6 brutale Bösewichte, die jeden das Fürchten lehren

(Special)

von David Dieckmann (20. September 2016)

Sie sind unbarmherzig, unterkühlt und unfassbar fies: Diese sechs Bösewichte in Spielen können über Kollegen wie Freddie Krüger und Darth Vader nur müde lachen.

1. Alex Mercer aus Prototype 2

Die Wurzel allen Übels sein: Ungewöhnlich. Damit umgehen wie Alex Mercer: Unverzeihlich.Die Wurzel allen Übels sein: Ungewöhnlich. Damit umgehen wie Alex Mercer: Unverzeihlich.

Achtung: Wenn ihr die Reihe noch nicht kennt und noch spielen wollt, lest besser nicht weiter. Das hier ist eine Spoiler-Warnung.

Ignoriert? Gut. Alex Mercer macht in der Vorgeschichte zu Prototype 2 (Spiel ist indiziert, deshalb hier nicht genannt) eine Entwicklung durch, die sich von "Ahnungsloser Zeuge einer Apokalypse" bis hin zu "Mensch gewordene Ursache einer Apokalypse" entwickelt. Ein Mensch, der Merkt, dass er gerade eine halbe Stadt in Schutt und Asche gelegt hat, würde nun vielleicht einen Gang runter schalten. Herr Mercer stattdessen nimmt sein Schicksal an und herrscht künftig zeitweise über einen Teil New Yorks. Auf seine Kappe geht - niedrig geschätzt - eine fünfstellige Zahl virtueller Toter. Massenmörder Mercer juckt's nicht. Kaltblütig, übermächtig und beinahe unaufhaltsam - kann es einen schlimmeren Gegenspieler geben?

2. Majoras Maske aus The Legend of Zelda - Majora's Mask

Wenn diese Maske einen Führerschein hätte, würde sie einen weißen Kleinbus fahren.Wenn diese Maske einen Führerschein hätte, würde sie einen weißen Kleinbus fahren.

Wer The Legend of Zelda - Majora's Mask nicht kennt, hat eines der besten Spiele der Welt verpasst. Wer es kennt, erinnert sich sicher noch an die namensgebende Maske, die die meiste Zeit auf dem Kopf des vermeintlichen Bösewichten Skullkid sitzt. Letztendlich entpuppt sich die Maske allerdings als Übeltäter, die sich das arme Skullkid lediglich als Wirt für ihre bösen Machenschaften gesucht hat.

Nicht nur, dass die Maske versucht, den Mond auf eine Stadt stürzen zu lassen und damit einen kleinen Genozid zu vollführen - nein, effektiv dürft ihr die Maske auch des Kindesmissbrauchs bezichtigen. Damit hätten wir gleich zwei der meist geächteten Verbrechen beisammen. Schäm dich, Maske! Aber Danke für die schönen Stunden, die Spieler im Kampf gegen dich verbringen durften.

3. Heihachi Mishima aus Tekken (Reihe)

Heihachi wird niemals eine "Bester Vater der Welt"-Tasse geschenkt bekommen. Kein Wunder, dass er sauer ist.Heihachi wird niemals eine "Bester Vater der Welt"-Tasse geschenkt bekommen. Kein Wunder, dass er sauer ist.

Jeder, der in den 1990er Jahren eine PlayStation hatte, kennt wohl den Mann, der seiner Frisur nach zu Urteilen gerne den Kopf aus fahrenden Autos hält. Heihachi Mishima aus Spielen wie Tekken 3 ist der Erbe des mächtigen Mishima-Klans. Was macht man als reicher, von Haus aus gemachter Mann? Natürlich dem eigenen Vater die Firma klauen und versuchen, den eigenen Sohn Kazuya umzubringen. Mehrfach. Beides. Das Ende vom Lied: Durch seine Taten ist Heihachi teils direkt, teils indirekt verantwortlich für einen Weltkrieg und dafür, dass sein Sohn (zeitweise) zu einem der übelsten Bösewichten aufsteigt, den die Welt gesehen hat - gewissermaßen nämlich zum Teufel selbst.

4. Sephiroth aus Final Fantasy 7

Sephiroth ist böse. Wenn ihr den auf der Straße trefft, redet ihr besser nicht mit ihm.Sephiroth ist böse. Wenn ihr den auf der Straße trefft, redet ihr besser nicht mit ihm.

Viele Freunde der Serie bezeichnen Final Fantasy 7 als besten Teil der Reihe. Nicht zuletzt wegen seines unbarmherzig-bösen Fieslings Sephiroth. Der Tunichtgut tötet immerhin gegen Hälfte des Spiels eure (vermutliche) Herzdame. Und er hat einen viel längeren Säbel als euer Hauptcharakter Cloud Strife. Mann mit längerem Schwert klaut die Frau - ihr kennt das Lied. Apropos Lied: Nicht zuletzt untermalt Sephiroths Musikstück seine Bösartigkeit. Das steht bekannten Stücken wie Darth Vaders Einmarschmusik in nichts nach. Hört selbst:

Darüber hinaus macht Sephiroth, was Bösewichte eben so machen: Er versucht, die Weltherrschaft an sich zu reißen und ist für die Tode Tausender verantwortlich. Ein schlimmer Finger.

5. Super Mario aus Super Mario Bros (Serie)

Super Mario, der Schrecken der ... Moment, was? Der muntere Klempner, der durch kunterbunte Kinderspiele hüpft, hat hier nun wirklich nichts verloren. Oder etwa doch?

Tatsächlich gibt es eine Reihe von Theorien zum lustigen Latzhosenträger, die ihn als etwas anderes als einen Helden entlarven wollen - nämlich als Psychopathen. So ganz von der Hand zu weisen sind diese Theorien nicht. So bringt zum Beispiel der englischsprachige Youtube-Kanal Game Theorists vor, dass Mario bereits in frühen "Game & Watch"-Spielen den Affen Donkey Kong für Zirkusnummern missbrauchte, tausende Tiere wie Goombas und Koopas auf dem Gewissen hat und sogar seine eigene Familie unterdrückt. Wer des Englischen mächtig ist, sollte sich dieses Video dazu ansehen:

Mal ehrlich - von der Theorie des bösen Mario könnt ihr halten, was ihr wollt. Aber stellt euch mal vor, Mario wäre wirklich nicht nur durch und durch böse, sondern hätte es zeitgleich geschafft, sich der ganzen Videospielwelt als geliebten Helden zu verkaufen. Eine derartige Leistung wäre wohl einmalig perfide. Im Falle des Falles: Hut ab vor diesem kriminellen Geist!

6. Ihr selbst (zu sehen bei einem Blick in den Spiegel)

Zocker in Aktion (Serviervorschlag)Zocker in Aktion (Serviervorschlag)

"Oooh, was für eine überraschende Wendung!", mögt ihr jetzt vielleicht mit sarkastischem Unterton denken. Aber denkt einmal nach. Zunächst darüber, wie viele digitale Leben ihr beendet habt. Tausende? Millionen? Zahllose Goombas, die ihr als Super Mario zertreten habt, tausende Soldaten, die ihr in Call of Duty erschossen habt. Dazu all die Tiere, die auf euren Streifzügen in Far Cry 3 das Zeitliche segnen mussten. Mal ganz abgesehen von euren Foltereien Unschuldiger in Spielen wie Die Sims 4 und Rollercoaster Tycoon. Ungeachtet der vielen Male, die ihr einen schier unmöglichen Sprung in Tomb Raider "einfach mal versucht" habt und die arme Lara Croft euretwegen in den Tod gestürzt ist.

Und wofür? Für Erfolge, Gamerscore, Statistiken, für den Kick. Wen kennt ihr noch, der ohne hinreichende Hintergrundinformation virtuelle Lebewesen aller Art über den Jordan schickt? Wenn euch ein bärtiger Mann in Militärmontur im echten Leben irgendetwas sagt, würdet ihr dann zum Maschinengewehr greifen und losballern? Wohl kaum. So leicht wie euer Alter Ego in Videospielen ist wohl kaum jemand zu beeinflussen. Der krasseste nur vorzustellende Bösewicht der digitalen Welt seid ihr! Das heißt, nicht ihr selbst, sondern euer von Konventionen, Folgen und weitgehend Moral befreites Spieler-Ich am Controller. Ihr seid eine Entität, so herzlos, dass sie vielleicht sogar die Mutter eines soeben getöteten Soldaten beleidigt.

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Zum zwanzigsten Jubiläum der kultigen Pokémon-Reihe darf eine brandneue Edition nicht fehlen. Und dabei (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht