Test Bad Day L.A.

von Frank Roglmeier (04. September 2006)

Wer kennt das nicht? Die Sonne scheint, Stau auf dem Freeway, eine Giftwolke, die Jagd nach Menschen macht, streift durch Los Angeles und Passanten verwandeln sich in blutrünstige Zombies. Eigentlich jeder, der schon einmal "Resident Evil" usw. gespielt oder einen blutigen Zombie Film gehen hat. Also nichts Neues. Von wegen, "Bad Day L.A." nimmt sich selbst nicht ernst und bietet viele urkomische Parodien auf Genre Kollegen. Aber lohnt sich der Kauf wirklich oder gibt es nur einen Bad Day für die Spieler?

Chaos herrscht in L.A.Chaos herrscht in L.A.

Story:

Der Titel beginnt mit einer toll animierten Introsequenz, die komplett in Cell Shading Grafik dargestellt wird. Auch das komplette Spiel greift auf diese Effekte zurück. Nach einem Unfall eines Flugzeugs, das mit radioaktiven Gift beladen war, beginnt der wahre Bad Day in L.A. Die entflohene Giftwolke bahnt sich einen Weg durch Los Angeles und fordert dabei hunderte von Opfern. Ihr schlüpft dabei in die Haut des noch sehr verwirrten Obdachlosen Anthony Williams, der zu Beginn der Spiels nichts Besseres zu tun hat, als mit seinem Einkaufswagen über den Highway zu wandern und Autofahrer mit typisch amerikanischem Temperament zu belästigen. Auf dem Weg zum Unfall begegnet Anthony neben vielen Todesopfern auch dem Endresultat des Flugzeugunfalls, Zombies. Blutrünstige Menschenfresser kämpfen sich über den Highway. Und was macht unser Hauptcharakter? Er verwandelt diese wieder in Menschen zurück, und das mit einem Feuerlöscher. Klingt komisch, ist es auch. "Bad Day L.A." nimmt sich selbst nicht ernst und soll den Spieler hauptsächlich zum Lachen bringen. Neben Zombies gibt es noch viele weitere Katastrophen wie Flutwellen, Terroristen, Riesenmonster und vieles mehr, die eine Parodie auf die USA sowie viele Filmhits darstellen sollen.

Die Stadt ist nun von Zombies bevölkert.Die Stadt ist nun von Zombies bevölkert.

Gameplay:

Dass sich das Spiel selbst nicht ernst nimmt, merkt man auch im Gameplay. Aber leider nicht nur zum Positiven. Steuern dürft ihr Anthony über die bekannte Schulterperspektive, was mit Maus und Tastatur einwandfrei klappt. In einigen Fallen z.B. in reinen Ballerlevels wechselt die 3rd Person Perspektive in eine Ego Sicht, in der ihr wie in typischen Shootern auf alles schießt was sich bewegt. Die auf den ersten Blick lustig wirkende Atmosphäre trübt leider enorm. So wirkt die Geschichte zwar toll animiert und stimmungsvoll dargestellt, aber im Missionsbereich und Abwechslungsteil enorm demotivierend. Die Missionen fallen in den zehn Levels fast immer gleich aus, finde eine Person, schieße dir den Weg frei, heile Zombies und beende das Level. Sogar die selbständige Suche nach Aufgaben wird mit dicken Pfeilen erleichtert, darunter leidet immer wieder der Spielspass. Auch ist die spielerische Freiheit enorm begrenzt, selten dürfen Gebäude betreten oder in Fahrzeuge eingestiegen werden. Aber der schlimmste Kritikpunkt ist, dass die Levels selten mit einander verbunden sind d.h. habt ihr noch im letzten Level gegen Zombies gekämpft, gibt es diese im Nächsten nicht mehr, sondern ganz neue Feinde, die es zu besiegen gilt. Die Folge ist, dass die Story darunter enorm leidet und somit nicht mehr zu den vergangenen Levels passt.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bad Day L.A. (Übersicht)