10 verrückte Superkräfte von Videospiel-Helden - Oneliner und Radarsystem

(Special)

Nummer 7: Oneliner von Duke Nukem in der gleichnamigen Serie

In Duke Nukem Forever erweist sich der Duke als Stratege.In Duke Nukem Forever erweist sich der Duke als Stratege.

Dass Worte töten können, habt ihr bereits bei Nummer 3 in dieser Liste gelernt. Doch es gibt auch Worte, die sorgen für ein fieses Grinsen oder Schläge mit der flachen Hand auf die Stirn - eine nicht zu unterschätzende Superkraft. Selbst wer sie nur oberflächlich beherrscht wie Mario Barth kann damit reich werden. Oder er rettet wie Duke Nukem dauernd die Welt. "Arschtritte geben ist seliger als Arschtritte nehmen", vertont er dabei das Geschehen. Oder: "Blute leise, Pussy!" Oder: "Du bist eine Inspiration für Geburtenkontrolle." Das Macho-Repertoire des Muskelmanns mit dem nervösen Finger am Abzug scheint nahezu unerschöpflich. Seit seinem Auftritt in Duke Nukem Forever haben wir von dem Blondschopf trotzdem nicht mehr viel gehört. Aber vielleicht ist das ja auch gut so. Zwar ist Duke Nukem Forever das einzige Spiel auf spieletipps, dem wir im Test 99 Prozent verliehen haben. Aber Achtung, die Wertung war damals ironisch (lest den Test, dann versteht ihr). Das Spiel bleibt Stangenware. So ähnlich wie aktuell Mafia 3, nur ein wenig schlimmer.

Nummer 8: Das Radarsystem von Adam Jensen in Deus Ex - Mankind Divided

Adam Jensen als Illustration aus seinem ersten Abenteuer.Adam Jensen als Illustration aus seinem ersten Abenteuer.

Als nächstes kommt ein Held, der seine Superkräfte künstlich erworben hat. Mittels sogenannter Augmentierungen steigt der Agent Adam Jensen in die Superhelden-Liga auf. Mittlerweile seit zwei Teilen, Deus Ex - Human Revolution und Deus Ex - Mankind Divided, treibt er seine Feinde mit seinen irrwitzigen Fähigkeitemn in den Wahnsinn. Schädel, Augen, Torso, Arme, Rücken, Haut, Beine ... Jensen besteht aus mehr künstlichen Körperteilen als der Sechs-Millionen-Dollar-Mann und Kim Kardashian zusammen. Sein Tarnsystem ist ja bereits der Hit, doch noch beneidenswerter ist sein Radarsystem Pfadfinder. Das zeigt euch alle eure Ziele direkt auf einer Mini-Karte an. Stellt euch vor, so etwas gäbe es bereits in Wirklichkeit! Millionen von Frauen könnten sich plötzlich problemlos orientieren. Männer natürlich auch, hier sollen keine Vorurteile geschürt werden, aber Adam Jensen ist halt ein Frauentyp. Niemand wäre mehr auf Google Maps angewiesen. Andererseits funktioniert Google Maps ja auch recht gut, ob sich da eine Augenoperation wie bei Jensen wirklich lohnt? Da braucht wohl keiner lange überlegen: Aber sicher!

Weiter mit: Monstersprünge und Heben

Tags: Fun   Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Mit Call of Duty - WW2 kehrt die langjährige Shooter-Serie zu ihren W (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht