Vorschau Gigantic: Stilechte Moba-Schlachten mit Twist

von Thomas Stuchlik (05. September 2016)

Gewagt, gewagt: Mit Gigantic betritt ein weiterer Streiter das allseits beliebte wie hart umkämpfte Moba-Genre. Mal sehen, was der Neuling anders macht als andere.

Das Online-Duell Gigantic hält sich auf den ersten Blick streng an altgewohnte Gesetze. Zwei Fünfer-Teams bekriegen sich in einer Arena um den Sieg. Nichts Neues, das machen Genre-Konkurrenten wie Smite oder League of Legends seit Jahren bereits erfolgreich vor. Außerdem schlüpft jeder Spieler in die Rolle eines bestimmten Helden mit speziellen Fähigkeiten. Klingt auch nicht besonders innovativ. Spiele wie Overwatch begeistern bereits mit dem ähnlichen Konzept des Helden-Shooters.

1 von 25

Moba-Duelle in Gigantic

Allerdings bietet Gigantic eine Vielzahl an Heldentypen und damit an Spielweisen auf. Ebenso interessant ist der modifizierte Moba-Spielablauf, denn hier mischen auf jeder Seite auch übergroße Kreaturen - die Wächter - mit. Diese gilt es zu beschützen, sie können aber auch als Offensivkraft eingesetzt werden.

Ein Moba der anderen Art

In Moba-Spielen sind die vorrangigen Ziel die feindliche Basis und die gegnerischen Helden. Bei Gigantic läuft es ähnlich und doch anders ab. Denn in den verschiedenen Arenen bekriegt ihr euch natürlich auch mit dem anderen Team.

Verliert nicht den Überblick im Kampfgetümmel, sonst überraschen euch Gegner hinterrücks.Verliert nicht den Überblick im Kampfgetümmel, sonst überraschen euch Gegner hinterrücks.

Laut den Machern sind die Areale nicht nach dem typischen Moba-Prinzip aufgebaut. Ergo kommen hier nicht drei Wegstrecken zum Gegner zum Einsatz. Stattdessen baut Gigantic auf verschachtelten Aufbau und vertikale Architektur. So findet ihr immer neue Wege zum gegnerischen Wächter. Doch passt auf, dass ihr nicht von oben überrascht werdet. Denn viele Verbindungen verlaufen (anders als in typischen Mobas) in großer Höhe. Das kommt natürlich Scharfschützen entgegen.

Statt der typischen Vogelperspektive findet das Geschehen in der Verfolgersicht samt frei drehbarer Kamera statt. Schön auch, dass ihr so die Umgebung im bunten Comic-Stil besser bewundern könnt.

Mächtige Verbündete

Die entscheidende Rolle kommt den Wächtern zu. Jedes Team verfügt über einen dieser Kolosse. Die kampfstarken Kreaturen brauchen jedoch Überzeugungsarbeit, um mitzumischen. Oder genauer gesagt: Kraftpunkte.

Ziel ist es, den gegnerischen Wächter aufzumischen.Ziel ist es, den gegnerischen Wächter aufzumischen.

Kraftpunkte bilden quasi die wichtigste Währung innerhalb der laufenden Spielrunde. Deshalb sucht ihr zunächst Kraftpunkt-Quellen auf der Karte auf und beginnt mit dem Sammeln. Auch praktisch, dass ihr genau dort Kreaturen beschwört, die für eure Seite kämpfen. Auf diese Weise stellt ihr ein effektives Kampfteam zusammen. Kraftpunkte erringt ihr gleichermaßen durch das Eliminieren von Gegnern und deren Biestern.

Mit 100 Punkten aktiviert ihr schließlich euren Wächter für eine entscheidende Attacke. Dann macht er sich zur gegnerischen Basis auf, um sein Gegenüber zu vernichten. Auf dem Weg dorthin solltet ihr ihn jedoch gut beschützen, damit er nicht schon geschwächt am Ziel ankommt. Ebenso solltet ihr euch sputen, da ihr nur über ein enges Zeitfenster von 20 Sekunden verfügt. Außerdem benötigt ihr drei dieser Attacken, um den Feind zu verwunden und schließlich zu besiegen. Jedes Mal geht dabei die Suche nach Kraftpunkten von vorne los.

Schnelligkeit und Taktik

Mit dieser Wächter-Mechanik entsteht ein interessantes Hin und Her. Vielleicht fokussiert ihr euch nur auf das Sammeln von Kraftpunkten. Vielleicht verhindert ihr aber, dass der Gegner mit genug Punkten seinen Wächter aktiviert. Die Wahl eurer Strategie bleibt euch überlassen.

Nutzt die Spezialfähigkeiten eures Helden für überraschende Angriffe.Nutzt die Spezialfähigkeiten eures Helden für überraschende Angriffe.

Ebenso ist es entscheidend, bestimmte Punkte auf dem Areal unter Kontrolle zu behalten. Vor allem, um drohende Wächter-Attacken abzuwehren. Doch Vorsicht: Es gibt auch Katapulte, mit denen die Helden Dutzende Meter überspringen können.

Dabei kommt den erwähnten beschwörbaren Kreaturen eine taktische Rolle zu. Ein Cerberus dient vielleicht als Wachhund, ein Bloomer erzeugt Heilungszonen. Der Zyklop dagegen riegelt Durchgänge ab und kann so feindliche Offensiven zeitweise aufhalten.

Auch wenn das alles recht komplex klingt: Der Spielablauf bleibt scheinbar simpel genug und erfordert auch schnelle Reaktionen. Denn die einzelnen Runden sind in maximal 15 Minuten zu Ende. Die Macher wollen keine ausladenden Turniere, sondern flotte Action bieten.

Typen für jeden Geschmack

Zum geplanten Start von Gigantic stehen 16 Heldentypen zur Verfügung. Jede dieser Comic-Figuren verfügt über einen eigenen Spielstil. Von schnell bis kräftig, von listig bis brachial.

Die Helden sind klar von der Tierwelt und Comics beeinflußt.Die Helden sind klar von der Tierwelt und Comics beeinflußt.

"Tyto der Flinke" ist ein Meister der Klinge, der mit seinen Wirbelattacken aus der Luft Gegnern das Leben schwer macht. "Der Markgraf" dient dank Sturmangriff als Maschine für die vorderste Front. Die magiebegabte Xenobia entzieht den Gegnern Energie, um sich zu heilen und die Attacken Verbündeter zu stärken. Der Frosch "Wu" setzt auf fernöstliche Kampfkünste und seine sieben Meter lange Zunge.

Jeder Charakter verfügt über drei spezifische Manöver. Ebenso unterscheiden sich Sprunghöhe und Laufgeschwindigkeit. Außerdem könnt ihr die Helden in zwei Zweigen spezialisieren. Bei jeder Partie seid ihr übrigens auf den gewählten Darsteller festgelegt und dürft nicht wechseln.

Noch unklar ist, wie sich das "Free to play"-Konzept finanziert. Vielleicht gibt es künftig erscheinende Helden, Skins oder beschwörbare Kreaturen nur für Echtgeld.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Multiplayer   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walkind Dead - A New Frontier soll am 20. Dezember 2016 für PC, Xbox One, PS4, iPhone und Android erscheinen. (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Gigantic (Übersicht)