10 Geschenketipps zu Weihnachten - damit werden Zocker glücklich

(Special)

von Michael Krüger (17. Dezember 2016)

Kaum zu glauben, doch auch dieses Jahr soll es wieder Weihnachten geben. Da sich der Trend auch bei Spielern durchzusetzen scheint, haben wir praktische Geschenke-Tipps für euch.

Ihr habt kurz vor Weihnachten noch nicht alle Geschenke beisammen? Oder ihr sucht selbst noch etwas für euch? Kein Problem! Mit diesen zehn Tipps findet ihr garantiert für jeden Bekannten und Verwandten das richtige Präsent. Zur Not bekommt Oma eben einen sprechenden Stormtrooper oder die kleine Cousine einen neuen 4K-Fernseher.

Natürlich sollten unter dem Weihnachtsbaum aktuelle Spiele, wie etwa The Last Guardian nicht fehlen. Doch auch abseits davon gibt tolle Geschenk-Ideen, die nicht nur euer Leben bereichern. Vielleicht findet ihr auf dieser Liste ja sogar ein paar gute Tipps, mit was ihr bestimmten Verwandten und Freunden eine Freude machen könnt.

Am Ende zählt natürlich die gemeinsame Zeit. Diese könnt ihr mit alten Spiele-Klassikern verbringen, beim Installieren eines neuen Fernsehers oder auch indem ihr zusammen mit bunten Klötzen spielt. Auf dieser Liste findet ihr in jedem Fall Inspiration für euren Geschenke-Endspurt.

Nummer 1: Das neue Nintendo Entertainment System

Auch wenn es aktuell nicht die leichteste Übung ist, ein NES-Mini abzustauben, lohnt sich die Geduld. Immerhin bekommt ihr für den Preis eines aktuellen Spiels gleich 30 Klassiker. Welche Spiele genau enthalten sind, findet ihr hier: "Das neue Nintendo Classic Mini ausgepackt". Hinzu kommt eine große Portion Retro-Charme in Form des originalen Designs der NES-Konsole - nur in einem deutlich kleineren Maßstab. So passt sie auch in noch so volle Wohnzimmerregale.

Sollte euer Fernseher nicht über einen USB-Anschluss verfügen, holt euch das oben verlinkte Netzteil oder nutzt den Ladestecker eines Smartphones. Dank diesen wird das Mini NES Classic mit Strom versorgt und ihr könnt ungeachtet des Alters eures Fernsehers spielen. Einen HDMI-Anschluss sollte der Fernseher natürlich trotzdem besitzen.

Ein Manko hat das Mini-NES dann doch: Die Kabel der Controller sind zu kurz. Anstatt die kleine Konsole nun mitten in den Raum zu stellen oder euch auf den Boden vor eurem Fernseher zu setzen, solltet ihr euch lieber Kabelverlängerungen kaufen. Entweder für das HDMI-Kabel oder das Pad. So könnt ihr gemütlich auf dem Sofa sitzen und die Weihnachtsfeiertage mit ein paar unvergesslichen Klassikern der Videospielgeschichte zelebrieren.

Nummer 2: Headsets für gelungenen Hörgenuß

Grafik ist Jahr für Jahr ein großes Thema. Doch die schönste Darstellung bringt nicht viel, wenn ihr die Lautsprecher dank Nachbarn oder anderer Umstände nicht aufdrehen dürft. Die Lösung für dieses Problem ist euch sicherlich klar: Zieht euch ein Kopfhörer an und niemand außer euch hört die Feinde schreien.

Aus diesem Grund haben wir für euch ein paar emfehlenswerte Geräte ausgesucht, die sich dieses Jahr prima unter dem Weihnachtsbaum machen. Bevorzugt ihr beispielsweise sogenannte In-Ear-Kopfhöhrer und nutzt diese auch gerne an euren Handhelden oder eurem Smartphone, solltet ihr euch den Creative Sound BlasterX P5 anschauen. So klein sie aussehen, so viel Technik steckt in ihnen. Trotz gezwungenermaßen kleiner Membranen erwarten euch satte Klänge und angenehme Bässe.

Für das richtige Surround-Gefühl solltet ihr euch die dicken Geschütze wünschen oder sie euch selbst schenken. Egal ob Turtle Beach, Creative Sound oder Lioncast, diese drei Kopfhörer packen euch eine gehörige Ladung auf die Ohren und komplettieren dadurch euer Spielerlebnis. Dank diverser Einstellungsmöglichkeiten, könnt ihr euch in Mehrspieler-Runden sogar einen Vorteil verschaffen. Manche der Vorgaben verstärken die Geräusche von Schritten, so dass ihr eure Gegner bereits hört bevor ihr sie seht.

Nummer 3: 1K, 2K, 3K, 4K - der neue Fernseher steht vor der Tür

Die PS4 Pro ist schon erhältlich und in ein paar Monaten erscheint bereits mit Project Scorpio auch eine 4K-fähige Xbox One. Damit ist das Thema Ultra-HD auch auf der aktuellen Konsolen-Generation angekommen. So viele neue Pixel wollen jedoch beachtet werden. Habt ihr "nur" einen Monitor mit 1080p sehen die Spiele zwar dank der aufgemotzten Konsolen auch super aus, doch geht da noch eine Spur mehr.

Sitzt ihr hauptsächlich vor einem Monitor und spielt daher mit einem geringen Sitzabstand könnt ihr bereits mit einem kleinen Budget in den Genuss der Ultra-HD-Auflösung kommen. Der 27MU67-B von LG ist für unter 500 Euro erhältlich und liefert ein klares und kraftvolles Bild. So könnt ihr die neugewonnenen Vorteile eurer PS4 Pro nutzen oder seid schon einmal auf Microsofts Project Scorpio vorbereitet.

Stehen die Konsolen im Wohnzimmer benötigt ihr vermutlich eher größere Geschütze. Natürlich sind Fernseh-Geräte im Preis etwas höher, bieten dafür allerdings auch ein paar Optionen, die in Monitoren nicht zu finden sind. Abgesehen von seiner enormen Größte bietet der UE65KS8090 von Samsung euch ein komplettes Paket an Unterhaltungsmöglichkeiten und räumt daher nicht ohne Grund derzeit viele Preise ab. Die dargestellten Bilder profitieren zudem von aktuellen Technologien wie HDR und bleiben selbst bei schnellen Szenen gestochen scharf und klar. Günstiger geht es natürlich trotzdem.

Weiter mit: Brettspiele, Nerd-Kram, Lego

Inhalt

Tags: Amazon   Hardware   Virtual Reality   Fun   Retro  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht