Doom: Neues Brettspiel in den Vereinigten Staaten erhältlich

von Sören Wetterau (14. Dezember 2016)

Videospiele sind ja schön und gut, aber manchmal braucht es für einen unterhaltsamen Abend mit Freunden ein Brettspiel. Gut, wenn beides miteinander vereinbar ist, wie beim Brettspiel zum Shooter Doom. Die erste Version davon stammt von 2005, wie euch der Blickpunkt: "Doom - Wie ein Spiel die Welt erobert" verrät. Onkel Jo zeigt es euch zudem in seinem Doom-Report im Video).

Passend zur diesjährigen Veröffentlichung des neuen Doom-Spiels von Bethesda und id Software gibt es auch eine Neuauflage des Brettspiels, die seit wenigen Tagen in den Vereinigten Staaten erwerbbar ist. Inhaltlich erwartet euch laut den englischsprachigen Kollegen von Polygon ein "4 gegen 1"-Brettspiel mit 40 Figuren, natürlich mit dem dazugehörigen Spielfeld, Karten und vielen weiteren Teilen. Die Kosten liegen bei rund 80 Dollar (rund 75 Euro).

So sieht das neue Doom-Brettspiel ausSo sieht das neue Doom-Brettspiel aus

Im Brettspiel übernehmen vier Spieler die Rolle von Marine-Soldaten, während ein weiterer Spieler den Dämonenfürsten mimt. Die Zugreihenfolge wird von den Karten festgelegt. Im Deck, welches vor dem Spiel gemischt wird, befinden sich vier Marine-Karten und acht Dämonenkarten.

Je nach Szenario landen verschiedene Dämonen auf dem Spielfeld, die allesamt unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Die Soldaten-Spieler müssen sich hingegen für zwei Waffen entscheiden, darunter unter anderem Klassiker wie die Schrotflinte oder die BFG 9000. An bestimmten Punkten auf dem Spielfeld können die Spieler ihre Waffen später austauschen, sofern sie das möchten.

Zu jeder Waffe gehören außerdem drei Karten, welche in ein spezielles Marine-Deck gemischt werden. Zu Beginn ihres Zuges müssen die Marine-Kräfte von diesem Deck ziehen und erhalten dadurch ihre Aktionsmöglichkeiten, wozu zum Beispiel die Bewegung auf dem Spielfeld gehört. Munition für die Waffen gibt es an sich nicht, weshalb neue Waffen hauptsächlich andere Optionen gewähren.

Der Dämonenspieler kann sich derweil für eines von zwölf Invasionsdecks entscheiden, die seine Vorgehensweise festlegen. Jedes Deck enthält unterschiedliche Dämonen und ihre Plätze auf dem Spielfeld. In einem Paket wartet zum Beispiel der berühmt-berüchtigte Cacodemon.

So oder so ähnlich kann die Anordnung auf dem Spielfeld aussehen.So oder so ähnlich kann die Anordnung auf dem Spielfeld aussehen.

Neben den Dämonen- und Marinekarten stecken in der Verpackung zwei Kampagnen, die aus jeweils sechs Missionen bestehen. Das Ziel ist relativ eindeutig: Die Marine-Soldaten müssen die Dämonen vernichten, während der Dämonenspieler exakt das verhindern soll.

Spielerisch dürfen Erstere übrigens eine Funktion aus dem diesjährigen Doom einsetzen: Die "Glory Kills". Sobald ein Dämon geschwächt ist, kann ein Marine-Soldat an ihn heranrücken und ihn sofort erledigen. Jeder Glory Kill gewährt dem Spieler eine besondere Karte, die er im Spiel einmalig einsetzen darf. Natürlich besteht nach einer solchen Aktion die Gefahr, schnell in die Fänge anderer Dämonen zu gelangen.

Solltet ihr übrigens mal nicht so viele Spieler sein, dann hat das Doom Brettspiel laut dem Polygon-Autoren noch eine weitere pfiffige Idee. Mithilfe der Squad-Karten erhalten die Marine-Soldaten starke Verbesserungen, wie zum Beispiel mehr Lebensenergie und eine weitere Aktion pro Zug. Dadurch ist das Brettspiel theoretisch auch "1 gegen 1" spielbar.

Laut Polygon ist die Umsetzung von Doom als Brettspiel absolut gelungen und macht einen hochwertigen Eindruck. Einen Termin für den deutschen Markt gibt es aktuell noch nicht. Bis dahin müsst ihr euch also entweder mit der alten Version vergnügen oder werft doch mal einen Blick ins Videospiel. Das ist ebenso gut gelungen, wie der Test: "Doom - Es ist die Hölle auf Erden und ihr seid der Teufel mit der Schrotflinte" verrät.

Dieses Video zu Doom schon gesehen?

Hat dir "Doom: Neues Brettspiel in den Vereinigten Staaten erhältlich" von Sören Wetterau gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: John Carmack   Fun  

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

Seit Wochen rätseln die Spieler von No Man's Sky, welche Inhalte Hello Games mit dem kommenden Update 1.3 verö (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Doom

jimminy32
79

So lala

von jimminy32 (9) 3

Alle Meinungen

Doom (Übersicht)