Test Operation Flashpoint - Seite 3

Im MorgengrauenIm Morgengrauen

Der rote Faden

Interessant ist, dass man viele Fahrzeuge, die man im Spiel vorfindet, selbst lenken kann, egal ob es sich dabei um Jeeps, LKWs, Panzer oder gar einen Helikopter handelt. Hat man die jeweiligen Aufgaben der anderen Protagonisten erledigt, kehrt man immer wieder in die Rolle des eigentlichen Helden David Armstrong zurück, der sich im Laufe der Geschichte zum Liebling der Vorgesetzten entwickelt und auch als Verbindungsmann zwischen den vorhandenen Gureilla-Truppen und der NATO fungiert. Die Story geht auch weiter, wenn man einmal ein Missionsziel nicht erreicht. Allerdings darf der jeweilige Held nicht umkommen, ansonsten muss man die Mission wieder von vorne beginnen. Speichern kann man nur einmal während eines Einsatzes. Die Bewaffnung der Soldaten ist fest vorgegeben und die zur Verfügung stehende Munition begrenzt. Doch ist es jederzeit möglich, die Waffen der gefallenen Feinde zu übernehmen oder bei gelegentlich auftauchenden Kisten und Depots seinen Munitionsvorrat aufzufüllen.

Im Laufschritt vorwärtsIm Laufschritt vorwärts

Teamarbeit

In "Operation Flashpoint" ist man aber kein Rambo-mäßiger Einzelkämpfer, sondern man zieht mit seinen Kameraden ins Gefecht. Sehr erfreulich ist dabei die gelungene KI der Mitstreiter. Sie suchen bei Feindkontakt Deckung, indem sie sich gekonnt auf den Boden werfen und hinter Büschen und Bäumen Deckung suchen. Auch ihre eigenständige Vorgehensweise ist stets clever, was einem besonders als Leutnant zugute kommt, weil man sich dann darauf verlassen kann, das Befehle möglichst gut und korrekt ausgeführt werden. Natürlich beschränkt sich dieses gute Verhalten nicht nur auf die eigenen Truppen, sondern auch auf die des Feindes. Gepaart mit dem eingeschränkten Speichersystem macht dies "Operation Flashpoint" zu einem schweren Actionspiel, das viele Nerven kostet aber trotzdem stets fair bleibt. Außer der exzellenten Kampagne enthält das Spiel noch zehn Einzelgefechte und einen Missionseditor, mit dem man eigene Levels kreieren kann.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Operation Flashpoint (Übersicht)