Test Grand Theft Auto - San Andreas

von Clemens Eisenberger (29. November 2004)

Seit Erscheinen von GTA Vice City haben zahlreiche andere Spiele versucht, diesen Giganten vom Thron zu stoßen. Doch nun bahnt sich besondere Konkurrenz an: Der neue GTA Teil ist da. Wird San Andreas es schaffen, Vice City in die Schranken zu weisen? Ihr lest es in unserem Test.

Ganxta Style!Ganxta Style!

It's fun to stay in San Andreas...

Nach etlichen Jahren kehrt Carl Johnson in seine alte Heimat Los Santos zurück, eines der drei Stadtteile des Staates San Andreas. Hier wohnt ihr in einer ziemlich schlechten Gegend, seid inmitten eines Bandenkrieges und müsst diverse Aufträge erfüllen. GTA typisch bestehen diese hauptsächlich aus Fahr- und Ballereinlagen, die mindestens genau so viel Spaß machen wie in Vice City. Leider wurden neben diesen sehr spaßigen Missionen auch die schweren (Zeit-)Limits aus den Vorgängern übernommen. Neue Missionstypen gibt es auch in San Andreas, wie z.B. Tanzturniere oder Kartenspiele.

An der Steuerung wurde nichts verändert, sodass sich GTA-"Veteranen" direkt ins Geschehen stürzen dürfen. Ebenfalls bereits altbekannt ist die Handhabung der verschiedenen Stadtteile. Zu Beginn könnt ihr euch nur auf einer der drei Städte austoben, durch Warnungen und Absperrungen wird die Autobahn, die auf die nächste Insel führt, versperrt. Ihr agiert also zuerst in Los Santos und erfüllt hier einige Missionen. Nach und nach bekommt ihr dann auch Zugang zu den anderen Städten.

Doch San Andreas bietet auch einige Neuerungen. Oben rechts zeigt euch jetzt keine Zahl mehr euren Gesundheitsstatus an, stattdessen verfügt Carl über einen Balken, der euch über euren aktuellen Gesundheitsstand auf dem Laufenden hält.

Besonders interaktiv gestaltet sich eure Figur. Ihr könnt rund um die Uhr Burger essen und null Bewegung machen - dann werdet ihr fett und verspottet und habt keine Chance, die schweren Aufträge zu bewältigen. In San Andreas steht daher ein Fitnesscenter, in dem ihr euch um eure Muskeln und Kondition kümmern könnt. Habt ihr Energie verloren, müsst ihr keine rosa Herzen mehr suchen, sondern geht einfach in ein Restaurant und kauft euch was zum Essen. Nahrungsaufnahme lädt euren Gesundheitsbalken wieder auf.

Ebenfalls in einer Statistik verewigt werden eure Fahrkünste (Sortiert nach Fortbewegungsmittel, wie Rad, Auto und Motorrad) und auch eure Schusskünste werden pro Waffe berechnet und sind für euch jederzeit einsehbar.

Wie in den Vorgängern warten auch in San Andreas jede Menge freiwilliger Missionen auf euch. Die Suche nach 100 Päckchen entfällt, dafür müsst ihr Muscheln finden, Wandmalereien feindlicher Gangs übersprühen oder ähnliches unternehmen, um eure %-Zahl in die Höhe zu treiben.

On the way with ya gang!On the way with ya gang!

Die technische Seite von San Andreas

Grafisch hat sich gegenüber Vice City leider nicht allzu viel getan. Die menschlichen Animationen wurden zwar etwas verfeinert, aber immer noch stören die teilweise langweiligen Inneneinrichtungen und auch die manchmal ziemlich ähnlichen Außentexturen. Zum Beispiel im Gebirge wird hier etwas zu wenig Abwechslung geboten.

Ebenfalls ein altbekanntes Phänomen ist der sichtbare Grafikaufbau. Im Hintergrund poppen Bäume und Häuser aus dem Himmel heraus, und in der Bildmitte entstehen dann die Details.

Neu in der GTA Serie sind allerdings Details, die sich zu spät aufbauen. Bei einer gemütlichen Fahrt über den Gehsteig kann es schon mal passieren, dass ihr einen Unfall baut, und die Säulen bzw. Mauern gegen die ihr gefahren seid erst nachher entstehen. Auch ein Fauxpas dieser Kategorie kann beim Wechsel zwischen zwei Gebieten passieren. Vor allem in Stadtbereichen kann es vorgekommen, dass man plötzlich durch eine blaue, texturlose Masse fährt und alle Häuser bzw. andere Details erst während der Fahrt entstehen.

Man kann auch beobachten, dass Häuser eine ziemlich hässliche Fassade haben, wenn man sich ihnen schnell nähert. Erst nach kurzer Zeit verändern sich die Texturen dann zu ihrer wahren "Schönheit".

Allesamt sind das verschmerzbare Defizite, die aber noch hätten ausgemerzt werden können. So hart sich dies auch anhören mag, diese "schlimmen" Grafikfehler sind ausgesprochen selten, ich habe keinen öfter als 2 Mal erlebt.

Dieses Video zu GTA San Andreas schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Rogue One - Scarif: Das finale DLC zu Star Wars - Battlefront Kurz vor Veröffentlichung des neuen Kinofilms Rogue O (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GTA San Andreas (Übersicht)