PS4 Pro und 4K: Das holen Spiele wirklich aus der Hardware heraus - Boost für Virtual Reality, Kurz-Fazit

(Special)

Boost für Virtual Reality

Die PlayStation 4 Pro punktet auch im Zusammenspiel mit PlayStation VR. Zwar kann die Auflösung der Datenbrille (1.920 mal 1.080 Pixel) nicht erhöht werden, allerdings sind einige VR-Produktionen mit Pro-Patch ein Stück detailreicher und schärfer.

Robinson - The Journey punktet auf der PS4 Pro mit mehr Vegetation.Robinson - The Journey punktet auf der PS4 Pro mit mehr Vegetation.

Das Forscher-Abenteuer Robinson - The Journey bringt auf mittlere Entfernungen mehr Buschwerk und Pflanzen auf den Bildschirm. Das macht die bereits reichhaltige Naturumgebung noch dichter. Den größten grafischen Pluspunkt bildet aber der schärfere Bildeindruck. Auf der PS4 Pro wird das Bild intern in höherer Auflösung generiert und für die Datenbrille heruntergerechnet. Das Verfahren namens "Super Sampling" ergibt trotz selber Auflösung ein schärferes Bild.

Marginal, aber dennoch sichtbar: Auf der PS4 Pro erhaltet ihr in Battlezone ein schärferes Bild und dynamische Beleuchtung.Marginal, aber dennoch sichtbar: Auf der PS4 Pro erhaltet ihr in Battlezone ein schärferes Bild und dynamische Beleuchtung.

Genauso macht es der Panzer-Shooter Battlezone, bei dem vor allem Cockpit-Anzeigen klarer erkennbar sind. Auch die grundverschiedenen Ballereien Rez Infinite und Rigs hinterlassen einen schärferen Optik-Eindruck. Die Flugsimulation Eagle Flight profitiert von der Pro mit verbesserter Sichtweite und weniger aufploppenden Objekten. Künftige VR-Produktionen nutzen ebenso die Rechenleistung der PS4 Pro. Darunter der vielversprechende Zukunfts-Shooter Farpoint und das Rennspiel Gran Turismo Sport.

Kurzfazit:

Zusammenfassend ist die PlayStation 4 Pro die erste Wahl, wenn ihr einen UHD-Fernseher besitzt oder vorhabt, euch in naher Zukunft einen zu kaufen. Das Gerät ist aktuell die einzige Konsole, die 4K-Auflösungen berechnen kann (zumindest bis Microsoft mit der Xbox Scorpio nachzieht). Auch aus PlayStation VR kitzelt ihr mit der Pro mehr Power und vor allem ein besseres Bild heraus. Für PS4-Besitzer mit "Full HD"-Fernseher (sprich: 1080p) ist der Technikvorteil dagegen kaum spürbar. Nur im Detail sind hier Verbesserungen zu erkennen. Deshalb lohnt sich der Umstieg bisher nicht wirklich, es sei denn ihr liebäugelt mit 4K-Geräten.

Tags: Virtual Reality   Hardware  

Kommentare anzeigen

Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil

Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil

Die Mutter der Horror-Spieleserien kennt viele Wege, Angst und Schrecken zu verbreiten. Vor allem durch die grausige (...) mehr

Weitere Artikel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht