10 Jahre Wii: Nintendo-Rebellion in Zahnarztweiß und Wiimote Plus - Kaum was für Vielspieler

(Special)

Kaum was für Vielspieler

Die Konsole hat so vieles drauf, aber eben immer gehemmt durch eine technische Grundlage, die mit Sony und Microsoft nicht mithalten kann. Und die Smartphones dräuen sowieso schon. Spätestens ab seinem dritten Jahr braucht kein Mensch mehr den Nachrichtenkanal. Was der Wii bleibt, ist das, worauf Nintendo sich schon immer verlassen konnte und was ihr selbst durch überlegene Hardware oder schnelleres Internet nicht so leicht zu nehmen ist: die Spiele natürlich.

Viele Spielereien beflügeln den Aufwind der Wii noch weiter. Pokémon Battle Revolution ist das erste Wii-Spiel, das ihr mit dem DS verbinden könnt.Viele Spielereien beflügeln den Aufwind der Wii noch weiter. Pokémon Battle Revolution ist das erste Wii-Spiel, das ihr mit dem DS verbinden könnt.

Aber steht es um die denn wirklich so makellos, wie die Verkaufszahlen glauben machen? Anfang 2009 geht die 50-Millionste Wii über den Ladentisch – viel früher als bei der aktuellen PS4, die diese Wegmarke bis heute noch nicht erreicht hat. Doch der kommerzielle Erfolg täuscht darüber hinweg, dass das Image der Konsole ausgerechnet bei erfahrenen Spielern derweil immer schlechter wird. Wegen ihrer technischen Schwächen wendet sich nämlich ein Top-Entwickler nach dem anderen von der Wii ab.

Dieses Video zu Wii Sports schon gesehen?

Angestaubtes Aushängeschild

Was auf der PS3 grafisch machbar ist, wäre auf der Wii ein Fremdschämfall und durch die Bewegungssteuerung meist auch viel zu aufwändig und teuer, wollte man etwa einen der großen Publikumsmagneten für die Wii umsetzen, zum Beispiel Mass Effect, Battlefield oder The Elder Scrolls. Weil sie ein wirtschaftliches Fiasko fürchten, lassen die besten Leute Nintendo also im Stich und kehren gewissermaßen zu ihren anfänglichen Vorbehalten der Wii gegenüber zurück.

Die Sensorleiste vorm Fernseher ist nur deshalb nötig, weil sie Infrarotlicht emittiert. Das tun Kerzen aber auch. Zwei davon funktionieren deshalb genauso gut, damit die Wii mit ihrem Controller kommunizieren kann.Die Sensorleiste vorm Fernseher ist nur deshalb nötig, weil sie Infrarotlicht emittiert. Das tun Kerzen aber auch. Zwei davon funktionieren deshalb genauso gut, damit die Wii mit ihrem Controller kommunizieren kann.

Insofern scheint Nintendos Entscheidung, ein grafisch eigentlich schon 2006 veraltetes Gerät für viele Jahre auf dem Markt halten zu wollen, wirtschaftlich ziemlich kurzsichtig gewesen zu sein. Denn die Bewegungssteuerung ist zuerst neu und aufregend, aber eine ganze Konsolengeneration hält dieser Vorteil nicht vor – zumal Sony und Microsoft mit ihren Versionen (PlayStation Move und Kinect) von Nintendos Erfindung zügig nachziehen.

Streichelzoo und Beauty-Tipps

Die guten Entwickler überlassen das Feld nun den vielen kleinen Studios mit eher zweifelhaftem Ruf und die Wii degeneriert vielerorts zu einem Auffangbecken für virtuelle Ponyzuchten und Styling-Ratgeber. Ab 2008 beklagen sich viele Intensivspieler öffentlich, dass Nintendo ja offenbar nur noch auf das schnelle Geld der Gelegenheitsspieler aus sei und diejenigen vergessen habe, die ihnen seit Jahrzehnten die Treue hielten.

Erst vor einem Jahr hat die Wii ihren bislang letzten Kanal spendiert bekommen: Die auf japanische Kultur spezialisierte Online-Community Crunchyroll bewirbt die Wii dadurch noch 2015.Erst vor einem Jahr hat die Wii ihren bislang letzten Kanal spendiert bekommen: Die auf japanische Kultur spezialisierte Online-Community Crunchyroll bewirbt die Wii dadurch noch 2015.

In den späteren Jahren der Wii ebbt die Verärgerung zu einem Murren ab, denn es nützt ja doch nichts: Nintendo unternimmt kaum etwas, um die Qualität der Wii-Spiele (und nicht nur die der hauseigenen Marken) wieder zu steigern. Und warum sollten sie auch? Denn seien wir doch mal ehrlich: Jedem Unternehmen, das schon ein paar Dekaden am Markt durchgehalten hat, geht es natürlich in erster Linie um Profit. Hohe Qualität ist selten das Ergebnis irgendeines abstrakten Anspruchs an sich selbst, sondern kommt daher, dass die Leute zu mangelhafter Qualität normalerweise auf Abstand gehen – nicht so bei der Wii.

Schwarze Zahlen und Moral

Selbst 2010 und 2011 lassen die Verkaufszahlen nur allmählich und erwartbar nach, denn das meiste Geld macht Nintendo nun mal mit den Gelegenheitsspielern oder Anfängern mit geringen Ansprüchen. Die Nintendo-Manager hätten also höchstens einen moralischen Grund, ihre Langzeitanhänger zufriedenzustellen. Und kein Umsatzbericht der Welt kennt eine Moralrubrik.

Nach der Family-Edition von 2011, die nicht mehr abwärtskompatibel mit Gamecube-Spielen ist, erscheint 2012 (zuerst nur in Kanada) die Wii Mini. In Europa steht sie bis heute in den Geschäften.Nach der Family-Edition von 2011, die nicht mehr abwärtskompatibel mit Gamecube-Spielen ist, erscheint 2012 (zuerst nur in Kanada) die Wii Mini. In Europa steht sie bis heute in den Geschäften.

Als die Wii U ihren Vorgänger Ende 2012 ablöst, übernimmt sie das Zepter von Nintendos mit großem Abstand erfolgreichster Heimkonsole. PS3 und Xbox 360 konnten sie nie einholen. Noch 2014 schleppt sich die Wii in ihrem achten Jahr mit letzter Kraft über die 100-Millionen-Marke und verharrt nun bei einem Endstand von etwas mehr als 101 Millionen verkauften Konsolen, knapp hinter der ersten PlayStation.

Strafpredigt auf der Tanzmatte

Den Absprung der Spitzenentwickler, und die lukrativsten Spieleserien zu verpassen, hat der Wii kein bisschen geschadet. Aber ist für uns, die passionierten Vielspieler nun nicht mal die Zeit gekommen, übelzunehmen und der Wii zu ihrem Jubiläum mal ein paar unbequeme Wahrheiten in ihr blau illuminiertes Gesicht zu pfeffern?

Auch sie ist von der Wii kaum noch wegzukriegen: Die Königin von England. Zugegeben, eine Fotomontage, aber nicht weit von der Wirklichkeit entfernt: Die Queen besitzt wirklich eine Wii, allerdings eine vergoldete, versteht sich.Auch sie ist von der Wii kaum noch wegzukriegen: Die Königin von England. Zugegeben, eine Fotomontage, aber nicht weit von der Wirklichkeit entfernt: Die Queen besitzt wirklich eine Wii, allerdings eine vergoldete, versteht sich.

Nun, scheint nur so, als sei das Geburtstagskind im Augenblick unabkömmlich. Es feiert nämlich schon! Die Wii lässt die Korken knallen zusammen mit ihrer aktuellsten Neuerscheinung: Just Dance 2017, ein Spiel für Leute mit wenig Zeit oder solche, die mit langwierigen Adventures und Rollenspielen nichts anfangen können. Nun denn, lassen wir ihr halt den Spaß. Ach was, tun wir es ihr gleich und machen Party! Alles Gute zum Runden, Wii!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Retro   Hardware  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Wii Sports (Übersicht)