Test Anno 2205 in der Königsedition: Das hat sich in einem Jahr getan

von David Dieckmann (07. November 2016)

Man nehme Anno 2205, füge sechs Erweiterungen und ein Jahr Entwicklungszeit hinzu und schon wird das Spiel fürstlich. Zumindest heißt es jetzt "Königsedition".

Ein Jahr ist vergangen, seit Ubisoft Anno 2205 veröffentlichte. Inzwischen hat sich einiges getan. Was bietet die neue Komplettfassung?

Die Mainzer von Blue Byte haben Besitzern von Anno 2205 im vergangenen Jahr drei kostenlose und drei kostenpflichtige Download-Inhalte spendiert. Wer das Hauptspiel noch nicht hat, bekommt alles zusammen in der neuen Anno 2205 Königsedition. Das neue Komplettpaket winkt auf den ersten Blick mit viel Inhalt: Neue Gebiete, neue Produktionsketten, ein umfangreiches Forschungssystem und zahllose Kleinigkeiten wie ein Aktienmarkt und eine neue Bevölkerungsstufe.

1 von 60

Anno 2205 - Ab auf den Mond

Falls ihr das Hauptspiel noch nicht kennt, schaut zunächst in diesen Artikel:

Neue Gebiete: Orbit und Tundra

Das Wichtigste zuerst: In Anno 2205 gibt es zwei neue besiedelbare Gebiete. Zum Gebiet in gemäßigtem Klima, Arktis und der Mondoberfläche gesellen sich nun die Tundra und der Orbit.

Eure eigene Orbitalbasis. Ist sie nicht schön?Eure eigene Orbitalbasis. Ist sie nicht schön?

Die Tundra bietet euch als zusätzliches Gebiet eine erstklassige Möglichkeit, Geld und Iridium loszuwerden. Die Gegegnd bevölkert ihr mit Biologen, die ähnlich wie Arktis-Bewohner in Zeltlagern wohnen. In der kargen Gegend ernährt ihr eure Belegschaft hauptsächlich mit aus der Arktis importierten Konserven und Vitamindrinks, die ihr jedoch nicht mithilfe von Obst- sondern Moosplantagen herstellt. Mmmh, Moos!

Euer größter Feind in der Tundra sind Sumpfgebiete, die ihr trockenlegt, sofern ihr genug Ressourcen habt. Die Prozedur ist recht kostspielig und verbraucht massig Energie.

Der Orbit dagegen ist im Kern mehr Technikbaum als besiedelbares Gebiet. Um ihn zu erreichen, baut ihr eine spezielle Raumstation in eurer Stadt und bildet Astronauten aus, die ihr in regelmäßigen Abständen ins All schießt. Dort betreiben sie Forschung und sorgen - je nach euren Präferenzen - zum Beispiel dafür, dass eure Produktionsketten effektiver laufen. Um die Forschung voran zu bringen, rüstet ihr eure Orbitalbasis mit immer neuen Modulen aus, die bestimmen, welchen Aspekt eures Unternehmens ihr verbessert - etwa Schwerindustrie oder Botanik. Der Orbit verleiht dem Hauptspiel eine Idee mehr taktische Tiefe.

Mehr Dies und Das

Einer der Kritikpunkte an Anno 2205 ist das Militärsystem. Anstatt wie in früheren Serien-Teilen eure Kämpfe in euren besiedelten Gegenden auszutragen, ist das Kampfsystem auf Extra-Areale ausgelagert, die ihr optional besuchen und in denen ihr lediglich eine vorher definierte Schiffsflotte steuern könnt. Jetzt gibt es allerdings auch Invasionen. Die treten von Zeit zu Zeit in einem eurer Gebiete auf. Im Falle einer Invasion könnt ihr eure Flotte in das betreffende Gebiet ordern und dort in gewohnter Manier Seeschlachten austragen.

Die Synth wohnen in riesigen Hochhäusern und essen nichts. Allerdings benötigen sie (andere) Androiden als Rohstoff. Wir fragen nicht nach ...Die Synth wohnen in riesigen Hochhäusern und essen nichts. Allerdings benötigen sie (andere) Androiden als Rohstoff. Wir fragen nicht nach ...

Der größte Unterschied dieser Invasionen ist, dass ihr die Gefechte nicht links liegen lassen könnt. Sonst zerschießen euch die Feinde eure Firma, was in Rohstoff- und Geldeinbußen resultiert.

Außerdem dürft ihr eure Angestellten auf eine neue, fünfte Ebene befördern: Aus Investoren werden sogenannte Synths. Das sind Androiden, die besonders wenige Bedürfnisse haben, dafür allerdings auch kein Einkommen generieren. Damit sind sie ein willkommenes Element für jene, die Anno auf höheren Schwierigkeitsgraden spielen - auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad "Standard" allerdings beinahe überflüssig.

Ebenfalls neu ist ein Aktienmarkt. Hier könnt ihr auf Firmenanteile eurer Konkurrenten bieten. Habt ihr genug Anteile, gehen andere Firmen teils oder komplett in euren Besitz über, was euch Einkommens-Boni beschert. Ein gigantisches Monopol werden - auch das könnt ihr euch gegen Ende des Spiels als neues Ziel setzen. Spielerisch bietet der Aktienmarkt allerdings keine nennenswerten Verbesserungen.

Dieses Video zu Anno 2205 schon gesehen?

Weiter mit:

Inhalt

Tags: DLC   Singleplayer   UPlay   Gewinnspiele  

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Anno 2205 (Übersicht)