Test Prince of Persia 3D

von Thorsten Rühl (12. November 1999)

Wer kennt ihn nicht, den Prinz von Persien. Jedenfalls im PC-Bereich ist das Spiel Prince of Persia, welches vor 10 Jahren ein Meilenstein im Jump & Run-Genre war, jedem ein Begriff. Zwar gab es noch eine Fortsetzung, dann wurde es um die Serie allerdings still. Dies muß sich Red Orb zu Herzen genommen haben und entwickelte in Zusammenarbeit mit Jordan Mechner, dem Schöpfer der ersten beiden Teile, das Spiel Prince of Persia 3D.

Das Spiel beginnt mit einer Einleitung, in der man mit der Story vertraut wird. Der Prinz hat die Tochter des Sultans geheiratet, was König Assan - der Bruder des Sultans - mißfällt. Die Tochter des Sultans war nämlich Assans Sohn versprochen.

Bei einer Feier der Familie sperren Assan und Rugnor den Prinz in einen Kerker und verschleppen seine Geliebte. Somit ist das Ziel des Spiels klar: Man muß sich aus dem Kerker befreien und die Prinzessin retten! Dabei kommt es am Ende des Spiels auch zum finalen Duell mit Rugnor...

Zeitgemäß präsentiert sich der dritte Teil in einer 3D-Welt, die Ansicht ist - ähnlich wie in Tomb Raider III - in der Third Person-Perspektive. Dies ist aber auch fast alles, was Prince of Persia mit der Tomb Raider-Serie gemeinsam hat. Im Verlauf des Spiels trifft man auf relativ wenige Gegner, sondern muß vorrangig Puzzles lösen, welche meistens aus dem Umlegen eines Schalters bestehen.

Dies versuchen verhältnismäßig wenige Gegner wie Palastwachen oder Dämonen zu verhindern. Die KI der Gegner ist nicht relativ hoch, was allerdings auch an einem Feature des Spiels liegen kann: Die KI passt sich in Echtzeit den Fähigkeiten des Spielers an. Stellt man sich nun besonders ungeschickt an - was man ja glücklicherweise auch vortäuschen kann - sind auftauchende Gegner im Nu erledigt!

Anders sieht es schon bei den Fallen (Klingen, Fallbeile, Metallstachel usw.) aus, die recht häufig im Spiel vorkommen. Um diese sicher zu überwinden, muß man oft einige Bewegugsmöglichkeiten kombinieren, was die Steuerung - welche wahlweise per Tastatur oder Joystick erfolgen kann - zeitweise ziemlich komplex macht!

Der Prinz kann übrigens einige Aktionen ausführen, zum Beispiel klettern, entlanghangeln und schwimmen. Als Waffen stehen dem Spieler der Bogen, der Säbel oder der Kampfstab zur Verfügung. Alles in allem lässt sich sagen, daß Prince of Persia 3D eine gelunge Fortsetzung der Serie ist. Wem allerdings die ersten beiden Teile - inbesondere wegen der vielen Fallen - nicht so gut gefallen haben, sollte sich den Kauf mehrmals überlegen!

80

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Prince of Persia 3D (Übersicht)