Test Forza Horizon 3: Asphaltspektakel mit allen Schikanen

von Thomas Stuchlik (20. September 2016)

Alles richtig gemacht: Forza Horizon baut auf alte Serienstärken und ein frisches Szenario. Ihr rast in einer offenen Spielwelt durch das schicke Australien und stellt euch immer neuen Herausforderungen.

Das unbeschwerte Vollgas-Rasen geht endlich weiter! Microsofts automobile Vorzeigemarke Forza beweist nicht nur auf der Rennstrecke (wie zuletzt mit Forza Motorsport 6) wie gut sich die Xbox One für Rennspiele eignet. Auch der Ableger Horizon zeigt, wie schön und vor allem wie spaßig es sein kann, auf vier Rädern durch eine offene Spielwelt zu heizen. Der Vorgänger Forza Horizon 2 von 2014 machte es bereits vor: Großer Fuhrpark, frei befahrbare Landschaften und spaßige Veranstaltungen machten Teil Zwei schon zum Hit.

1 von 18

Forza Horizon 3: Fahrfreude am anderen Ende der Welt

Kaum verwunderlich, dass die neueste Episode Forza Horizon 3 genau daran anschließt und gleich einiges besser macht. Abermals dreht sich alles um das fiktive Horizon-Festival, in dem Raser ihr Können beweisen. Doch diesmal seid ihr nicht bloß Teilnehmer, sondern übernehmt die Rolle des Veranstalters. Entsprechend viel müsst ihr tun, um neue Anhänger zu locken und frische Wettbewerbe ins Leben zu rufen.

Der fünfte Kontinent wartet

Der dritte Teil entführt euch diesmal ans andere Ende der Welt. In Australien beweist ihr eure Fahrkünste. Jedoch nicht auf dem gesamten Kontinent, sondern in einem fiktiven Gebiet, das möglichst viele Landschaften in sich vereint.

Australien bietet alles was das Herz begehrt: Strände, Wälder, Städte, Wüsten, Wiesen.Australien bietet alles was das Herz begehrt: Strände, Wälder, Städte, Wüsten, Wiesen.

Australien fällt weitaus abwechslungsreicher als das mediterrane Szenario des Vorgängers aus. Ihr befahrt malerische Küstengebiete mitsamt glitzernden Sandstränden und heizt durch Küstenstädtchen. Fahrt ihr dagegen ins Landesinnere, findet ihr euch sogleich im dichten Regenwald wieder. Zum Norden hin eröffnen sich ganz andere Klimazonen. Hier erschließt ihr gemäßigte Wälder und Wiesen sowie langgezogene Autobahnen. Ebenso erwarten euch eine große Metropole an der Ostküste sowie ausgetrocknete Wüsten und Steppen im Westen.

Um euch zurecht zu finden, greift ihr auf die Karte zu und setzt Wegpunkte für euer Navigationsgerät. Die weibliche Stimme spricht euch übrigens korrekt mit eurem Vornamen an. Insgesamt 488 Straßen dürft ihr befahren. Oder ihr pfeift drauf und rast frei Schnauze durch die Natur. Schilder, Büsche und Zäune geben sich erfreulich nachgiebig. Auch kleinere Seen sind nur knöcheltief und bilden keinerlei Hindernis. Nur dicke Bäume bilden unüberwindbare Barrieren. Typisch für Australien: Das Gelände ist flach, nur wenige Berge und Hügel erheben sich in der Landschaft. Gleichzeitig ist das neue Spielareal von der Fläche nicht gewachsen, sondern entspricht den Dimensionen des Vorgängers.

Dieses Video zu Forza Horizon 3 schon gesehen?

Rasen, gewinnen, aufsteigen

Neben dem Szenario ist auch der Ablauf der Horizon-Festivals neu. Als Veranstalter kümmert ihr euch nun darum, das Gelände zu vergrößern und Fans anzuziehen. Später eröffnet ihr zudem neue Festivals an vorgegebenen Stellen.

Um Gegner zu überholen, nutzt ihr jeden verfügbaren Meter oder sogar die Randbegrenzungen.Um Gegner zu überholen, nutzt ihr jeden verfügbaren Meter oder sogar die Randbegrenzungen.

Wie gewohnt tretet ihr in jedem Areal zu diversen Wettbewerben an. Beispielsweise warten in ländlichen Gebieten Vollgasfahrten von A nach B. Oder ihr versucht euch an Rundenrennen quer durch die Städte. Ebenso erfrischend sind die verschiedenen Veranstaltungen neben dem Asphalt. Denn auch querfeldein rast ihr schnellstens durch Kontrollpunkte, um schließlich als Sieger hervor zu gehen. Dabei seid ihr nicht auf bestimmte Wagen beschränkt, sondern tretet mit dem an, was ihr unterm Hintern habt. Wie gewohnt startet ihr mitten in einem zwölfköpfigen Fahrerfeld, für das Online-Kumpels als sogenannte "Drivatare" herhalten. Für jeden Wettbewerb stellt ihr die Schwierigkeit, Gegnerstärke und Fahrhilfen ein, um mehr Erfahrung oder höhere Preisgelder zu erringen.

1 von 199

Forza Horizon 3 - Alle Autos in der Übersicht

Fahrerisch ist Forza Horizon 3 deutlich simpler als sein Bruder Forza Motorsport ausgefallen. Meist heizt ihr mit durchgedrücktem Gaspedal durch die Prärie oder über die abgesteckten Strecken. Eine einblendbare Ideallinie zeigt an, wo ihr wirklich bremsen solltet. Außerdem nutzt ihr jederzeit die Rückspulfunktion, um derbe Fahrfehler zu annullieren. Könner am Lenkrad dagegen sammeln Bonuspunkte durch sauberes Fahren, Drifts und Zerstörung. So gelangt ihr schneller zum Stufenanstieg, bei dem ihr einen Zufallspreis oder Fähigkeitspunkte erhaltet. Mit letzteren schaltet ihr in drei Kategorien Fertigkeiten wie beispielsweise größere Belohnungen und Sofort-Preise frei.

Der eigene Autotreff

Als Ausrichter des Horizon-Festivals erstellt ihr erstmals auch eigene Veranstaltungen. Dazu gibt es an vorgegebenen Stellen sogenannte Löffellisten. Hier konfiguriert ihr persönliche Wettbewerbe und stellt sie online.

Erstmals erstellt ihr auch eigene Wettfahrten, stellt sie online und teilt sie mit Freunden.Erstmals erstellt ihr auch eigene Wettfahrten, stellt sie online und teilt sie mit Freunden.

Dabei gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Meist legt ihr eine Strecke bis zu einem Zielpunkt fest, wo eine Aufgabe vollendet wird. Ihr setzt zum Beispiel eine Zielzeit, eine Sprunglänge über eine Schanze oder eine Geschwindigkeit fest, in der ihr geblitzt werdet. Alternativ gebt ihr Punktesummen vor, die andere mit Drifts oder geschickter Fahrweise nachmachen sollen. Letztlich legt ihr auch Tageszeit, Wetter und Radiosender fest.

Überhaupt setzt das Spiel auf enge Online-Anbindung, auch wenn diese keine Pflicht ist. Denn jede Errungenschaft von euch vergleicht das Spiel mit euren Kumpels. So wisst ihr genau, bei welchem Blitzer oder Wettbewerb ihr schneller seid – oder auch nicht. Ebenso online könnt ihr eigene Lackierungen verkaufen, denn mit dem Editor und viel Hingabe zaubert ihr Kunstwerke auf die Oberfläche der Autos. Auf dem Marktplatz lassen sich übrigens auch komplett ausgestattete Wagen verhökern.

Natürlich richtet ihr auch wieder Mehrspieler-Rennen mit bis zu zwölfköpfigem Fahrerfeld aus. Erstmals gesellen sich auch bis zu drei weitere Spieler in eure Kampagne, um kooperativ Rennen zu bestreiten.

Im Sammelwahn

Forza Horizon 3 fördert die Neugier, denn überall verstecken sich Geheimnisse. So entdeckt ihr Wahrzeichen und Aussichtspunkte und demoliert unterwegs aufgestellte Schilder. Schließlich erlangt ihr damit auch Erfahrungspunkte.

Über Stock und Stein: Auch auf schlammigen Pisten rast ihr um die Wette.Über Stock und Stein: Auch auf schlammigen Pisten rast ihr um die Wette.

Daneben fahndet ihr nach insgesamt 15 seltenen Wagen in versteckten Garagen oder Schanzen. Hilfreich dabei ist die neue Flugdrohne. Mit dieser schwebt ihr über dem Geschehen und kundschaftet interessante Orte aus. Ebenso schaltet ihr in den Foto-Modus, um schicke Schnappschüsse eurer Autos abzulichten. Autoliebhaber begutachten ihre Modelle zudem im Forzavista-Modus. Hier öffnet ihr Türen und Hauben und nehmt im Cockpit Platz. Schließlich verfügt jeder Wagen über einen originalgetreuen Innenraum. Außerdem lauscht ihr wieder Sendern verschiedener Musikgenres aus dem Autoradio.

350 Vehikel vom Kleinwagen bis zur Hypercar stehen zur Wahl. Dabei finden sich Klassiker wie der Opel Manta und Muscle-Cars ebenso wie Ferrari GTO und BMW Isetta. Auch neueste Modelle wie der Ford GT, Koenigsegg Regera oder der Lamborghini Aventador stehen für Ausflüge bereit. Natürlich nur, wenn der virtuelle Geldbeutel groß genug ist. Wem die Leistung nicht ausreicht, der darf mit Upgrades mehr Motorleistung, verbessertes Fahrwerk oder leichteres Chassis-Gewicht verbauen. Bastler stimmen zudem ihr Fahrzeug im individuellen Tuning-Menü ab.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Open World   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Forza Horizon 3 (Übersicht)