10 Fakten, die ihr über Assassin's Creed wissen solltet, bevor ihr ins Kino geht

(Special)

von Sven Vößing (26. Dezember 2016)

Bald erscheint der Kinofilm zu Assassin's Creed. Wir haben einen Blick hinter die Kulissen der erfolgreichen Spielreihe geworfen.

Spieleverfilmungen haben, bis auf wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel Silent Hill, oft einen schlechten Ruf. Diesen Winter will Assassin's Creed dieses Image etwas aufpolieren und trumpft mit Hollywood-Größen wie Michael Fassbender und Jeremy Irons auf. Wir hatten bereits die Gelegenheit, uns den Film vor der Veröffentlichung anzuschauen. Um nicht zu viel zu verraten, werden wir die Handlung nicht näher behandeln. Positiv fällt jedoch auf, dass sich die Filmmacher sehr nahe an der Spielvorlage orientiert haben. Die Kämpfe und Rückblenden sind wirklich sehr atmosphärisch gehalten. Dazu spielt Abstergo natürlich eine große Rolle, genauso wie die Templer. Zentraler Punkt ist der Animus, der hier jedoch alles andere als eine gemütliche Liegefläche ist. Und genau da liegt eines der großen Probleme des Films. Im Spiel greift ihr als Spieler direkt in die Handlung mit ein, während im Film Cal Lynch als die Hauptfigur das Geschehene nur passiv erlebt.

Schauspieler Michael Fassbender in Aktion!Schauspieler Michael Fassbender in Aktion!

Darüber hinaus wäre es vermutlich klüger gewesen, nicht unbedingt Michael Fassbender seinen spanischen Vorfahren spielen zu lassen. In der Vorlage tauchte ja auch keine 1:1-Kopie von Desmond bei den Charakteren auf, sondern diese waren völlig andere Figuren vom Aussehen und der Sprache her. Weiterhin sind viele Nebenfiguren ziemlich blass, so dass deren Ableben einen völlig kalt lässt. Es wird einfach keine Bindung aufgebaut. Was noch sehr enttäuschend ist: Nur knapp ein Drittel des Films spielt im Mittelalter. Das zieht einen als Zuschauer dann immer wieder raus aus der stellenweise aufgebauten Atmosphäre. Insgesamt lässt sich festhalten, dass Assassin's Creed, was die filmische Umsetzung betrifft, ansatzweise schon in die richtige Richtung geht, aber überhaupt nicht in Fahrt kommt und enttäuschende Charaktere bietet. Nicht enttäuschend sind auf jeden Fall die zehn, teilweise ungewöhnlichen Fakten zur Spielereihe, die wir euch hier zusammengestellt haben.

1 von 23

Die Welt von Ezio, Altair und Assassin's Creed

Prince of Persia - Assassins

Ungewöhnlich klingt das Folgende ja nicht, wenn man die Spiele ein wenig vergleicht. Noch vor wenigen Jahren war Prince of Persia eine starke Marke von Ubisoft. So sollte es ursprünglich kein Assassin's Creed als eigenständiges Spiel geben, sondern mit Prince of Persia - Assassins einen Ableger der ursprünglichen "Prince of Persia"-Serie. Altair wäre hier der Leibwächter des Prinzen gewesen und beide hätten Seite an Seite in einem Koop-Spiel gekämpft. Diese Idee wurde verworfen und mit Assassin's Creed die aktuell stärkste und erfolgreichste Marke von Ubisoft geschaffen. Interessanterweise wurden beide Reihen bis jetzt im Kino verfilmt.

Altair hatte ursprünglich eine Armbrust

Da musste man wirklich genau hinschauen. In einem der ersten Trailer hatte Altair noch eine Armbrust als Waffe auf dem Rücken. Zwei Gründe sorgten dafür, dass diese Waffe nicht im finalen Spiel auftauchte. Diese hätte zum einen historisch nicht zur Figur Altair und seiner Herkunft gepasst. Auch wenn Ubisoft gern schaut, dass man nicht zu weit von der Historie abweicht, wäre dies aber noch zu verkraften gewesen. Schwerwiegender war jedoch die Tatsache, dass sich bei Testspielen viele Tester auf die Fernwaffe konzentrierten und somit das Spielprinzip „Anschleichen und Töten“ völlig außer Acht ließen. Erst ab Assassin's Creed 2 kamen Fernwaffen wieder zum Einsatz, da sich dieses Spielprinzip zu diesem Zeitpunkt schließlich durchgesetzt hatte. Im Trailer seht ihr die Armbrust ab Sekunde 32.

Weiter mit: Inspirationen und Katastrophen

Inhalt

Tags: Film  

Kommentare anzeigen

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

Endlich ist es da. Mit For Honor holt Ubisoft zum großen Rundumschlag aus. Wen das Nahkampf-Spiel damit von den (...) mehr

Weitere Artikel

Crash Bandicoot - N. Sane Trilogy: Activision nennt Veröffentlichungsdatum

Crash Bandicoot - N. Sane Trilogy: Activision nennt Veröffentlichungsdatum

Bald rennt und hüpft die bekannteste Beutelratte der Welt wieder über die Bildschirme: In einem neuen Video v (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht