Wie Lego die Videospielwelt erobert hat - 2005 bis 2008

(Special)

Lego Star Wars (2005)

Wovon andere nur träumen können, bedeutet für TT Games einen fulminanten Erstling. Mit Lego Star Wars widmen die Entwickler sich den Episoden 1 bis 3 der Filmreihe und erschaffen ein witziges, buntes und leicht zugängliches Spiel, dass mit charmanter Gestaltung und ansprechendem Konzept viele Spieler gewinnt. Gleichzeitig legen die Entwickler den Grundstein für alle kommenden Lego-Spiele. Dazu zählen folgende Punkte:

  • zerstörbare Umgebungen fördern Lego-Knöpfe zu Tage, die ihr aufsammeln und als Spielwährung verwenden könnt
  • meist sind zwei Figuren gleichzeitig unterwegs; zwischen ihnen könnt ihr wechseln
  • Spielfiguren gehören bestimmten Klassen an und haben spezielle Fähigkeiten
  • unzählige neue Figuren sind freispielbar
  • nach einmaligem Durchspielen könnt ihr jedes Level mit beliebig gewählten Figuren erneut spielen und neue Bereiche entdecken
  • Vorankommen im Spiel durch einfache Kämpfe, simple Rätsel und nicht allzu fordernde Sprung-Passagen

Das gesamte Konzept ist familientauglich und kindgerecht aufbereitet. Blutige oder brutale Szenen gibt es nicht. Selbst wenn in der filmischen Vorlage jemand ums Leben kommt, wird dies im Spiel durch den Zerfall der Figur in Lego-Bausteine abgeschwächt (und manchmal kommt es dazu, dass sich ein Paar Beine dann doch noch trotzig zur Wehr setzt).

Insgesamt ist die hübsch gehaltene Hatz nach Lego-Steinen technisch simpel, aber weitesgehend flüssig und fehlerfrei inszeniert. Die Rechnung geht auf und sorgt dafür, dass Lego Star Wars mit über 15 Millionen verkauften Exemplaren bis heute das erfolgreichste "Star Wars"-Spiel aller Zeiten ist. Hut ab, TT Games!

Was nicht zu verachten ist: Noch sprechen die Lego-Figuren nicht. Das führt dazu, dass Jar Jar Binks dankenswerterweise den Mund hält. Vielen Dank dafür!

1 von 12

Lego Star Wars: Mehr Star-Wars-Spaß geht nicht

Systeme: PC, Gamecube, PS2, Xbox, Game Boy Advance

Mehr zum Thema:

Lego Star Wars auf Amazon kaufen

Lego Star Wars 2 - Die klassische Trilogie (2006)

Erneut geht es ins "Star Wars"-Universum. Diesmal steht aber die ursprüngliche Film-Trilogie Pate und ihr schlüpft unter anderem in die Rollen von Luke Skywalker, Leia Organa und Han Solo. Lego Star Wars 2 - Die klassische Trilogie hat den Bonus, dass die drei als Vorlage dienenden Filme weitaus besser beim Publikum ankamen als die Vorgeschichte, die in den Episoden 1 bis 3 erzählt wird, auch wenn "Star Wars"-Erfinder George Lucas das nie so richtig wahrhaben wollte. Nun, die Schlacht der Rebellen gegen das böse Sith-Imperium ist nun mal attraktiver als ein öder Handelskrieg mit fragwürdig dargestellten Charakteren.

Auch spielerisch kommt das alte Thema gut an. Rein technisch tut sich nicht viel, jedoch beweist TT Games Lernfähigkeit und verbessert die teilweise verquere Kameraführung des Vorgängers. Ansonsten bleibt das Spiel seinen Wurzeln treu und entführt auch diesmal wieder in ein ein buntes Lego-Universum inmitten des tobenden Sternenkrieges.

Systeme: PC, Gamecube, PS2, Xbox, Xbox 360, Game Boy Advance, Nintendo DS, PSP

Mehr zum Thema:

Lego Star Wars 2 - Die klassische Trilogie auf Amazon kaufen

Lego Star Wars - Die komplette Saga (2007)

Noch einmal geht es ins "Star Wars"-Universum, wenn auch noch lange nicht zum letzten Mal. Lego Star Wars - Die komplette Saga, umfasst - wie es der Name schon verrät - alle Inhalte der ersten beiden Spiele. Ihr erlebt also alles von der Besatzung des Planeten Naboo bis zum Kampf um den zweiten Todesstern. Um das Gesamtpaket etwas aufzufetten, hat TT Games den ohnehin schon beachtlichen Umfang sogar noch erweitert.

Neben insgesamt 36 Levels gibt es zusätzlich zu den zehn bekannten noch zehn weitere Kopfgeldjäger-Missionen und 6 Bonus-Levels. Hinzu kommen zwei ebenfalls komplett neue Abschnitte, die in der ursprünglichen Fassung aus aus Zeitnot nicht eingebaut werden konnten. Vor allem die Technik in den Sequenzen, in denen ihr Fahrzeuge lenkt, wurde verbessert. Rundherum warten an allen Ecken und Enden noch weitere neue Fundstücke und Erweiterungen auf euch. Darunter auch eine Arena für zwei menschliche Kontrahenten. Alles in allem hat sich TT Games bemüht, nicht einfach nur bestehende Spiele auf einen Datenträger zu pressen, sondern diese auch abzurunden, zu verbessern und zu erweitern. Sowas sieht man gerne.

Nach drei "Star Wars"-Spielen waren die Entwickler vermutlich etwas übersättigt von Lichtschwertern und Jedi-Kräften. Dennoch sollte der Name George Lucas noch eine ganze Weile im Vordergrund stehen. In der nahen Zukunft hörten die kreativen Köpfe bei TT Games schon die Peitsche knalllen.

Systeme: PC, PS3, Xbox 360, Nintendo DS

Mehr zum Thema:

Lego Star Wars - Die komplette Saga auf Amazon kaufen

Lego Indiana Jones - Die legendären Abenteuer (2008)

Professor Jones gibt sich die Ehre. Der legendäre Archäologe mit Hut und Peitsche feiert erneut mit alten Abenteuern Erfolge. Lego indiana Jones - Die legendären Abenteuer umfasst die Geschichten der ersten drei "Indiana Jones"-Filme, die wiederum aus der Werkstatt von George Lucas stammen. Diesmal jedoch in Kooperation mit Regisseur Steven Spielberg. Auch hier ändert sich nichts am grundlegenden Spielprinzip. Jedoch wird die Kampfmechanik der Thematik angepasst. Lichtschwerter gibt es keine, dafür aber eine Peitsche. Damit könnt ihr nicht nur zuhauen, sondern auch Abgründe überwinden und Gegner zu Fall bringen.

Außerdem werden bestimmte Charakteristika der Figuren auch ins Spiel übernommen. So kann sich Indie beispielsweise kurzzeitig nicht bewegen, wenn er auf Schlangen trifft. Das ist schlüssig, da auch sein filmisches Vorbild keine besonders große Liebe für diese Reptilien aufbringt. Das gleiche gilt übrigens auch für Henry Jones Senior oder Elsa, wenn sie eine Ratte erblicken, oder Willie, wenn er einer Spinne begegnet. Es mögen kleine Details sein, im Endeffekt verstärken sie aber das Erlebnis, ein Teil der Filmabenteuer zu werden.

Systeme: PC, PS2, PS3, Wii, Xbox 360, Nintendo DS, PSP

Mehr zum Thema:

Lego Indiana Jones - Die legendären Abenteuer auf Amazon kaufen

Weiter mit: 2008 - 2010

Tags: Science-Fiction   Fantasy   Amazon   Film   Herr der Ringe   Star Wars  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Capcom: Bekannte ältere Marken sollen neu auferstehen

Capcom: Bekannte ältere Marken sollen neu auferstehen

Der japanische Entwickler und Hersteller Capcom hat einen Trailer zu Marvel vs. Capcom - Infinite veröffentlicht. (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht