Test Civilization 6 - Meinung und Wertung

Fakten:

  • Städte werden durch Bezirke spezialisiert und ausgebaut
  • Fortschritt in Forschung und kultureller Ausrichtung
  • dynamische Veränderungen in der Politik
  • überarbeitetes Militär
  • Einzelspieler- und Mehrspieler-Modus
  • einfacher Einstieg für Neulinge
  • sinnvolle Erweiterungen bestehender Stärken
  • detailreiche Umsetzung der Weltkarte
  • erhältlich für PC
  • "Civilization 6" bei Amazon bestellen

Meinung von Michael Krüger

Ihr habt bis hierhin gelesen und wundert euch warum ihr kaum Kritik finden konntet? Die Lösung für dieses Rätsel ist einfach: Es gibt bis auf leichte Schwächen bei der Künstlichen Intelligenz (KI) oder der Übersicht bei zugebauten Karten wenig an Civilization 6 auszusetzen. So gern ich ein paar weitere negative Kritikpunkte anbringen würde, um meine Begeisterung zu relativieren. Doch da ist nichts. Klar, mehr Tiefgang oder eine noch detailreichere Darstellung wären immer schön, aber wir wollen die Kirche ja im Dorf lassen. Angesichts technischer Machbarkeit gefällt mir Civ 6 in der aktuellen Form prima.

Betrachtet ihr die Entwicklung der Serie ist Civilization 6 zweifelsfrei sowohl eine logische Konsequenz als auch für mich persönlich der aktuelle Höhepunkt der Reihe. Das ist natürlich Geschmackssache. Aber alle Mechaniken, die bereits in den Vorgängern gut funktionierten, werden hier kombiniert und sinnvoll ergänzt, so dass kaum ein Wunsch offen bleibt. Dabei greifen die Elemente so nahtlos ineinander, dass ihr besonders in den ersten Stunden gar nicht aus dem Staunen herauskommt. Zusätzlich sorgt die Dichte an Inhalten dafür, dass ihr selbst nach eurem zehnten Spiel noch neue Einfälle für eure Taktiken habt.

Wenn mich ein Spiel so richtig packt, stellt sich oft ein unter Spielen bekanntes Phänomen ein: Nach jeder Runde verspüre ich den Drang nach einer weiteren. Diesem Takt nachzugeben fällt mir bei Civilization 6 noch schwerer als bei den Vorgängern oder auch bei anderen Kategorievertretern. Es gibt so viel zu berücksichtigen, zu entdecken und entscheiden, dass ich mich immer wieder dabei erwische, wie ich erneut eine selbstgesetzte Pause verpasse. Stunde um Stunde versinke ich tiefer im Spiel und entdecke neue Möglichkeiten für den Ausbau meiner Zivilisation. Ist ein Spiel zu Ende, wartet bereits das nächste und lockt mit neuen Ideen. Dabei ist der Spaß am Experimentieren groß und belohnt euch eins ums andere Mal mit neuen Erkenntnissen. Habt ihr beispielsweise die Religion zunächst unbeachtet gelassen, macht es ungeheuren Spaß, einmal komplett auf einen Religionssieg hin zuspielen. Interessant ist hierbei auch das Verhalten der KI.

Die Kombination aus Neuem und Bewährtem macht Civilization 6 zum König der Serie und setzt damit neue Maßstäbe im Strategie-Sektor. Dabei kommen sowohl Neulinge als auch Veteranen auf ihre Kosten. Verspürt ihr auch nur den Hauch eines Verlangens nach Strategie, seid ihr hier goldrichtig.

89 Spieletipps-Award

meint: Dank neuer Ideen und sinnvoller Ergänzungen gelangt die Serie auf einen neuen Zenit und setzt abermals Maßstäbe für die Welt der Strategiespiele.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Von Gran Turismo bis Need for Speed: 2017 scheint ein hoffnungsvolles Jahr für Rennpiloten zu werden. Viele (...) mehr

Weitere Artikel

#gamesweekberlin: Opening Summit jetzt im Livestream mitverfolgen

#gamesweekberlin: Opening Summit jetzt im Livestream mitverfolgen

Es geht los! Die #gamesweekberlin öffnet ihre Pforten und startet mit dem großen Opening Summit. Auf dem Redn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Civilization 6 (Übersicht)