Die besten Plätzchen für Zocker

von Daniel Kirschey (22. Dezember 2016)

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit! Und wer auf die kleinen knusprigen Teigteilchen so richtig Heißhunger verspürt, der bekommt hier neben zwei guten Rezepten auch noch die eine oder andere stilistische Empfehlung. Schließlich isst das Auge mit.

Zwei Rezepte haben wir für euch herausgesucht, die besonders gut zur Weihnachtszeit passen. Zum einen die klassischen Butterplätzchen und zum anderen Gewürzspekulatius.

Butterplätzchen

Für die einfachen aber leckeren Butterplätzchen braucht ihr gar nicht so viele Zutaten:

  • 250 Gramm Butter
  • je nach gewünschter Süße 100 bis 160 Gramm Zucker
  • 300 Gramm Mehl
  • 2 Päckchen Vanillzucker
  • 1 bis 2 Esslöffel Milch oder Sahne

Zuerst lasst ihr die Butter in einem warmen Topf schmelzen. Nachdem sie in einer Schüssel etwas abgekühlt ist, fügt ihr Vanillezucker und normalen Zucker hinzu und rührt eine Zeit lang um. Am besten nutzt ihr dazu einen Mixer mit Knethaken. Dann fügt ihr in kleinen Portionen das Mehl hinzu. Sollte die Masse zu trocken werden, gießt ihr etwas Sahne oder Milch dazu. Nach einiger Zeit solltet ihr dann einen Teig haben, den ihr dann ausrollen könnt. Mit ein paar Formen stecht ihr eure Plätzchen aus. In etwa zehn Minuten im Ofen bei 160 Grad Celsius Umluft oder 180 Grad Celsius Ober- / Unterhitze sind sie auch schon fertig.

Spekulatius

Die Spekulatius-Kekse sind ein wenig komplizierter. Hier erst einmal die Zutatenliste:

  • 150 Gramm Butter
  • 125 Gramm brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise gemahlener Kardamom
  • 1 Prise Muskatnuss
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 60 Gramm gemahlene Mandeln
  • 300 Gramm Mehl

Mischt die weiche Butter mit dem Zucker, dem Ei, den Gewürzen, der Zitronenschale und den gemahlenen Mandeln mit einem Schneebesen. Dann fügt ihr das Mehl hinzu und lasst den Teig zu einer Kugel geformt ein paar Stunden an einer kalten Stelle ruhen. Dann den Teig auf etwa vier Millimeter auswalzen und mit den Formen Plätzchen ausstechen. Die sollten dann bei einer Hitze von 180 Grad Celsius Umluft zehn bis zwölf Minuten ausbacken.

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht