnell zu schaffen machen.

Malerisch, aber tödlich: Manche Planeten sind ein wahrlich unwirtliches Plätzchen.Malerisch, aber tödlich: Manche Planeten sind ein wahrlich unwirtliches Plätzchen.

Vor allem extreme Temperaturen machen eurer Ausrüstung zu schaffen. In solchen Gegenden könnt ihr nur einige Minuten überleben. Deshalb ist es ratsam, euren Raumanzug aufzupeppen, doch dazu sind die richtigen Ressourcen nötig, die ihr wiederum durch Sucharbeit ausfindig macht. Jedoch sind einige lohnenswerte Bereiche gut gesichert. Schnell schießen sich feindliche Flugdrohnen auf euch ein.

Knallt ihr sie ab, habt ihr eure Ruhe. Zumindest vorerst. Denn so oder so bekommt ihr Ärger mit der hiesigen Fraktion, heimst eine Fahndungsstufe ein und werdet von deren Ordnungshütern gesucht (ein wenig wie in Grand Theft Auto 5). Schnell findet ihr euch im Kampf gegen Aliens und deren Raumschiffe wieder.

Feinde bekämpft ihr nicht nur auf Planetenoberflächen, sondern auch im Weltall. In Raumschlachten treffen gegnerische Fraktionen aufeinander, in denen ihr kräftig mitmischt. Vergesst aber nicht, euer Raumschiff mit Schilden und vernünftigen Bordwaffen auszustatten. Sonst droht schnell das Spielende. Dennoch: Im Kern ist No Man's Sky sicherlich keine Action-Ballerei. Stattdessen seid ihr meist als friedfertiger Forscher, Händler und Sammler im Kosmos unterwegs.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Open World   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

No Man's Sky (Übersicht)