Test Hearthstone - Eine Nacht in Karazhan: Mit Medivh auf den Putz hauen

von Dennis ter Horst (19. September 2016)

Blizzard legt beim Kartenspiel Hearthstone nach. Endlich sind in Karazhan alle Flügel zugänglich. Im Test zeigen sich Lücken in den Reihen des Magiers Medivh.

Eine kleine Neuerung macht sich schon am Anfang der Erweiterung breit. So könnt ihr die Prolog-Mission kostenlos spielen. Bei den früheren Erweiterungen solltet ihr immer direkt von Anfang an ein paar Taler auf die Theke legen. Allerdings handelt es sich hierbei nur um einen kleinen Trost, denn Karazhan enthält weniger Inhalt als sonst. Den Überblick zu behalten ist nicht leicht. Informiert euch hier, falls ihr Fragen habt:

Mit der jetzt veröffentlichten Erweiterung „Eine Nacht in Karazhan“ stürzt ihr euch in Hearthstone – Heroes of Warcraft bereits in das vierte Soloabenteuer des Spiels. Dieses Mal erwartet euch eine große Party, denn der Magier Medivh lädt dazu ein, seiner Riesensause beizuwohnen. Allerdings geht kurz zuvor etwas schief. So stürmt ein ungebetener Gast in das Schloss und nach einem Duell entführt Prinz Malchezaar den Gastgeber durch ein unbekanntes Portal. Eine Menge Stress für euch und den Butler Moroes, der sich mit eurer Hilfe nun um die weiteren Vorbereitungen der bevorstehenden Party kümmern muss.

1 von 30

Hearthstone - Eine Nacht in Karazhan: Das neue Abenteuer

45 neue Karten könnt ihr euch dieses Mal erspielen, netterweise braucht ihr dafür weniger Geld oder Gold als sonst. So warten dieses Mal nur vier statt fünf Flügel auf euch. Diesmal kommt ihr in den Salon, das Theater, die Menagerie und schließlich die Turmspitze. Gelingt es euch, Medivh aus den dämonischen Klauen Malchezaars zu befreien, damit die Party stattfinden kann? Es wäre doch zu schade, wenn alle Gäste den Weg umsonst auf sich nehmen würden, oder?

Weniger fordernd als sonst

Ihr schlagt euch dieses Mal mit den Bewohnern des Schlosses und so mancher seltsamer Kreatur herum. Da erwacht das Tafelsilber und Geschirr gerne zum Leben und macht euch das Leben zur Hölle. Schreiende Teller können so nervig sein! Die Illustrationen sind jedoch, wie sonst auch, nicht nur lustig, sondern absolut passend kreiert. Hier hat Blizzard wieder ganze Arbeit geleistet und ein visuell schönes Abenteuer gebastelt.

Mit Moroes könnt ihr so manchen Bediensteten rufen, der eurem Gegner ein Dorn im Auge ist.Mit Moroes könnt ihr so manchen Bediensteten rufen, der eurem Gegner ein Dorn im Auge ist.

Ihr kommt sogar in den Genuss eines besonderen Schachspiels, bei dem ihr euch eine heiße Partie mit dem schwarzen König liefert. Jener will euch nicht in das Theater lassen, wobei ihr dort unbedingt hinmüsst, um Medivh zu folgen. Der böse Wolf lässt sich neben der Großmutter und dem lieben Rotkäppchen ebenfalls auf der Party blicken. Hier warten finstere Gesellen auf euch. Das Drumherum von Karazhan ist schön und es macht Spaß, sich an den vielen Gegnern und Widersachern vorbei bis an die Turmspitze zu spielen. Ein Wermutstropfen ist jedoch, dass viele der Bosse wesentlich leichter erscheinen, als es sonst immer der Fall war.

Möglicherweise hat Blizzard den Schwierigkeitsgrad ein wenig nach unten geschraubt, um Anfängern, die noch nicht so viele tolle Karten haben, das Abenteuer zu erleichtern. Für die geübten Spieler bleibt da immerhin noch der heroische Modus, bei dem ihr den gleichen Bossen noch einmal gegenübertretet: In diesem Fall sind sie jedoch deutlich schwieriger zu besiegen.

Schafft ihr es, mit eurem Paladin den großen bösen Wolf zu bezwingen?Schafft ihr es, mit eurem Paladin den großen bösen Wolf zu bezwingen?

Auch die Klassenherausforderungen sind einfacher ausgefallen. Doch wie immer lohnt es sich, alle Flügel und Missionen zu spielen, denn die Karten haben es wieder in sich und dürften gerade für Neulinge ein gefundenes Fressen darstellen. Sonst kommt ihr nicht so einfach an legendäre Diener, von denen es wie immer mehrere zu holen gibt. Darunter ist natürlich auch Medivh, der nicht nur stark, sondern euch noch mit Atiesh, dem Hohestab des Wächters ausrüstet.

Überall Portale

Schon vorher hatte vor allem der Magier mehrere Portale zur Verfügung. Jene verschaffen euch einen zufälligen Diener, der in der Regel entweder etwas billiger ist oder direkt aufs Spielfeld gerufen wird. Nun erhält fast jede Klasse ein Portal, welches euch nicht nur einen spielerischen Vorteil verschafft, sondern noch dazu einen zufälligen Diener mit speziellen Mana-Kosten aufs Feld ruft. Dadurch überlasst ihr euer Spiel zwar teilweise dem Zufall, doch frischer Wind weht in eurem Deck auf jeden Fall.

Der Druide erhält zum Beispiel das Portal „Mondlichtung“, mit dem ihr euch für sechs Mana nicht nur um sechs Leben heilen könnt, sondern noch dazu eine Kreatur für sechs Mana aufs Feld ruft. Eine starke Karte, die euch gleich mehrere Vorteile spendiert. Ähnlich ist es auch beim Krieger, der das Portal „Eisenschmiede“ erhält. Dabei steigert ihr eure Rüstung um vier Punkte und ein Diener mit vier Mana-Kosten betritt ebenfalls eure Seite des Feldes. Da kann man alles tun, aber nicht meckern.

Drachen-Liebhaber dürfen sich übrigens freuen, denn auch für solche Decks gibt es neue Karten. Mit dabei ist beispielsweise die neutrale Karte „Nethergrollhistorikerin“, mit der ihr einen Drachen entdecken könnt, solltet ihr bereits einen auf der Hand halten. Paladin-Spieler denken darüber hinaus noch über die „Nachtschreckentemplerin“ nach, durch die ihr zwei Welplinge erhaltet, sollten ihr einen Drachen auf der Hand halten.

Gegen den Schrecken der Nacht habt ihr von Anfang an all euer Mana zur Verfügung.Gegen den Schrecken der Nacht habt ihr von Anfang an all euer Mana zur Verfügung.

Natürlich warten noch mehr starke Karten auf euch, weswegen ihr dieses Soloabenteuer nicht missen solltet, wenn ihr weiterhin ganz oben mitspielen wollt. Für frischen Wind unter den empfehlenswerten Online-Kartenspielen sorgt Karazhan auf jeden Fall – vor allem deswegen, weil Blizzard bald mehrere Klassenkarten aus der Arena streicht. Da muss schließlich für Nachschub gesorgt werden.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: DLC   Online-Zwang   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hearthstone - Nacht in Karazhan (Übersicht)