Vorschau Dual Universe: Ambitionierte Mischung aus Eve Online und Minecraft

von Emily Schuhmann (26. September 2016)

Dual Universe verspricht einiges und macht damit viele skeptisch. Was es mit dem neuartigen Weltraum-Spiel auf sich hat, erzählte uns der Gründer von Novaquark bei einem Besuch.

Durch die laufende Kickstarter-Kampagne sorgt Dual Universe mit wahnwitzigen Versprechungen gerade für Aufregung unter Weltraum-Liebhabern. Dabei handelt es sich laut den Entwicklern nicht um heiße Luft. „Was wir haben ist echt und meine Aufgabe ist es, Fakten zu liefern, kein Blabla.“ Damit beginnt Jean-Christophe Baillie seine Präsentation in der spieletipps-Redaktion. Der Franzose hatte 2011 die Idee zu Dual Universe und ist der Gründer des Entwicklerstudios Novaquark. Er glaubt fest an sein Spiel und hat gute Argumente für das Gelingen des ambitionierten Projekts. Wir haben ihn samt einer bereits spielbaren Version der Pre-Alpha nach Berlin eingeladen.

1 von 23

Dual Universe - Ein fast grenzenloses Universum

Durch den technischen Fortschritt rücken immer mehr Spieler-Träume in greifbare Nähe. Die virtuelle Realität betretet ihr durch 3D-Brillen wie die Oculus Rift, HTC Vive oder PlayStation VR bereits. Einen großen Traum will das französische Studio Novaquark mit Dual Universe nicht nur den Spielern, sondern auch sich selbst erfüllen. Vielleicht das leisten, was ein No Man's Sky oder Elite - Dangerous nicht leisten: Ein Online-Rollenspiel im Weltraum mit nahtlosem Universum zu erschaffen, ohne Server-Struktur oder instanzierte Bereiche. Tausende Spieler können gleichzeitig spielen und fast alles erreichen, was sie sich vorstellen können. Der Ausgangspunkt ist für alle Spieler der gleiche: der Planet Alioth.

Was bisher passiert ist

Alain Damasio ist "Science Fiction"-Autor und Mitgründer von Dontnod Entertainment, dem Entwickler von Life is Strange.. Er verfasste eine Kurzgeschichte zu Dual Universe, die beschreibt was vor eurem Erwachen passierte und warum ihr euch auf einem leeren Planeten wiederfindet.

Nach Jahrtausenden landet das Arkship auf Alioth.Nach Jahrtausenden landet das Arkship auf Alioth.

Im 25. Jahrhundert war die Erde nicht mehr bewohnbar und die Vereinten Nationen riefen das "Project Rebirth" ins Leben. Ihr und andere Pioniere bestiegen Raumschiffe, in der Hoffnung eine neue Heimat zu finden. 10.000 Jahre wart ihr an Bord des Arkship eingefroren, bis die Sensoren einen bewohnbaren Planeten entdeckten und die Arche dort landeten.

Die Künstliche Intelligenz der Arche weckt euch aus eurem Schlaf und ihr macht eure ersten Schritte in die neue Welt. Ein unbeschriebenes Universum, wie ein leeres Blatt Papier. Und nun? Führt ihre Kriege? Gründet ihr eine Republik? Erkundet ihr allein die unendlichen Weiten? Das bleibt ganz euch überlassen.

Freiheit und fremde Welten

Der Hauptaspekt von Dual Universe sind die mit den Spielern wachsenden Spielinhalte. Ihr bewegt euch nicht von einer Mission zu nächsten, sondern seid völlig frei. Andere Spieler können euch Aufträge geben oder ihr beauftragt jemandenen mit etwas. Aber jede Interaktion findet zwischen echten Menschen statt.

Es geht darum zu bauen, zu erkunden und für sich selbst einen Platz in diesem fremden und neuen Universum zu finden. Einen Großteil eurer Zeit verbringt ihr vermutlich mit Voxeln und Elementen. Voxel sind dreidimensionale Pixel, Bausteine aus unterschiedlichen Materialien, mit denen ihr jede beliebige Struktur bauen könnt. Häuser, Raumstationen, Fahrzeuge, mit genug Geduld ist alles möglich. Elemente sind fertige Bauteile mit denen ihr euer Konstrukt dekorieren oder ihm eine Funktion geben könnt. Beispielsweise bleibt ein Raumschiff aus Voxeln fluguntauglich, bis ihr einen Antrieb und ein Cockpit einbaut. Wer sich mit der Script-Sprache Lua auskennt, kann damit die einzelnen Komponenten seines Schiffs sogar verändern und auf sich abstimmen.

Habt ihr ein flugfähiges Schiff, könnt ihr damit auf Erkundung gehen. Leicht machen es euch die Entwickler von Novaquark aber nicht. Einen neuen Planeten zu erreichen soll eine Errungenschaft sein. Je weiter ihr euch von Alioth entfernt, desto exotischere Umgebungen findet ihr auf den Himmelskörpern. Die Oberfläche der Planeten ist prozedural generiert. Das heißt nichts ist vorher exakt festgelegt, sondern der Computer erzeugt Bäume und Pflanzen erst wenn ihr sie braucht.

Gefahr durch Mitspieler

Nicht nur die interplanetare Reise an sich, auch andere Spieler können euch und euer Schiff gefährden. Außerhalb spezieller Sicherheitszonen, können euch andere ehemalige Erdenbewohner jederzeit angreifen. Auf der Internetseite des Spiels gibt es einen Bereich, in dem interessierte Spieler schon jetzt Allianzen schmieden und Organisation gründen können. Und natürlich gibt es auch bereits Gruppierungen die alles andere als ehrbare Ziele haben. Die "Band of Outlaws" zum Beispiel will gesetzlos leben und heißt Piraten, Schmuggler und Söldner willkommen.

Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg.Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg.

Damit das Töten unbedarfter Spieler nicht ohne Folgen bleibt, wollen die Entwickler ein Kopfgeld-System einbauen. Begeht ihr zu viele Verbrechen, steigt die Belohnung auf den eigenen Kopf und so wird der Jäger zum Gejagten.

Knapp 700 Organisationen haben sich bereits online registriert und sammeln fleißig Mitglieder für ihre Vorhaben. Die begeisterten Anhänger der Spielidee entwerfen ganze Verfassungen, Firmenstrukturen und Staatssysteme und das alles obwohl das Spiel erst in der Pre-Alpha ist.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Entwicklerbesuch   Indie   Kickstarter   Multiplayer   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dual Universe (Übersicht)